Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

China ohne Guide möglich

Jenseits des Bosporus

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Oldie » 28.04.2015 13:45

xxxxx
Zuletzt geändert von Oldie am 07.04.2016 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Oldie
 
Beiträge: 226
Registriert: 28.11.2006 09:09

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon klausmong1 » 29.04.2015 01:06

Oldie hat geschrieben:
klausmong1 hat geschrieben:...
Und es gibt Gebiete, da darfst Du als Ausländer so oder so nicht hin, denn das gibt richtig Ärger.
Sensible Gebiete sind oft militärisch wichtig, Grenzgebiete oder eben Tibet....


Natürlich kann man Tibet mit dem eigenen Fahrzeug bereisen. Das geht allerdings nur Mittels eines Guides und einer Agentur, die den umfangreichen Papierkram erledigt und eine Unzahl von Genehmigungen einholt.



Hab ich auch nie behauptet das es nicht geht.+

Konkret ging es um die Thematik es ohne Guide zu machen.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1011
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Fayus » 17.05.2015 13:12

Vor kurzem kam die Info, dass die ganze China ohne Guide Thematik wieder Tod ist weil anscheinend einige Reisende den Bogen überspannt haben.... :roll: :roll: :roll:
Benutzeravatar
Fayus
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.06.2013 11:35

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon mika » 26.07.2015 11:45

Ja, China ist ohne Guide möglich. Ich bin im Juni 2015 durchs ganze Land gefahren ... 8000km von Heihe (Nordosten) nach Kashgar (Westen). Lest eine kleine Zusammenfassung der Ein-/Ausreise hier:

http://www.horizonsunlimited.com/hubb/r ... -did-82852

Gruss aus Bishkek
mika
die Reise endet nie ...

www.weltreise-motorrad.de
mika
 
Beiträge: 37
Registriert: 20.12.2005 15:59
Wohnort: bern

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon klausmong1 » 26.07.2015 15:04

Anscheinend wurde jedoch wieder die Genehmigung zurückgezogen.

Bei Tibetmoto geht es auf jeden Fall nicht mehr weil einige REisende sich nicht an die REgeln hielten und in einem absolut unerlaubten Gebiet gestoppt wurden..

Deren Fahrzeuge wurden beschlagnamt, die Leute ausgewiesen und mit Einreiseverbot belegt und Tibetmoto die Lizenz entzogen.

So wie in Deinem Fall war das gut gelöst, die Frage ist wie oft das aufgeht?

Ich hab auch den Plan nach China zu reisen, und mach das sicher nicht mit Guide, da lass ich das lieber.

Aber Du hast auch geschrieben:

Sure there was a risk of doing it my way, eg being arrested and/or loosing my bike.


Das muß einem halt auch klar sein das Risiko
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1011
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon mika » 26.07.2015 15:20

Priviet Klaus,

ich kann zu Tibetmoto nichts sagen, nur dass er mir keine Hilfe anbieten konnte für meine Reiseroute. Naja, ich wollte ja auch nicht nach Tibet ;-)

Schiffe sind sicher im Hafen, aber dafür werden sie nicht gebaut. Habe ich irgendwo gelesen.

Die Angstmacherei in den Foren ist extrem, wie ich auch geschrieben habe:

One even told me, that most parking lot attendants would report me to the police and I would end up in jail, for only riding around the block. Now I know it was mostly fear-mongering and that it is more likely to get killed on a motorcycle in China than to end up in jail.

Klaus, wenn ich es geschafft habe, schaffst du es auch!
Gruss aus Bishkek
mika
die Reise endet nie ...

www.weltreise-motorrad.de
mika
 
Beiträge: 37
Registriert: 20.12.2005 15:59
Wohnort: bern

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon klausmong1 » 26.07.2015 15:43

Tibetmoto hat nicht nur Tibet am Programm sondern ganz China.

Und das mit mir hat nichts mit Angstmacherei zu tun, sonst wär ich sicher auch nicht alleine Durch den Kaukasus und die Stans bis in die Mongolei gezogen.
Nur wenn man was schreibt muß man nicht das Totschlagargument der Angstmacherei auspacken.

Ich hab halt wenig Bock auf das Risiko des Verlustes meines Motorrades.

Aber auch ich werde dran bleiben und es versuchen.

Habe auch jeden Fall noch oft vor Richtung Osten zu fahren weil es mir hier gefällt.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1011
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Dirk F » 04.04.2016 06:03

Guten Morgen nach Deutschland,

ich hole diese Thema mal wieder aus dem Keller. Zu nächst mal danke an mika, es macht Mut wenn man sieht das es doch auch ohne Guide geht.
Ich lebe seit einem Jahr in Peking und Plane eine Heimreise nach Deutschland mit einem Jialing JH600B Gespann.

Derzeit bin ich mit zwei Baustelle beschäftigt, die Beschaffung der Jialing, und die Routenplanung mit allem was so drum rum dazu gehört.
Was es mir an einer Stelle leicht macht als andere die von Europa nach Asien Reisen. Ich habe einen Chinesischen Führerschein, und wenn alles einigermaßen klappt, wird mein Fahrzeug hier in China Zugelassen.

Ich hab im WWW schon ein / zwei andere aktuelle Bereiche über Allein-Fahrer gelesen. Bin aber immer wieder auf der suchen nach neuen Erfahrungen und auch Routen von Kirgistan oder Kasachstan nach Peking.

VG Dirk
Dirk F
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.10.2011 21:43
Wohnort: Kirchentellinsfurt u. Dachau

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon bike-shuttle » 21.12.2016 15:47

Hallo Dirk,
bei der Route durch Kirgistan und Tadschikistan kann ich dir vielleicht etwas helfen. Ich habe auf meiner Webseite eine komplette Liste an Passstraßen vom Pamir-, Tian Shan- und Alai Gebirge. Solltest du weiter Infos benötigen aus der Region einfach melden.

Die höchst gelegenen Bergstraßen & Pässe im Pamir-, Tian Shan- und Alai Gebirge
http://www.quad-offroad.com/de/bergstra%C3%9Fen-p%C3%A4sse-pamir-tian-shan-alai-gebirge.html

Schöne Grüße aus Kyzyl-Tuu
Wolfgang
http://www.arlberg-lech.com - Bludenz (Österreich) – Bishkek (Kirgistan) Motorrad Shuttle
http://www.quad-offroad.com - Motorradtouren - ATV / Quad Offroad - Adventure Touren
Benutzeravatar
bike-shuttle
 
Beiträge: 10
Registriert: 25.03.2016 14:37
Wohnort: Bludenz Österreich - Kyzyl-tuu Kirgistan

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon dä Jetriebene » 24.12.2016 13:56

Dirk, ich bin gespannt was die Chinesen, spätestens an der Grenze, sagen, das da einfach ein deutsches Motorrad auftaucht. Einfach so Plopp! Ohne das es eingereist wäre.

Aber wir werden's ja lesen. . .
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 580
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Mezzo » 03.04.2017 21:05

Nihau,
ihr habt sehr viele Fragen zu China. kann man dies ohne Guide durchfahren. kann man dort ein Motorrad kaufen? .-.. Ich habe einige Zeit in China gelebt. In der Provinz Hunan, genauer in Changsha.

Nun, ja man kann ich China ohne Guide fahren. Aber Achtung nicht in alle Provincen. kritisch Tibet und die nahelegenden Provinzen auch Grenzregion möchte die Regierung nicht das touristen solo unterwegs sind.

An der Grenze bekommt man einen chinesischen Führerschein der für die Dauer der Durchreise ausgestellt ist.

Einen chinesischen Führerschein machen.. geht auch. zunächst braucht man ein Visum, eine Arbeitsgenehmigung für zwei Jahre den europäischen Führerschein und den Internationalen Führerschein. wenn man beide hat muss man die praktische Prüfung nicht machen, nur Theorie.

Wenn man mit Chinesen unterwegs ist, z.b. angehörige eines Motorradclubs, kommt man immer durch.
In Beijing ist das wieder anders, dort kann man gut Motorradfahren, ohne Probleme.

Achtung, in vielen Innenstädte ist Motorradfahren im zentrum verboten. In manchen Städten z.B. changsha ist das Motorradfahren kpl verboten. Wovon sich die Regionalen Motorradfahrer nicht beeindrucken lassen. Ich meine nicht die Biker mit den 250 - 500ccm Motorräder. Ich meine die BMW GS Fahrer, Goldwing Fahrer oder Harley Fahrer. Diese Klientel hat meist Geld und Beziehungen zur regionalbehörde

Letztendlich ist es so. Wenn man mal unterwegs ist wird dich ein Landpolizist nicht anhalten. er möchte kein Ärger. ...

Motorrad kaufen.. ja das geht, ist auch speziell da es verschiedenen Kategorien von Motorräder zu kaufen gibt.

Ein Chinesische 500ccm Motorrad kostet neu etwa 500€. Eine Harley z.B. beim offiziellen Händler (Beijing oder Changsha .. auch Hong Kong) ca 4000€ mehr wie bei uns.
Alle anderen Marken sind eingeführt. Die meisten Bikes sind importiert...

ja für Fragen immer gerne.

Gruss Michael Fauth , der Mezzo :roll:
Mezzo
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2017 08:58
Wohnort: Baden-Baden

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Ralf&GS » 04.04.2017 18:45

Lieber Mezzo,
vielen Dank für deinen langen Beitrag. Das liest sich ja wundervoll!
Gibt es auch eine offizielle website, die deine Angaben bezüglich des Fahrens ohne Guide weitergehend beschreibt?

Ich danke dir schon mal sehr herzlich!
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 685
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon Mezzo » 06.04.2017 12:26

Hallo, leider nein eine Webseite ist mir nicht bekannt, sind nur gesammelte Erfahrungen. Die Regionalbehörden wie auch die Zentralregierung schreibt keine Anleitungen.. das ist nicht so wie bei uns in Deutschland.

Da es keine klaren Abläufe gibt macht es die Sache auch immer zu einem Abenteuer auf chinesischen Ämtern. manchmal Hilft .. "a little money"...
Mezzo
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2017 08:58
Wohnort: Baden-Baden

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon jippiaje » 17.01.2018 10:51

Mezzo hat geschrieben:Nihau,
ihr habt sehr viele Fragen zu China. kann man dies ohne Guide durchfahren. kann man dort ein Motorrad kaufen? .-.. Ich habe einige Zeit in China gelebt. In der Provinz Hunan, genauer in Changsha.

Nun, ja man kann ich China ohne Guide fahren. Aber Achtung nicht in alle Provincen. kritisch Tibet und die nahelegenden Provinzen auch Grenzregion möchte die Regierung nicht das touristen solo unterwegs sind.

An der Grenze bekommt man einen chinesischen Führerschein der für die Dauer der Durchreise ausgestellt ist.

Einen chinesischen Führerschein machen.. geht auch. zunächst braucht man ein Visum, eine Arbeitsgenehmigung für zwei Jahre den europäischen Führerschein und den Internationalen Führerschein. wenn man beide hat muss man die praktische Prüfung nicht machen, nur Theorie.

Wenn man mit Chinesen unterwegs ist, z.b. angehörige eines Motorradclubs, kommt man immer durch.
In Beijing ist das wieder anders, dort kann man gut Motorradfahren, ohne Probleme.

Achtung, in vielen Innenstädte ist Motorradfahren im zentrum verboten. In manchen Städten z.B. changsha ist das Motorradfahren kpl verboten. Wovon sich die Regionalen Motorradfahrer nicht beeindrucken lassen. Ich meine nicht die Biker mit den 250 - 500ccm Motorräder. Ich meine die BMW GS Fahrer, Goldwing Fahrer oder Harley Fahrer. Diese Klientel hat meist Geld und Beziehungen zur regionalbehörde

Letztendlich ist es so. Wenn man mal unterwegs ist wird dich ein Landpolizist nicht anhalten. er möchte kein Ärger. ...

Motorrad kaufen.. ja das geht, ist auch speziell da es verschiedenen Kategorien von Motorräder zu kaufen gibt.

Ein Chinesische 500ccm Motorrad kostet neu etwa 500€. Eine Harley z.B. beim offiziellen Händler (Beijing oder Changsha .. auch Hong Kong) ca 4000€ mehr wie bei uns.
Alle anderen Marken sind eingeführt. Die meisten Bikes sind importiert...

ja für Fragen immer gerne.

Gruss Michael Fauth , der Mezzo :roll:



Auch wenn das Thema schon ein bisschen älter, kann man es wieder ausgraben ^^ Vielleicht hilft es ja einem in Zukunft.

Meine Erfahrung ist Identisch mit Mezzo´s. Ich wohne seit 1,5 Jahren in China in der Provinz Jiangsu. Im Sommer fahre ich leider nur eine 125er und Roller, wobei ich Glück habe das ich überhaupt ein Verbrenner unterm Hintern habe. Es in meiner Wohnsiedlung unmöglich ein Verbrenner zu fahren, geschweige denn zuzulassen. Das Moped ist freundlicher Weise auf einen Chinesischen Arbeitskollegen zugelassen der weiter auf dem Land wohnt.
Bei Freunden in Beijing scheint es kein Problem zu geben.

An sich habt Ihr in China freie Fahrt, wenn einige Punkte eingehalten werden. Die kritischen Punkte sind laut meiner Erfahrung nur, dass Ihr ständig einen Wohnort vorweisen müsst. Dies ist bei Übernachtungen im Hotel kein Problem. Ihr könnt auch mit dem Hotel sprechen ob die euch ein paar Tage länger angemeldet lassen, dann habt ihr ein freie Fahrt und könnt Zelten. Allerdings können nicht so viele (günstige) Hotels ausserhalb Ausländer aufnehmen, da ein spezieller Scanner für die Ausweise benötigt wird.

An sich könnt Ihr auch eine Theoretische Prüfung ablegen damit Ihr an den Führerschein kommt. Meiner ist 6 oder 7 jahre gültig.
Vorraussetzung waren bei mir:
Deutscher Führerschein, mehrere Passfotos
Meldeadresse, Hotel reicht
Vollständige Übersetzung in Chinesischer Sprache (300 RMB), bei mir wurde der Internationale Führerschein nicht anerkannt.
Ärztliche Untersuchung, eher eine Sichtprüfung, wurde direkt bei der Zulassungsstelle gemacht (8 RMB)
Prüfung in English oder Deutsch (Ich würde verständnisshalber English wählen, die Deutsche Übersetzung ist schwer zu verstehen)
Prüfungsgebühren + Ausstellung Führerschein (45 RMB)

Ich musste von 1000 Fragen, 100 beantworten und davon mind. 90% richtig haben.

Es ist an sich sehr einfach einen zu kriegen, das schwierigste war eine Chinesische Firma zu finden die mir den Führerschein aus dem deutschen übersetzt. Obwohl ich es wenn ich es nochmal machen müsste, würde ich versuchen den Internationalen Führerschein zu Übersetzen, da die Übersetzung wesentlich günstiger ist.


Noch ein paar Worte zu China, die Menschen hier sind sehr sehr nett und hilfsbereit. Vor allem in den Ländlichen Gebieten abseits vom Tourismus. China ist sehr empfehlenswert!
Hoffentlich ergibt sich auch mal die Möglichkeit das ich die komplette Strecke von Deutschland auf dem Motorrad hierher fahre.
Solange man kritische Gebiete meidet wie Tibet sollte man auch keine Probleme mit der Regierung kriegen. Wenn ich angehalten werde, winken die mich gleich durch wenn ich meinen Helm abgenommen habe :D . Keiner hat Lust auf unnötigen Ärger, das beruht auf gegenseitigkeit.

Das man in China einen Guide benötigt habe ich heute zum ersten mal gehört. Mir war bekannt das man einen Guide für Tibet braucht aber nicht für den Rest des Landes.

Gruß aus Fernost
jippiaje
Benutzeravatar
jippiaje
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.12.2017 04:29

Re: China ohne Guide möglich

Beitragvon dä Jetriebene » 18.01.2018 13:32

Gut zu wissen.

Naja, wenn du im Land wohnst und einfach mal losfährst, wird keiner Fragen. Aber wenn du als Tourist einreist und loswillst, werden se fragen. . .


Ich war beruflich schon oft dort. Leider hat es höchstens mal zu einem Ausflug auf einer 50ccm(?) gereicht.


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 580
Registriert: 01.10.2006 17:32

Vorherige

Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste