Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Jenseits des Bosporus

Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Beitragvon klausmong1 » 07.12.2016 07:57

Quelle: orf.at

Ab dem 1. April 2017 benötigen Touristen aus Österreich sowie aus 14 weiteren Staaten für Reisen nach Usbekistan keine Visa mehr. Bei der Einreise muss lediglich eine Gebühr von 50 US-Dollar (47 Euro) bezahlt werden. Das folgt aus einem gestern veröffentlichten Erlass, den der am Sonntag gewählte Staatschef Schawkat Mirsijojew als Interimspräsident bereits am 2. Dezember unterzeichnet hat.

Abgesehen von der Visaabschaffung für Touristen aus 15 Staaten, darunter auch Deutschland und die Schweiz, die bald ohne Visum Usbekistan 30 Tage lang bereisen können, kommt der Erlass auch Senioren aus weiteren zwölf Staaten entgegen. Personen etwa aus den USA, aus Frankreich und Israel, die älter als 55 Jahre sind, können ab 1. April 2017 ebenso visafrei einreisen.

Soll Tourismus ankurbeln
Eine Liberalisierung der Visapolitik solle die Attraktivität des Landes für Ausländer erhöhen und zu einer Zunahme des Tourismus führen, heißt es in der Erklärung zum Erlass, der auch Steuervorteile für Investitionen im Fremdenverkehrsbereich vorsieht. Das Land verfügt angesichts kulturellen Erbes über großes touristisches Potenzial.


Finde ich gut, und kommt genau zur richtigen Zeit für mich 8) 8)
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1042
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Beitragvon dä Jetriebene » 07.12.2016 15:24

Sehr schön. Endlich mal ein Grund, froh ü50 zu sein. . .

Ich guck direkt mal auf die Karte.
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 595
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Beitragvon overlander » 07.12.2016 20:19

Hallo Klaus,

das ist ja mal ne Nachricht. Bin leider erst 2018 auf dem Weg Richtung Kirgistan. Vielleicht gibts bis dahin noch mehr Überraschungen.
Benutzeravatar
overlander
 
Beiträge: 15
Registriert: 07.12.2016 19:47
Wohnort: Leipzig

Re: Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Beitragvon Orki » 25.03.2017 01:48

Wurde laut auswertigem Amt von der Usbekischen Regierung auf 2021 verschoben. Falls jemand andere Infos hat, bitte nochmals berichtigen.

Visum
Derzeit ist die Einreise nach Usbekistan nur mit einem gültigen Visum möglich, das vor Reiseantritt durch die Auslandsvertretungen der Republik Usbekistan in Deutschland für einen genau umrissenen Zeitraum und Reisezweck erteilt wird. Die usbekische Regierung hatte Ende 2016 angekündigt, ab April 2017 die Visumpflicht für touristische Aufenthalte, unter anderem für deutsche Staatsangehörige, für einen Aufenthaltszeitraum von bis zu 30 Tagen aufzuheben. Diese Regelung soll nun erst ab dem 01.01.2021 gelten.


Quelle: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... 0bodyText3
All you need in your life fits on a bike...
Benutzeravatar
Orki
 
Beiträge: 46
Registriert: 21.02.2010 19:44
Wohnort: CH

Re: Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Beitragvon klausmong1 » 25.03.2017 09:20

Ja, ist leider so
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1042
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Beitragvon wok » 12.05.2017 11:45

In diesem Zusammenhang hätte ich mal ein paar Fragen.
Sicher hat schon jemand die elektronische Antragserfassung für Visa für Uzbekistan ausgefüllt, siehe http://evisa.mfa.uz/evisa_en/?action=vvod?

Zu ein paar Eingabefeldern hab ich noch Fragen:
  • Route of transiting through the territory of Uzbekistan (choose from the following list no more than 5 points):
    Ich will von Tajikistan nach Russland fahren, also Samarkand, Bukhara, Karakalpakstan. Reichen die drei Einträge? Man kommt ja eigentlich noch durch andere Gebiete.
  • Purpose of Visit:
    Was habt ihr hier reingeschrieben?
    Oder vielleicht: Touristic purpose. I want to cross Uzbekistan from Tajikistan to Russia on my motorcycle?
  • Inviting Party:
    Gibt es nicht und muss laut der Visabestimmungen auch nicht sein. Also "n/a" (not available) eintragen?
    Leer lassen geht nicht, da ein Eintrag obligatorisch ist.
  • Address in Uzbekistan:
    Weiss ich nicht. Ist es ok, hier auch "n/a" zu schreiben oder muss man was angegeben, z.B. irgendein Hotel in Samarkand?
    Es ist mir bewußt, dass man sich spätestens nach 72 Std. registrieren lassen muss, was mit dem Touristvisum nur in Hotels möglich ist.
  • Occupation:
    Was wählt man eigentlich aus der Auswahl, wenn man einfacher Angestellter ist?
    Nun ja, ich bin selbständig und dann sollte wohl Representatives of business groups and persons, engaging in individual enterprise passen.

Danke,

Wolle
Benutzeravatar
wok
 
Beiträge: 13
Registriert: 11.05.2017 14:07
Wohnort: Hamburg

Re: Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Beitragvon klausmong1 » 12.05.2017 11:49

Ich hab das gerade vor ein paar Tagen gemacht.

Bei Adresse hab ich ein Hotel reingeschrieben, in meinem Fall Sasha & Son Buchara

Inviting party . none

Ich hab auch nur Buchara, Samarkand und Tashkent angeführt, obwohl ich nicht nach Tashkent fahre

Purpose: Touristic
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1042
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Beitragvon wok » 12.05.2017 12:55

Danke!

Bei der Auswahl der Reiseroute verstehe ich nie Auswahlmöglichkeiten als Regionen. Nur bei Tashkent gibt es die Unterscheidung zwischen dem Ort und der Region. Aber wer weiß schon, wie sich die Erfinder des Formulars das gedacht haben?

Planst Du auch Tajikistan? Da gibt es nämlich beim e-visa auch einige Unklarheiten und Widersprüche (beim GBAO-Permit).
Benutzeravatar
wok
 
Beiträge: 13
Registriert: 11.05.2017 14:07
Wohnort: Hamburg

Re: Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Beitragvon klausmong1 » 12.05.2017 21:19

Ja, Tajikistan mache ich auch in Kürze.

Das habe ich mir nur mal kurz angesehen.

bei mir ist ja gerade Turkmenistan und eben Usbekistan in Arbeit.
Und heute ist die Einladung für das Russische Business Visa gekommen.

Iran und Mongolei hab ich schon.

Das Einzige, wo eine Route wirklich stimmen muß ist Turkmenistan, denn Du bekommst Transit nur für max 5 Tage und die Route.
Ich hab dazu sogar ein Hotel in Asghabat reserviert, damit ich die Route Asgabat - Dawarzee ( Hells gate ) und weiter nach Khiva / Usbekistan nehmen kann
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1042
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Beitragvon Ralf&GS » 13.05.2017 16:15

Lieber Klaus, wenn die Hotelbuchung in Ashgabat tatsächlich dazu führt, dass du dann die Strecke nördlich bis nach Khiva fahren kannst, dann danke ich dir schon mal für den Tipp, denn das werden wir in zwei Jahren dann auch so machen. Du wirst darüber ja sicher berichten...
Ein Mongolei-Visum für Deutsche (30 Tage Aufenthalt) ist doch nicht mehr nötig. Gilt das nicht für Österreicher???
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 694
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Re: Visazwang für Usbekistan aufgehoben

Beitragvon klausmong1 » 13.05.2017 21:04

Nein, Österreich war nur kurz 2015 Visafrei.

Ab 2016 wieder Visazwang.
Aber da ich eine Mongolische Frau habe, ist das relativ einfach, geht ohne Einladung.
Und heuer bekomme ich in der Mongolei wahrscheinlich eine Daueraufenthaltsgenehmigung.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1042
Registriert: 03.01.2013 13:03


Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste