Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Die Reise meines Lebens: Deutschland - Vietnam

Jenseits des Bosporus

Die Reise meines Lebens: Deutschland - Vietnam

Beitragvon eglobetrotter » 29.03.2018 00:28

Moin miteinander,

Bevor ich so richtig los lege, stelle ich mich kurz vor. Ich heiße Kevin, ich bin 34 Jahre jung, wohne in Münster, bin neugierig, weltoffen und manchmal stur (man kann das auch “zielstrebig” bezeichnen). Ich spreche fließend Englisch, Deutsch und Russisch und reise für mein Leben gerne. Vor ca. 5 Jahren war ich quer durch Philippinen mit meinen Rucksack unterwegs, dort habe ich für Tagestouren mir Mopeds ausgeliehen und hatte reichlich Spaß beim erkunden des Landes. Auf den Philippinen kam ich auf die Schnapsidee mit einem Motorrad von Deutschland nach Vietnam zu fahren. Anfangs dachte ich, es ist nur eine Schnapsidee, doch weit gefehlt Vier Jahre lang habe ich immer wieder davon geträumt, auf einem Motorrad sitzend in Richtung Vietnam zu fahren, dabei hatte ich zu dem Zeitpunkt nicht mal einen Führerschein.

Letztes Jahr dann kam ich zu dem Entschluss, ich sollte erst ein Führerschein machen, Praxiserfahrung sammeln und eine längere Reise machen (> 1 Woche). Gedacht - getan, im Juni letzten Jahres habe ich meine Führerscheinprüfung bestanden und eine Woche später war ich quer durch Osteuropa mit meiner frisch erworbenen BMW F650GS (BJ. 2006) unterwegs. Das Reisen auf dem Motorrad hat mich so richtig gepackt, im Oktober und November war ich dann auf geliehenen Maschinen in Kambodscha und Thailand unterwegs. Und jetzt kann ich an nichts anderes mehr denken als die Reise von Deutschland nach Vietnam.

Ich bin in einer glücklichen Situation. Ich kann mich für 6 Monate von der Arbeit freistellen lassen, habe noch keine familiären Verpflichtungen und finanziell sollten die 6 Monate ohne Probleme zu überwinden sein.

Ich habe bereits viel über die Länder sowie typische organisatorische, technische und gesetzliche Schwierigkeiten gelesen. Viele Artikel die ich gelesen hatte, waren nicht immer aktuell, weshalb ich mir unsicher bin ob ich auf dem aktuellsten Stand der Dinge bin. Hier angemeldet habe ich mich um mich auszutauschen und Unterstützung für meine Reisevorbereitung einzuholen.

Hier meine geplante Reiseroute (Route A):

  1. Deutschland
  2. Polen
  3. Slowakei
  4. Ungarn
  5. Serbien
  6. Rumänien
  7. Bulgarien
  8. Türkei
  9. Georgien
  10. Armenien
  11. Iran
  12. Pakistan
  13. Indien
  14. Nepal
  15. Indien
  16. Myanmar
  17. Laos
  18. Vietnam
  19. (Seefracht / Luftfracht nach Deutschland)

Die größten Sorgen machen mir derzeit die Einreisebestimmungen (Myanmar, Vietnam) und die Sicherheit (Pakistan). Am liebsten würde ich die folgende alternative Route fahren, allerdings sehe ich Schwierigkeiten mit der Durchreise durch China (Escort):

Alternative Route (Route B):

  1. Deutschland
  2. Polen
  3. Slowakei
  4. Ungarn
  5. Serbien
  6. Rumänien
  7. Bulgarien
  8. Türkei
  9. Georgien
  10. Armenien
  11. Iran
  12. Turkmenistan
  13. Uzbekistan
  14. Kirgistan
  15. Kasachstan
  16. Russland
  17. Mongolei
  18. China
  19. Vietnam
  20. (Seefracht / Luftfracht nach Deutschland)

Ich plane mit 4 Monaten für die Reise, einen Monat als Puffer und einen Monat zur Regenerierung von Reisestrapazen, also insgesamt 6 Monate. Angenommene Strecke 22.000 - 27.000 km. Startzeitpunkt wäre März/April 2019.

Was denkt ihr über die Route(n)? Welche Schwierigkeiten gibt es aus eurer Perspektive und habt ihr Ideen wie ich diese bewältigen kann? Ich würde mich mich über jeden Tipp oder Hinweis sehr freuen!

Übrigens übrigens: Einen Partner suche ich auch! Würde mich freuen wenn sich jemand melden würde.

Besten Gruß
Kevin
Benutzeravatar
eglobetrotter
 
Beiträge: 2
Registriert: 28.03.2018 21:59

Re: Die Reise meines Lebens: Deutschland - Vietnam

Beitragvon sushi » 29.03.2018 08:09

eglobetrotter hat geschrieben:Was denkt ihr über die Route(n)? Welche Schwierigkeiten gibt es aus eurer Perspektive und habt ihr Ideen wie ich diese bewältigen kann? Ich würde mich mich über jeden Tipp oder Hinweis sehr freuen!

Hallo

Schon mal viel Spass.
Route B sieht nach weniger "Bürokratie/Ärger" aus.
Die meisten Visa sollten von zuhause aus zu beantragen sein.
Achtung, das Startdatum/Enddatum der Visa beachten, kann bei 6 Monaten ein Problem werden.
Pakistan Visa kann schwierig werden, war jedenfalls die letzten Jahre "fast" zu.
Myanmar und China sollten mit Guide machbar sein, ist "nur" Geld.
Vietnam geht glaube ich nur "illegal" mit grossen Bikes.
War aber selber nicht da, die aktuellsten Infos findest du im HUBB, aber Achtung, die Vorschriften ändern oft sehr schnell.
http://www.horizonsunlimited.com/hubb/southern-asia/

gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 237
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Die Reise meines Lebens: Deutschland - Vietnam

Beitragvon eglobetrotter » 29.03.2018 18:42

Danke dir Sushi!
sushi hat geschrieben:Route B sieht nach weniger "Bürokratie/Ärger" aus.

Das war auch mein Gedanke! Die Strecke durch China ist nicht gerade kurz und ich schätze ich würde mindestens 3 Wochen durch China fahren. Beim Eskort ist halt nicht nur Geld das Problem ... es ist auch die Tatsache das mich ständig jemand eskortiert ... für drei Wochen ...

sushi hat geschrieben:
Vietnam geht glaube ich nur "illegal" mit grossen Bikes.

Was meinst du damit? Warum große Bikes?

Kevin
Benutzeravatar
eglobetrotter
 
Beiträge: 2
Registriert: 28.03.2018 21:59

Re: Die Reise meines Lebens: Deutschland - Vietnam

Beitragvon sushi » 29.03.2018 19:37

eglobetrotter hat geschrieben:
sushi hat geschrieben:
Vietnam geht glaube ich nur "illegal" mit grossen Bikes.

Was meinst du damit? Warum große Bikes?

Hallo

Vor ein paar Jahren war es schwierig mit "unseren" Bikes, kann aber mittlerweile geändert haben.
Lies dich mal durch das HUBB.

gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 237
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Die Reise meines Lebens: Deutschland - Vietnam

Beitragvon Bergbiber » 29.06.2018 13:50

Hallo Kevin,

Ich hoffe Du berichtest im Anschluss an Deine Reise über Deine Erfahrungen. Besonders wird mich der Teil interessieren(falls Du diese Route nimmst) von der Mongolei nach Vietnam. Ich plane eine Route(aber erst Frühjahr 2021 oder 2022 da meine Frau gerade erst anfängt mit fahren) ähnlich wie Deine.
Ich frage mich aber ob es nicht Sinn macht mit dem Zug durch China zu fahren und ab Vietnam wieder selber zu fahren. Die Frage die sich mir stellt ist, ob es überhaupt einen Zug gibt bei dem man das Motorrad mittransportieren kann. Denn für viel Geld auch noch mit einem Wachhund durch China zu reisen ist nicht meine Vorstellung von einer solchen Reise. :lol:
Die Idee wäre von Zamiin Uud( Mongolei)/Eren Hot(China) nach Youyiguan Port(China)/Friendship Border Station, Cao Lộc, Lạng Sơn(Vietnam) mit dem Zug zu fahren.
Vielleicht weiss ja jemand aus diesem tollen Forum, ob es so eine Bahn in China gibt!? :roll: :oops:

Gruss, René
!!!✌️ALLES WIRD GUT✌️!!!
Bergbiber
 
Beiträge: 19
Registriert: 25.06.2014 06:41
Wohnort: Uzwil/SG

Re: Die Reise meines Lebens: Deutschland - Vietnam

Beitragvon Bulko » 20.05.2019 11:15

Hallo Kevin, bist Du schon los?
Bulko
 
Beiträge: 24
Registriert: 13.07.2014 15:18


Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste