Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Vom Pazifik zum Atlantik

Jenseits des Bosporus

Vom Pazifik zum Atlantik

Beitragvon paolo » 12.11.2017 15:39

Hallo Gemeinde,
ich habe vor zu meinem Pensionsantritt eine längere Reise zu unternehmen. Ich möchte zur Kirschblüte nach Japan fliegen und dann mit dem Motorrad von Wladiwostok über den Baikalsee, mit Abstecher in die Mongolei, zurück nach Europa fahren.

Da ich das für so eine Reisende passende Motorrad noch nicht habe (weder meine KTM exc noch mein Honda Roller scheinen mir dafür geeignet) stellt sich mir die Frage, ob es möglich ist in Japan oder Wladiwostok ein Motorrad zu kaufen und mit diesem retour nach Österreich zu fahren. Vielleicht wäre es ja auch einfacher ein Motorrad mit einer Spedition von Österreich nach Wladiwostok zu schicken?

Könnt ihr mir mit Rat zur Seite stehen, hat wer schon so etwas gemacht oder weiß Bescheid?

Liebe Grüße und schon mal herzlichen Dank im Voraus
Paolo
“Wenn du denkst, Abenteuer seien gefährlich, versuche es mit Routine. Diese ist tödlich.“ – Paulo Coelho
paolo
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.05.2015 20:33
Wohnort: Wien

Re: Vom Pazifik zum Atlantik

Beitragvon sushi » 12.11.2017 17:34

Hallo
paolo hat geschrieben:Ich möchte zur Kirschblüte nach Japan fliegen und dann mit dem Motorrad von Wladiwostok über den Baikalsee, mit Abstecher in die Mongolei, zurück nach Europa fahren.

Guter Plan, nimm dir für Japan aber genug Zeit.

paolo hat geschrieben:ob es möglich ist in Japan oder Wladiwostok ein Motorrad zu kaufen und mit diesem retour nach Österreich zu fahren.

In Wladiwostok wirst du kaum ein Motorrad finden.
In Japan musst du abklären ob das als Tourist geht.
Was machst du dann zuhause damit ?

paolo hat geschrieben:Vielleicht wäre es ja auch einfacher ein Motorrad mit einer Spedition von Österreich nach Wladiwostok zu schicken?

Wenn du nach Japan willst verschiffst du besser gleich dahin.
Ob du legal in Japan mit deinem Kennzeichen fahren darfst musst du noch klären, halblegal fahren einige, dem Zoll ist es egal.

Auf einige Fragen findest du mit der Sufu hier etwas oder mehr im Hubb
http://www.horizonsunlimited.com/hubb/northern-asia/
http://www.horizonsunlimited.com/get-ready/shipping

gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 166
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Vom Pazifik zum Atlantik

Beitragvon paolo » 12.11.2017 19:27

Sushi,
danke, auch für die Links.
Was dasMotorrad angeht werde ich wohl erst meine Rechenaufgaben machen müssen bevor ich in die zoll- und versicherungsrechtlichen Dinge einsteige. Kosten Transport zum Pazifik versus Eigenimport nach Österreich.
HG Paolo
“Wenn du denkst, Abenteuer seien gefährlich, versuche es mit Routine. Diese ist tödlich.“ – Paulo Coelho
paolo
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.05.2015 20:33
Wohnort: Wien

Re: Vom Pazifik zum Atlantik

Beitragvon klausmong1 » 13.11.2017 02:43

Das haben schon Einige gefragt, zu Japan kann ich nichts sagen, aber vermutlichauch da wie Russland, das Problem ist das, das Du als Ausländer der dort nicht legal wohnt Probleme hast ein Motorrad anzumelden.

Nächstes Problem:
Wenn Du mit einem ausländischen registriertem Fahrzeug in die EU kommst.
Dann fängt hier der Zollstress an,entweder wieder ausführen (aber wohin damit ) oder verzollen mit allen Problemen.

Verschiffen nach Japan oder Vladivostockist vermutlich viel billiger und einfacher.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 915
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Vom Pazifik zum Atlantik

Beitragvon paolo » 13.11.2017 14:08

Klaus,
danke.
Ich hab mir mal die Listenpreise von Honda in Japan und Österreich angesehen, der Unterschied liegt bei rund 25%. Unter der Annahme eine Anmeldung ist möglich und es ist ein Modell mit COC (Certificate of Conformity) wären bei Eigenimport 20% Einfuhrumsatzsteuer und die NoVA zu zahlen. Also mehr oder weniger ein Nullsummenspiel mit großem administrativen Aufwand.
D. h. ich werde mich um einen günstigen Transport nach JP/RU umsehen.

HG Paolo

PS
ich wünsch Dir eine schöne und vor Allem unfallfreie Tour in Indien
“Wenn du denkst, Abenteuer seien gefährlich, versuche es mit Routine. Diese ist tödlich.“ – Paulo Coelho
paolo
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.05.2015 20:33
Wohnort: Wien


Zurück zu Asien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast