Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Visum Iran => Prozedere

Persönliche Dokumente, die immer gebraucht werden.

Visum Iran => Prozedere

Beitragvon Detlev » 13.02.2015 11:42

Moin,
da wir gerade aktuell in den Vorbereitungen sind, hier ein Hinweis (eine "Empfehlung" kann ich, da der Prozess noch läuft, noch nicht abgeben, bislamg läuft die Abwicklung aber zügig und freundlich) zum Thema "Visumbeantragung Iran":

Wir bedienen uns, unsererseits an einer Empfehlung orientierend, der Firma www.visa-direct.de aus Berlin, Ansprechpartner Herr Lehnig. Unser "Auftrag" lautete: Beschaffung zweier single-entry-Visa einschl. Referenznummer/Einladung.
Das Prozedere läuft in zwei Schritten: Zunächst wird auf dem von visa-direct zugesandten Formular die Referenznummer beantragt. Das Formular schickt man, zusammen mit einem Scan der Doppelseite mit den persönlichen Angaben des Reisepasses, an die Agentur.
Es hieß, dass mit dem eigentlichen Antragsverfahren für das Visum (bei uns für einen Einreisetermin Mitte Mai) dann Mitte März begonnen werden kann. Dafür wird dann benötigt: Das eigentliche Visums-Antragsformular, ein biometrisches Passbild vor weißem Hintergrund aufgenommen, ein seltsames Formular, in dem man bestätigt, kein Terrorist zu sein (ähnlich dem, das man bei USA-Reise ausfüllen muss), der bei der Reise zu benutzende Reisepass (bis min. 6 Monate nach geplanter Einreise gültig). Dazu die Bestätigung einer gültigen Auslands-Krankenversicherung. Wir haben die vom ADAC. Aus der gehen aber per se nicht namentlich die versicherten Personen hervor. Herr Lehnig von visa-direct schrieb, dass der ADAC diese Bestätigungen auf Anfrage ausstellt; darauf warte ich noch.
Das Ganze kostet etwa € 168,- zzgl. Einschreibe-/Portogebühren für die Übersendung. Fällig wird der Betrag erst bei Abschluss des Verfahrens.
Wenn das läuft, bleibt "administrativ" nur noch die Besorgung der Carnets de Passages.

Vielleicht hilft die Beschreibung des Ablaufs ja dem einen oder anderen. Ich war da unbeleckt; für Syrien konnten wir seinerzeit das Visum ohne Einladung und dann direkt beantragen.

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 303
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Visum Iran => Prozedere

Beitragvon Oldie » 13.02.2015 12:00

xxxx
Zuletzt geändert von Oldie am 07.04.2016 16:36, insgesamt 1-mal geändert.
Oldie
 
Beiträge: 226
Registriert: 28.11.2006 09:09

Re: Visum Iran => Prozedere

Beitragvon Detlev » 13.02.2015 12:14

Ja, mit der Referenznummer habe ich auch gehadert - die Auskünfte dazu sind arg widersprüchlich. Zudem habe ich kein Konsulat in erträglicher Nähe (wenn ich mir dafür einen Tag Urlaub nehmen muss, kommt's mich teurer).
Ist ja klar: Wenn andere für einen arbeiten, kostet es was, aber so kann ich mir sicher sein, dass es läuft.

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 303
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Visum Iran => Prozedere

Beitragvon klausmong1 » 13.02.2015 12:20

Ich höre oft von dieser Referenznummer.

Warum ist diese so wichtig, bzw was ist die genau?

Ich hab mal gehört das man mit dieser Referenznummer das echte Visum auch unterwegs auf irgendeiner Botschaft abholen kann, wenn man unterwegs ist und das aus terminlichen Gründen so passt.

Stimmt das so?
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1150
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Visum Iran => Prozedere

Beitragvon Detlev » 13.02.2015 12:27

klausmong1 hat geschrieben:Ich hab mal gehört das man mit dieser Referenznummer das echte Visum auch unterwegs auf irgendeiner Botschaft abholen kann, wenn man unterwegs ist und das aus terminlichen Gründen so passt.


Das könnte, von der Logik her, so stimmen. Die Referenznummer wird m. W. vom iranischen Außenministerium vergeben. Wenn du dann damit bei einem zur Visumausstellung berechtigten Konsulat vorstellig wirst, leiten die daher wohl ab, dass mit dem Antragsteller alles "koscher" ist und sie das Visum unbesehen ausstellen dürfen. Das macht wohl vor allem dann Sinn, wenn man noch nicht genau weiß, für welchen Zeitraum man das Visum nutzen will.

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 303
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Visum Iran => Prozedere

Beitragvon seehase » 13.02.2015 12:55

Ich kann mich Oldies Aussage anschließen und die Jungs in München waren hilfsbereit.

Gruß
Seehase
seehase
 
Beiträge: 130
Registriert: 30.11.2013 13:22
Wohnort: Am Bodensee

Re: Visum Iran => Prozedere

Beitragvon Detlev » 13.02.2015 12:59

seehase hat geschrieben:die Jungs in München waren hilfsbereit.


Ohne Zweifel, aber dafür muss man halt hin.

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 303
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Visum Iran => Prozedere

Beitragvon Thomas93K » 26.02.2015 21:58

Ich bin ebenfalls gerade dran.
Ich bestelle mir bei:
http://www.privateguide.dk/ (die Mitarbeiter können Englisch :D )
eine Referenznummer(bzw. 2 für Mich und meine Schwester) und hole mir in Armenien - Jerewan das Visum ab.
Das ganze kostet mich pro Nummer 85€ und dauert 10-14 Tage.
Ich habe auch von Leuten gehört, die das ganze von Unterwegs gemacht haben.
Man braucht nur ein Formular auszufüllen und ein Foto vom Pass per Mail zu senden.
Thomas93K
 
Beiträge: 11
Registriert: 23.08.2014 14:37


Zurück zu Alles zu Visa, Botschaften, Int. Führerschein ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron