Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

in den Iran

Jenseits des Bosporus

in den Iran

Beitragvon bug » 30.03.2016 14:58

nachdem ich 2014 in Armenien war und schon mal über die Grenze in den Iran schielte, sind wir nun am überlegen wie man für 3 Wochen den IRan mit Motorrad besuchen kann
Die Vermieter aus Armenien lehnen eine Vermietung und Ausfuhr der Motorräder ab - kennt jemand eine andere Möglichkeit
- Transport der Motorräder und hinterherfliegen
- Mietung im Iran?
o.ä.
schönen Gruß aus HH

Barbara und Gerd
www.bug-moto.de
Benutzeravatar
bug
 
Beiträge: 126
Registriert: 08.04.2010 09:47
Wohnort: Hamburg

Re: in den Iran

Beitragvon Boern » 31.03.2016 21:45

Hi,

wir waren im Herbst 2014 im Iran, die Anreise haben wir verkürzt indem wir die Motorräder mit Bike on board nach Thessaloniki versendet haben und dort gestartet sind. Dann 2 - 3 Tage quer durch die Türkei.
Wenn Ihr Euch innerhalb der Türkei relativ weit nördlich haltet, ist es dort ruhig.

Wir waren allerdings 4 Wochen unterwegs - 24 Tage im Iran. Auch wenn die An-/Abreise "hart" war, das Erlebnis und die riesige Gastfreundschaft waren den Aufwand wert.

Gruß Boern
Benutzeravatar
Boern
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.2015 22:34

Re: in den Iran

Beitragvon bug » 04.04.2016 08:07

ja die Thessaloniki-Idee hatten wir auch aber wegen der "langen" Tour durch die Türkei (hatten wir schon :) ) wieder verworfen
aber danke für die Info
schönen Gruß aus HH

Barbara und Gerd
www.bug-moto.de
Benutzeravatar
bug
 
Beiträge: 126
Registriert: 08.04.2010 09:47
Wohnort: Hamburg

Re: in den Iran

Beitragvon Detlev » 04.04.2016 14:28

Hi Gerd,
das mit der langen Anreise durch die TR (auch nach Bike-on-board) hat uns auch abgeschreckt. 2015 hatten wir die Visa schon beantragt, dann aber einen Rückzug gemacht. Wir erwägen, das dann mal per Flieger zu machen. Die Strecken im Iran sind, wenn man was sehen und vielleicht bis an der Persischen Golf will, ja auch lang - bei begrenztem Urlaubskontingent in unseren Augen zuu lang. Die Strecken könnte man dann per Inlandsflug machen, vor Ort mit Öffentlichen und evtl. Leihwagen.

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 294
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: in den Iran

Beitragvon bug » 05.04.2016 07:58

das wäre die motorradlose Alternative :cry:
schönen Gruß aus HH

Barbara und Gerd
www.bug-moto.de
Benutzeravatar
bug
 
Beiträge: 126
Registriert: 08.04.2010 09:47
Wohnort: Hamburg

Re: in den Iran

Beitragvon Detlev » 05.04.2016 08:05

Für mich als Kaufmann stellt sich da irgendwann die Frage des "Grenznutzens". Und in diesem Fall bringt der außerordentliche zusätzliche Aufwand eben nicht mehr ausreichend zusätzlichen "Ertrag". Das wäre was ganz anderes, wenn ich Zeit ohne Ende hätte - aber so ...

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 294
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: in den Iran

Beitragvon bug » 05.04.2016 18:44

Detlev hat geschrieben:Für mich als Kaufmann stellt sich da irgendwann die Frage des "Grenznutzens". ...


ich glaube den dürfen wir mit 2 Motorrädern eh nicht hinterfragen :)
wir brauchen die Zeit :)
schönen Gruß aus HH

Barbara und Gerd
www.bug-moto.de
Benutzeravatar
bug
 
Beiträge: 126
Registriert: 08.04.2010 09:47
Wohnort: Hamburg

Re: in den Iran

Beitragvon Olaf J. » 13.06.2016 21:51

Hallo guten Abend,
der Thread ist schon etwas älter und ich weiß nicht, ob wir schon darüber sprachen: wäre ein Transport nach/von Dubai eine Option?
Nicht ganz günstig, aber das Kosten-/Nutzenthema wurde ja schon angesprochen.
Falls es interessant ist, meldet Euch gern per Email

Gruß auch aus Hamburg
Olaf
Olaf J.
 
Beiträge: 213
Registriert: 20.11.2008 19:07


Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste