Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Georgien KFZ-Haftpflicht

Dokumente für's Mopped

Georgien KFZ-Haftpflicht

Beitragvon heinz1950 » 27.11.2017 10:22

Gibt es am Grenzübergang Posof (Türkei-Georgien) die Möglichkeit, eine KFZ-Haftpflicht für Georgien abzuschließen? Oder wo ist die nächste Möglichkeit?

Am Grenzübergang Sarpi (Türkei-Georgien) war das 2016 nicht möglich, und bei der Einreise nach Georgien wurde das auch nicht verlangt. Angeblich gab/gibt es aber in Batumi ein Versicherungsbüro, das ich aber nicht gefunden habe.
heinz1950
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.01.2006 11:02

Re: Georgien KFZ-Haftpflicht

Beitragvon klausmong1 » 27.11.2017 13:46

Ich habe an keiner Grenze bisher eine Versicherung abschließen können. Im Gegenteil, bei Fragen haben sie mich ausgelacht.

Solltest Du trotzdem eine haben, wird die von den Leuten auch nicht akzeptiert, man muß die Schäden dann sowieso in Cash regeln.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1167
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Georgien KFZ-Haftpflicht

Beitragvon heinz1950 » 27.11.2017 16:24

In Georgien hat angeblich kaum ein Fahrer eine Haftpflichtvers.
Aber sie soll bald für jeden verpflichtend eingeführt werden damit das Land der "Grünen Karte" beitreten kann.

Es gibt schon jetzt die Möglichkeit , sich in Georgien zu versichern (ALDAGI Vers.). Und ich möchte das auch tun, denn wenn ein unversicherter Ausländer einen Unfall verschuldet, wird die Polizei nervös. So jedenfalls wurde mir von einem Betroffenen berichtet.

Die Frage ist, ob es am Grenzübergang Posof einen Vers.-Vertreter gibt oder erst später.
heinz1950
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.01.2006 11:02

Re: Georgien KFZ-Haftpflicht

Beitragvon klausmong1 » 28.11.2017 05:38

Posof kann ich Dir nicht sagen, ich war 2015 bei Batumi, und habe dort keinen gefunden, und die Grenze ist nach meinem Wissen größer.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1167
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Georgien KFZ-Haftpflicht

Beitragvon heinz1950 » 28.11.2017 10:14

Wenn Du nochmal nach Batumi kommst, versuchs unter folgender Adresse: JSC Aldagi Insurance Company, Mehmed Abashidse 1, Batumi
Nicht weit davon soll auch die Tourist-Information sein.

Ich selbst habe diese Filiale 2016 leider nicht gekannt und auch sonst nichts dergleichen gefunden.
In Tbilisi ist der Hauptsitz der Aldagi-Vers. in der Puschkin 3 (??).

Am Grenzübergang Sarpi war 2016 kein Versicherungsbüro auf georgischer Seite. Dafür jede Menge Schnapsläden. Auf türkischer Seite habe ich nicht auf Versicherungsbüros geachtet.Da herrschte das reinste Chaos.

2018 möchte ich über das hoffentlich entspanntere Posof einreisen und dann gleich zu dem Vardzia - Höhlenkloster.
heinz1950
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.01.2006 11:02

Re: Georgien KFZ-Haftpflicht

Beitragvon heinz1950 » 04.03.2018 09:38

Seit dem 1.3.2018 scheint es eine Versicherungspflicht für im Ausland gemeldete Fahrzeuge zu geben. Bin mal gespannt auf die ersten Praxis-Berichte ;-)
https://www.tpl.ge
heinz1950
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.01.2006 11:02

Re: Georgien KFZ-Haftpflicht

Beitragvon JanN » 05.08.2018 15:40

Hallo,

die Versicherung gibt es. An der Grenze gibt es gleich bei der Einreise einen Flyer, auf dem steht, wie es geht. An den großen Grenzübergängen kann die Versicherung auch direhkt gekauft werden. Wir sind mit der Fähre nach Poti gekommen und da war es etwas komplizierter. Es gibt überall Automaten, an denen die gekauft werden können, in der Landssprache. Man bekommt es aber hin.


Entgegen der Vermutung gilt diese Pflicht zum Abschluß einer Versicherung noch nicht für die Einheimischen. Liegt wahrscheinlich daran , dass die alle sogut fahren können ;-)


Preislich war es nicht teuer, kann aber auch nicht mehr sagen, was wir für 3 Monate bzahlt haben.

Viele Grüße,


Jan
... geht wohl bald wieder los!!

www.travel-guidance.de

www.travelove.org

www.eisreise.wordpress.com
JanN
 
Beiträge: 259
Registriert: 11.06.2005 21:33
Wohnort: Auf diesem wunderschönem Planeten :-)

Re: Georgien KFZ-Haftpflicht

Beitragvon Cana-Beater » 15.08.2019 02:17

Hallo Forum,

ich war dieses Jahr im Juli in Georgien. Bin über die Türkei nach Georgien eingereist. Bin in Sarpi über die Grenze.
Gleich nach der Grenze (50m) stehen schon die ersten Versicherungsverkäufer. Dort kann man eine georgische KFZ-Versicherung abschließen. Auf der Versicherungspolice steht auch eine Hotline Nummer. Ich habe für 15 Tage 25 Lari bezahlt. Das waren umgerechnet 8,50 Euro. Das kann ich jedem nur empfehlen.
Es wäre zwar auch ohne Versicherung gegangen, wenn Du aber einen Unfall baust, evtl. auch noch mir Personenschaden, landest du ganz schnell im Gefängnis. Mindestens bis zum Abschluss der Untersuchungen. ... und das kann dauern.
Die Versicherung zahlt zwar nicht der eigenen Schaden, aber den den du bei anderen verursachst. Bisher ist es immer noch so, dass die Georgier selber keine KFZ-Versicherung brauchen. Die fahren alle auf eigenes Risiko und sind nach meiner Erfahrung sehr umsichtig.
Mir hat das ganze leider nichts genützt. Kurz hinter Tiflis, auf der E60, ist mir ein Mercedes hinten drauf gefahren. Hat mich einige Meter nach vorne über den Lenker geworfen.
Dank großem Rückenprotektor und gescheiter Schutzausstattung sind nur 2 Rippen angebrochen. Die Polizei war nach gefühlten drei Minuten da. Von denen sprach natürlich keiner deutsch oder englisch. Für diesen Fall empfehle ich den Google Translator für Russisch. Den kann man sich runterladen und offline verwenden.
Sofort nach dem Unfall wurde erstmal eine Atem-Alkoholkontrolle durchgeführt und anschließend mein Motorrad und der Mercedes sichergestellt. Dann wurde eine staatsanwaltschaftliche Untersuchung eingeleitet. Der Mercedes der mir hinten drauf gefahren ist war natürlich nicht versichert. Die KFZ-Versicherung ist ja nur optional.
Ich durfte nach 5 Tagen dann ausreisen. Der ADAC hat meinen Rückflug organisiert.
Auf mein Motorrad warten ich inzwischen seit über 4 Wochen. Sollte aber in den nächsten zwei Wochen wieder zu Hause ankommen.
Der ADAC organisiert derzeit den Rücktransport.

Fazit:
Schließt an der georgischen Grenze eine KFZ-Versicherung ab ! Mein Unfall hätte auch umgekehrt ausgehen können; dass ich einen Schaden verursacht hätte.
Für die 8,50 Euro lohnt das Risiko nicht.
Außerdem den Russisch-Translator vorher runterladen. Alternativ an der Grenze gleich eine SIM-Karte für das Handy besorgen. Ein GB Datenvolumen gibt's für einen Euro und Funklöcher gibt es in Georgien nicht.

Grüße
Andre

PS: Das wäre meine Tour gewesen. Leider war in Tiflis Schluss.
viewtopic.php?f=12&t=9503#p42534
Cana-Beater
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.12.2014 22:55

Re: Georgien KFZ-Haftpflicht

Beitragvon GS Tom » 15.08.2019 07:16

Mittlerweile an jeder Grenze (zumindest in/aus Türkei) ein kleines Versicherungs-Büro oder im Kiosk an der Grenze. Seltsamerweise wurde ich bei der Ausreise danach gefragt. Wie schon gepostet, ist die Versicherung günstig.
Gruss
Benutzeravatar
GS Tom
 
Beiträge: 203
Registriert: 10.09.2010 08:11
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Georgien KFZ-Haftpflicht

Beitragvon Detlev » 15.08.2019 07:55

Sind im Mai bei Aktas rein (nördlich des Cildir-Sees). Dort wurden wir darauf aufmerksam gemacht, einen Schalter gab's da auch gleich.

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 303
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Georgien KFZ-Haftpflicht

Beitragvon charly » 15.08.2019 18:13

Hallo,
man kann die KFZ-Haftplicht für Georgien auch Online abschließen: https://www.tpl.ge/en

Viele Grüße
Carsten
"Die Welt ist ein Buch, wer nie reist sieht nur eine Seite davon."
(Augustinus Aurelius 354-430)
Benutzeravatar
charly
 
Beiträge: 160
Registriert: 31.07.2011 20:49
Wohnort: Kremmen OT Sommerfeld


Zurück zu Carnet de Passage, Int.Fahrzeugschein, Moto-Versicherung im Ausland ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast