Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

China ohne Guide möglich

Jenseits des Bosporus

China ohne Guide möglich

Beitragvon Panny » 29.10.2014 17:14

Ich wollte es erst gar nicht glauben, als sie es neulich auf Facebook gepostet haben.
Nun haben sie aber mit Fakten nachgelegt und es sieht echt so aus, als könne man in China mit dem eigenen Motorrad ohne Guide reisen:
http://laurastraveltales.com/overlanding-china-self-drive-and-without-a-guide-its-now-possible/?utm_content=buffer38c9a&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

Das eröffnet angesichts der Größe des Landes und der Unberührtheit in Sachen motorisierter Individualreisender enorme Möglichkeiten!

Gruß

Panny
www.krad-vagabunden.de
Benutzeravatar
Panny
 
Beiträge: 584
Registriert: 03.02.2009 22:02
Wohnort: Köln, Deutschland

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon klausmong1 » 29.10.2014 21:36

Das klingt ja wirklich ganz genial !!!!
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 969
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon dä Jetriebene » 05.11.2014 22:59

In der Tat. Sehr interessant. . .



Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 561
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Ralf&GS » 19.11.2014 19:47

Da gibt es eine Ergänzung aus dem HUBB: http://www.horizonsunlimited.com/hubb/southern-asia/china-self-drive-without-guide-78872

und ganz besonders interessant ist das hier: http://www.bjjtgl.gov.cn/publish/portal1/tab184/

Es muss wohl tatsächlich möglich sein!!!
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 680
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon volkerastrath » 19.11.2014 23:40

Mein persönliches Reiseziel wäre Thailand auf dem Landweg zu erreichen.
und Aufgrund dieser Meldungen hab ich nach einer Route von "Grenze zu Grenze" gesucht, die in bergig, hügliger Landschaft und mehr Abseits von Ballungszentren liegt.

Dabei komme ich auf ca. 3600km von der Grenze Mongolei/China (Bei Zamiin-Uud) und Grenze China/Laos.
Die andere Alternativroute wäre durch Kasachstan. Letztendlich wäre diese Gesamtstrecke kürzer, aber dafür etwa 5.000km durch China.

Ist in sechs Wochen zumachen:
Durch Russland Kasachstan nach China oder durch Russland Mongolei nach China.
Dann Abwegig durch Laos und Thailand. ;-)
Mopped in Bangkok in nen Container und nach Hause fliegen.

Das ist ein Plan. Aber in welchen Jahr und welche Reisezeit?

viele Grüße
volker
--
Don't drink and /root ...
счастливого пути с
ТрансАлп и Африка Твин
Benutzeravatar
volkerastrath
 
Beiträge: 77
Registriert: 03.10.2004 22:10
Wohnort: Velbert, NRW, Germany

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Ralf&GS » 09.02.2015 16:03

Die Infos über Guide-Pflicht oder echtes Selbstfahren in China schwappen bekanntermaßen hin und her - fest steht wohl nur, dass es durchaus bereits Befreiungen vom Guide gab und gibt, aber die Kosten für die Genehmigung sind trotzdem sehr hoch. Die Argumentation einiger Anbieter lautet: es wäre immer noch billiger als wenn man einen Guide bucht...

Ich habe beim China-Travel-Service (Offizielles ReisebüroChinas in Deutschland) in Berlin angefragt, ob man mir die Möglichkeit des Selbstfahrens ohne guide bestätigen könne. Am 2.2.2015 bekam ich diese Antwort:

Sehr geehrter Herr ...,
herzlichen Dank für Ihre Email.
Bestätigen können wir dies leider nicht. Es gibt immer viele Gerüchte, aber die Bedingungen (und Preise) für Selbstfahrer in China sind in den letzten Jahren eher schlechter geworden als besser. Und bei der Kontroll-Liebe der Chinesen sowie bei der lukrativen Einnahmequelle Grenzübergang rechnen wir auch nicht mit einer Lockerung. Aber bis 2019 ist noch sehr viel Zeit.... Wir sollten im Herbst 2018 nochmal darüber sprechen.
Viele Grüße ...


Durch Zufall entdeckte ich kürzlich die website einer jungen Firma mit Sitz in China, die geführte Touren für 4x4 und Motorräder in Tibet anbietet. Da die Website deutschsprachig ist, stellte ich auch hier eine entsprechende Anfrage und bekam am 6.2. 2015 diese Antwort:

Hallo ...,
vielen Dank für deine Anfrage.
Momentan sind wir noch nicht in der Lage diese Genehmigungen zu besorgen: noch nicht. In wenigen Wochen werden wir den Prozess zur Beantragung abgeschlossen haben und ich kann dir einen Preis nennen. Uns sind die Preise der gängigen Veranstalter bekannt und sind überzeugt, dass wir als Direktveranstalter vor Ort dir einen günstigeren Preis anbieten können.
Mit uns wird es auch möglich sein individuell und ohne Guide in dem von uns vorgegeben Zeitrahmen / Routenrahmen durch China zu reisen. Wir zwingen dir also keinen Guide auf, den du sowieso nicht haben möchtest. Der Zeitrahmen richtet sich nach dem Visum. Dieses ist momentan für 60 Tage erhältlich.

Zu deiner Route: Du kannst von Kashgar via der Seidenstraße nach Sichuan reisen, Tibet ist allerdings von der neuen Regelung ausgenommen. Es wird auch in absehbarer Zeit nicht möglich sein allein ohne Guide durch Tibet zu reisen. Obwohl sich die Regelungen immer ändern hat sich bei der Reise nach Tibet Overland immer eine Einreisemöglichkeit bewährt: Von Goldmud (Germu) aus über den Kunlun Pass nach Lhasa. Natürlich gibt es auch andere Einreisemöglichkeiten via Mt. Kailash im Westen von Tibet (man würde also von Kashgar zuerst nach Tibet fahren), allerdings ist diese Route in Militärgebiet und der Kailash ist oftmals für Ausländer gesperrt. Dies bedeutet: Auch bei gültiger Tibet-Permit und Guide wird die Einreise nach Tibet verwehrt, wenn das Gebiet gerade für Ausländer gesperrt ist.
Wenn ihr Tibet erleben möchtet bietet sich folgende Route an: Kashgar - Golmud individuell ohne Guide. in Golmud wartet unser Guide auf euch und begleitet euch nach Lhasa und durch Tibet. Tour in Tibet (zum Beispiel unsere Trans Tibet Tour), gleiche Route zurück nach Golmud. Fortsetzung der Reise ohne Guide. Unser Guide macht auch camping mit.
Alternativ dazu kann ich eine Route zuerst durch die tibetischen Gebiete in Qinghai empfehlen und im Anschluss daran durch Sichuan.

Eine kurze Notiz zur Seidenstraße: Das Gebiet liegt in der Provinz Xinjiang. Es gibt immer wieder Gerüchte, dass diese Provinz bald wie Tibet gehandhabt wird, also nur noch für Ausländer mit Guide geöffnet sein wird. Dies sind zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nur Gerüchte.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Beste Grüße aus Dali, Yunnan
Hendryk
Tibetmoto
...


Es tut sich also was, aber der Durchbruch ist es noch nicht. Sicherlich werden derzeit viele von uns China weiterhin eher umrunden als durchfahren. Bleibt nur zu hoffen, dass 2019 alles viel einfacher sein wird... 8)
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 680
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Tobi » 03.03.2015 15:58

Aloha,

da mir die China-Option bei meiner Tourplanung sehr entgegen gekommen wäre*, hab ich mich mal schlau gemacht und ein paar Mails geschrieben.

Fazit:
- Lauras Empfehlung Ricard bzw. "China Tiera de Aventura" hat sich - wie auch von anderen berichtet - seit Wochen nicht zurückgemeldet.
- Sowohl "NAVO Tour" als auch "China Overland", die vielfach empfohlen wurden, schließen die Möglichkeit des "führerlosen" Solotrips aus und verweisen auf Gruppenreisen mit Guide.
- Für meine geplante Strecke (Grenzübergang Erenhot - Peking - Shanghai) belaufen sich die Kosten auf ca. 8000 EUR. OHNE dass ich und der Guide (dessen Gedöns hätte ich auch zu zahlen) unter einem Dach geschlafen oder gefuttert hätten.

Demnach werde ich doch mit der Vladivostok-Variante planen. Es sei denn, es findet sich noch ein Grüppchen gleichgesinnter, die ähnliche Strecke und Zeitraum anpeilen.

Beste Grüße,
tobi


*(...weil ich mir von der Mongolei aus den Schlenker nach Vladivostok hätte sparen und von Shanghai aus nach Chile hätte übersetzen können.)
Benutzeravatar
Tobi
 
Beiträge: 7
Registriert: 13.02.2015 23:58

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Matilda » 14.03.2015 06:25

Hallo allerseits! Und viele Gruesse aus Kambodscha :) Also ich bin der Christopher – der Partner von Laura (Link: „Laurastraveltales“) aus dem Beitrag von Panny (servus Panny!), Ralf&GS (moin Ralf!) und Tobi (hallo Tobi!). Laura und ich sind gerade mit zwei Mopeds unterwegs von Europa nach Australien, und haben China (zusammen mit einem Freund aus Daenemark) ohne Guide auf legalem Wege neulich durchquert – von Kirgisien nach Laos – mit der Firma „China Tierra de Aventura“.

Da mir scheint dass einige Overlander sich immer noch nicht sicher sind, ob eine selbstaendige Fahrzeugreise ohne Guide durch China moeglich ist, poste ich mal kurz. Fakt ist: JA – Ihr koennt waehlen zwischen einer Transitreise „mit“ oder „ohne“ Guide. Diese Frage kann nun ein fuer alle Mal zu den Akten gelegt werden.

Kostet ein bisschen, und nicht viele chin. Tourfirmen bieten diese Option an, die Sache ist aber nicht sonderlich kompliziert. Besonders dann nicht, wenn Ihr schon laenger unterwegs seid und Buerokratieerfahrungen aus aller Welt habt. TÜV in Deutschland zu bestehen (und andere Buerokratische Huerden in der alten Heimat) fand ich frueher persoenlich laestiger :) Keine Ahnung ob es immer noch so in Deutschland ist – bin ja seit 1997 nicht mehr dort sesshaft.

Jedenfalls habe ich gute Neuigkeiten fuer Euch! Hendrik, ein Bekannter von mir aus Dali in China (Ralf kennt ihn auch) hat mir soeben geschrieben: seine Motorrad/4x4 Reisefirma “TIBETMOTO” bietet ab sofort auch Touren fuer Overlander mit eigenem Fahrzeug an – auch OHNE GUIDE fuer alle Provinzen ausser Tibet!

Wer vorhat, dieses Jahr von Europa nach Suedostasien zu reisen (oder andersherum) kennt die Schwierigkeiten bei der Suche nach einer chinesischen Tourfirma, die es erlaubt ohne Eskorte durch das “Reich der Mitte” zu fahren. In der Tat, ich kenne bisher nur vier Firmen die lediglich “Grenzhilfe und Dokumentbeschaffung” anbieten, statt “Tour mit Guide von A bis Z” – drei davon sind aber relativ teuer. Nicht so TIBETMOTO, sofern Ihr eine kleine Gruppe bilden koennt. 1.355,- EUR pro Motorrad (fuer 60 Tage, nicht 30!!!) in einer Gruppe mit vier Maschinen hoert sich doch gar nicht so schlecht an, gel? :) Guenstiger wird es auch kaum gehen, denn die chinesische Regierung verlangt Unsummen fuer die Erteilung der erforderlichen Erlaubnisse – Hendrik macht bei seinem Angebot kaum Gewinn. Aber jetzt lasse ich Hendrik selber zu Wort kommen. Unten ist seine uebersichtliche Preisliste fuer 2015. Falls Ihr Overlander seid, und irgendwo sonst Forumsmitglied (fuer Fahrzeugreisende mit dem Truck, Wohnmobil, 4x4 oder Motorrad), dann duerft Ihr gerne die Preisliste von TIBETMOTO weiterleiten. Ebenso, wenn Ihr Freunde in der Reiseszene habt. Einige Fernreisende werden sich sicher ueber diese Info freuen! :)

Und falls Ihr Fragen habt, schreibt mir bitte – entweder hier oder auf meiner Facebook-Buch/Reiseseite, ja? Schaut aber zuerst mein Beitrag zu diesem Thema am 23.10.14 an auf:
https://de-de.facebook.com/Hinter.dem.Horizont.links
Dort haben Laura und ich viel erklaert. Bis spaeter! Wir tuckern nun weiter nach Kampot und dann Thailand. Liebe Gruesse, Christopher

…..

>TIBETMOTO<

Tibetmoto bietet seit dem Jahr 2010 Motorrad, 4×4 und Fahrradreisen in China, Tibet und Laos an. Neben Expeditionsreisen, bei denen wir mit tibetischen Nomaden, an Flüssen, Seen und in Wüsten übernachten, bieten wir auch Reisen mit ausschließlicher Übernachtung in Gästehäusern und Boutique-Hotels an. Alle unsere Reisen sind individuell anpassbar. Wir sind die Spezialisten für Expeditions- und Abenteuerreisen! Von der Planung zur Buchung und Reiseleitung – unsere langjährige Erfahrung macht jede Reise zum Erlebnis!

Ab dieses Jahr bieten wir auch Touren für selbstständige Overlander mit eigenem Fahrzeug an – mit, aber auch OHNE Guide!

Preis Dokumentenbeschaffung für Transitreise durch China ohne Tibet und ohne Guide,
mit eigenem Motorrad / Fahrzeug. Unser Mitarbeiter erwartet euch an der Grenze bei der Einreise und Ausreise mit den Dokumenten. Pauschalpreise inklusive temporärem chinesischen Führerschein. Keine Extrakosten. Vorlaufzeit China ohne Tibet/ohne Guide: 65 Tage vor Ankunft an der Grenze.

Folgende Strecken, mit 60 Tage Aufenthalt in China, sind derzeit möglich:
Grenze bei der Einreise: Mongolei – Ausreise nach Laos/Kirgistan/Pakistan
Grenze bei der Einreise: Laos – Ausreise nach Kirgistan/Pakistan/Mongolei
Grenze bei der Einreise: Pakistan – Ausreise nach Laos/Kirgistan/Mongolei
Grenze bei der Einreise: Kirgistan – Ausreise nach Laos/Pakistan/Mongolei

Kosten für Motorräder (ohne Guide):
1 Motorrad (Soloreise): 3.980,- EURO
2 Motorräder: 2.150,- EURO pro Motorrad
3 Motorräder: 1.580,- EURO pro Motorrad
4 Motorräder: 1.355,- EURO pro Motorrad
Größere Gruppen auf Anfrage! Wir helfen gerne bei der Suche nach zusätzlichen Teilnehmern.

Kosten für Geländewagen mit 1 bis 5 Sitzplätzen (ohne Guide):
1 Fahrzeug (Soloreise): 4.240,- EURO
2 Fahrzeuge: 2.430,- EURO pro Fahrzeug
Größere Gruppen auf Anfrage! Wir helfen gerne bei der Suche nach zusätzlichen Teilnehmern.

Kosten für Geländewagen mit 1 bis 8 Sitzplätzen (ohne Guide):
1 Fahrzeug (Soloreise): 4.855,- EURO
2 Fahrzeuge: 2.870,- EURO pro Fahrzeug
Größere Gruppen auf Anfrage! Wir helfen gerne bei der Suche nach zusätzlichen Teilnehmern.

Selbstverständlich ist eine Reise durch Tibet auch möglich (meine Firma heißt schließlich „Tibetmoto“!), doch in Tibet besteht nach wie vor Guidepflicht, und ein Begleitfahrzeug ist u.U. auch nötig! Bitte beachten: die Vorlaufzeit für die Beschaffung der Dokumente für China mit Tibet beträgt 95 Tage vor Ankunft an der Grenze. Kosten richten sich nach der Reiseroute und Gruppengröße. Preise auf Anfrage.

Ebenso können wir – auf Wunsch – einen Guide für alle anderen Provinzen stellen, falls Euch eine Reise mit Begleitung lieber wäre. Unabhängig von der Gruppengröße sind die Kosten wie folgt aufgeteilt:
Optionale Reisebegleitung mit eigenem Motorrad: 70,- EURO/Tag
Optionale Reisebegleitung mit eigenem Minivan / 4x4: Auf Anfrage
Optionale Reisebegleitung ohne eigenes Fahrzeug: 50,- EURO/Tag
Nicht inkludiert: Hotelübernachtungen, Mahlzeiten, Benzin für den Guide. Camping ist kein Problem. Wir vermieten auch Camping-Equipment für die perfekte Expedition und können gerne Motorrad-Ersatzteile (und vieles mehr) bei Bedarf für Euch bestellen!

Kontakt:
http://www.tibetmoto.de/
info[at]tibetmoto.de
(0049)-(0)251-20245995 (Germany)
(0086)15184999452 (China)
Matilda
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.03.2015 05:08

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Oldie » 14.03.2015 10:56

xxxx
Zuletzt geändert von Oldie am 07.04.2016 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
Oldie
 
Beiträge: 226
Registriert: 28.11.2006 09:09

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Ralf&GS » 14.03.2015 11:26

Wir haben vor einigen Tagen Hendrik persönlich auf der ITB in Berlin kennen gelernt. Er ist der Chef von Tibetmoto, verheiratet mit einer Chinesin und lebt auch dort. Er machte einen sehr netten Eindruck und hat mein vollstes Vertrauen. Wir halten jedensfalls den Kontakt zu ihm...
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 680
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Ralf&GS » 26.04.2015 13:50

Eben kommt die Nachricht von "Laura" auf facebook, dass Tibetmoto die Erlaubnis verloren hat, die Organisation für Reisen ohne Führung durchzuführen - da haben sich wohl Leute, die bei Tibetmoto gebucht hatten, völlig unverantwortlich verhalten... schlimmer geht es nicht!

To anyone who is currently contemplating applying for permits through TIBETMOTO for an INDEPENDENT crossing of China, please be advised that these are now no longer offered.

A couple of (expletive) selfish and disrespectful overlanders (the first to go through with TIBETMOTO on a guide-less tour) have just blatantly disregarded EVERY.SINGLE.RULE. as stipulated in their permits, lied to Hendrik (owner of TIBETMOTO), gone AWOL and OFF the route outlined in their itinerary, been stopped by the police in a ‘sensitive’ zone, have had their vehicles confiscated and (the worst part of all) have just caused TIBETMOTO a possible guiding licence cancellation.

As a consequence, INDEPENDENT TOURS through China are now NO LONGER OFFERED by this agency. Hendrik is currently knee-deep in damage control but he expects to be able to survive, so guided trips should still be possible.

Congratulations to the drivers of the two 4WDs who have shown such a catastrophic lack of respect for the country they are visiting, the agency which organised all their paperwork, the greater overland community at large and, lastly, the two obviously deluded overlanders (Chris and I) who thought that ‘passing it forward’ and helping fellow travellers would be quite a decent thing to do. You’ve just ruined it for everybody and destroyed many overlanders’ dreams. You are the epitome example of how NOT to travel, how NOT to overland and how NOT to behave in a foreign country. Hendrik has worked his rear end off to be able to secure this deal for fellow overlanders and, in one swift move, you’ve ruined everything.

We can’t even begin to tell you how enraged we are right now and how responsible we feel for introducing Hendrik to the idea that ALL overlanders are respectful enough to know how to behave as guests in China. How deluded we were.
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 680
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Oldie » 26.04.2015 15:24

xxxxx
Zuletzt geändert von Oldie am 07.04.2016 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
Oldie
 
Beiträge: 226
Registriert: 28.11.2006 09:09

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon klausmong1 » 26.04.2015 16:39

Naja, nachdem was ich so gelesen habe wurden sie in Gebieten angetroffen, die man ohne Guide nicht befahren darf.

Und das mag man dort nicht.

Es gibt einfach Gebiete in China, da darf man nicht einfach hin, und das weiß man.
Tibet, bei den Uiguren usw..
Und in der Nähe von Grenzen und Militärs.

Ohne weiteres beschlagnahmt auch China keine KFZ.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 969
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon SwissHonda » 28.04.2015 09:31

Was ist den wen man sich ein Motorrad in China kauft?
Braucht man dann immer noch einen Guide?
SwissHonda
 
Beiträge: 10
Registriert: 25.04.2015 20:36

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon klausmong1 » 28.04.2015 11:22

An dem ändert sich ja nichts, Du bist immer noch kein Chinese mit Chinesischem Pass.

Es gibt wohl immer wieder Berichte das einzelne Leute ohne Guide gefahren sind, aber da muß man wohl zufällig den Richtigen erwischt haben.

ich schau auch immer, weil ich das definitiv auch noch machen will.

Und es gibt Gebiete, da darfst Du als Ausländer so oder so nicht hin, denn das gibt richtig Ärger.

Sensible Gebiete sind oft militärisch wichtig, Grenzgebiete oder eben Tibet, bei den Uiguren usw.
Und Sichuan, wo die den Stress hatten, grenzt an Tibet, da gibt es ganz sicher sensible Bereiche.

Generell gilt ja, als (Fern)Reisender sollte man eine gewisse Sensibilität an den Tag legen.
Wenn man in fremde Länder fährt soll man auch versuchen, nicht in Probleme zu laufen, weil deren Lösung meist ganz anders funktioniert als bei uns.
Wenn man in Ländern mit eher autoritärer Führung in Stress kommt, dann wird Hilfe oft schwierig.

Ich persönlich habe kein Problem, wenn man denen das Auto konfisziert, womöglich hilft das in Zukunft beim Denken.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 969
Registriert: 03.01.2013 13:03

Nächste

Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste