Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Iran im Mai 2018

Jenseits des Bosporus

Re: Iran im Mai 2018

Beitragvon Streuner » 17.05.2018 20:06

Onyxos hat geschrieben:... Entweder hatten die einen guten Tag oder unser Schleusser konnte es gut. Wollte allerdings 40 Dollar. 30 habe ich ihm gegeben. ...


Ihr habt einem "Schleuser" Geld gegeben? :shock:
Wofür?
Der Service an der Grenze ist Kostenlos.
Darauf wurde ich bei meiner Einreise mehrfach hingewiesen!
Ich solle ja niemandem Geld dafür geben!

Streuner
The world is a book, and those who do not travel read only a page.
Benutzeravatar
Streuner
 
Beiträge: 75
Registriert: 17.06.2010 01:50
Wohnort: ... am Elm ...

Re: Iran im Mai 2018

Beitragvon Rebecca » 18.05.2018 06:43

Wir sind gerade in Persepolis, hat ein wenig gedauert in Teheran aber wir sind unterwegs mit Iranischen Nummernschildern.
Geht anscheinend nicht anders wenn sie per Spedition kommen.
Mehr Info's wenn ich wieder zurück bin.
Viele Gruesse aus dem Iran.
Rebecca
Mehr von mir auf http://www.rebecca04.eu
Benutzeravatar
Rebecca
 
Beiträge: 39
Registriert: 25.08.2007 12:47
Wohnort: München

Re: Iran im Mai 2018

Beitragvon klausmong1 » 18.05.2018 08:50

Streuner hat geschrieben:
Onyxos hat geschrieben:... Entweder hatten die einen guten Tag oder unser Schleusser konnte es gut. Wollte allerdings 40 Dollar. 30 habe ich ihm gegeben. ...


Ihr habt einem "Schleuser" Geld gegeben? :shock:
Wofür?
Der Service an der Grenze ist Kostenlos.
Darauf wurde ich bei meiner Einreise mehrfach hingewiesen!
Ich solle ja niemandem Geld dafür geben!

Streuner


Das ist richtig, man kann das selber machen.

Man muß nur wissen ob einem dien 4 Stunden mehr an Zoll das sparen von 30 Dollar wert ist.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 979
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Iran im Mai 2018

Beitragvon Streuner » 18.05.2018 18:25

Ich gebe Dir da grundsätzlich Recht und weiß auch was Du damit meinst. Bin ja auch an diversen Ländergrenzen unterwegs ... :wink:

Aber evtl. habe ich mich falsch ausgedrückt, bzw. nicht alles geschrieben, wie es bei mir abgelaufen ist:

Ich bekam zeitnah jemanden "zugeteilt", der für mich den ganzen Schreib- und Laufkram erledigt hat.
Immer wenn eine "Station" erledigt war, sind wir zusammen weiter gegangen.

Der gesammte Zoll hat sicherlich nicht mehr als 90min gedauert.

Nach Abschluß der Prozedur wollte der Typ - trotz skeptischem Nachfragen meinerseits - wirklich kein Geld dafür. Er wirkte geradezu beleidigt auf das Angebot einer Entlohnung. (Ich behaupte jetzt mal, ich habe Menschenkenntnis ...)

Von Anderen Reisenden, die Ich bei der Ausreise traf, hörte ich das Gleiche: Kein "Bakschisch" nötig und dennoch zügige Abfertigung. :D

Streuner
The world is a book, and those who do not travel read only a page.
Benutzeravatar
Streuner
 
Beiträge: 75
Registriert: 17.06.2010 01:50
Wohnort: ... am Elm ...

Vorherige

Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste