Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Allgemein Fuehreschein in Australien

Kangaroos und Kiwis.

Allgemein Fuehreschein in Australien

Beitragvon Fred » 30.11.2007 15:16

Hallo Freunde des Forums

mal was allgemeines zur Sache Fuehrerschein in Australien,mich hat noch nie ein Polizist angehalten in insgesamt,10 Monaten und 50000km,auf zwei Reisen gesehen.Habe mir auch nie was zu schulden kommen lassen.
Der Internationale Fuehrerschein wird anerkannt,auch ohne Verbindung des Nationalen Deutschen,ich habe mir heute in Queensland einen Australischen beantragt,mit dem alten(?) deutschen Scheckkartenformat Fuehrerschein aus 2003,bei uns deutschen wird er umgeschrieben fuer PKw und Motorrad mehr wie 250ccm,kostet fuer 5 Jahre etwa 70 Aussiedollar(1 Jahr knapp 30 AD),der deutsche Fuehrerschein und Reisepass,und andere Dokumente muessen vorgelegt werden,sodas 100 Punkte zusammen kommen,habe dies nur gemacht weil ich etwas laenger hierbleiben will,bei normalen kurzreisen wie die meisten das tun reicht der Internationale aus,den man in NRW beim Strassenverkehrsamt beantragen kann,Gueltigkeit nur 2 Jahre,
nur als Info vorab,diese Infos betreffen Queensland,in den anderen Aussieland Staaten ? kann es wieder anders aussehen,bleibt alle wohlauf und allzeit gute Reise,Fred. 8)
Bikergruss,Fred.
http://www.fredontour.de
http://www.youtube.com/watch?v=vpn7W6b2k84

Buch:
Ungebremst um die Welt und kein Ende in Sicht
ISBN 978-3-86870-240-8
per PN bei mir 10,-Euro verg. Autorenexplar.

http://www.amazon.de

IBild
Benutzeravatar
Fred
 
Beiträge: 196
Registriert: 13.07.2005 22:54
Wohnort: damals Espelkamp, seid Suedamerika; nun die staubigsten Pisten der Welt

Beitragvon JJontour » 12.03.2009 12:49

Bin mir nicht sicher, ob ich dch richtig verstanden habe: du machst den FS für Australien nochmal neu unter den lokalen Bedingungen? Oder handelt es sich nur um ein zusätzliches Dokument, das den internationalen FS nochmal bestätigt?

Ich habe zu diesem Thema eine Frage an die Runde:
hat jemand seinen (Krad-)Führerschein schonmal in Australien gemacht? Würde gerne wissen, wie teuer dieser ungefähr ist und welche Anfoderungen es gibt (vergleichbar mit deutschem FS?) und wie lange das ganze ungefähr dauert.

Thanks a lot!!!
Viele Grüße, JJ
JJontour
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.03.2009 17:19
Wohnort: Aachen

Beitragvon JJontour » 12.03.2009 12:57

Ah! Hab mir die ersten beiden Fragen schon selbst beantwortet!!

"Wann muss ein deutscher Führerschein in einen australischen umgeschrieben werden?
[i]
Wenn Sie sich dauerhaft in Australien aufhalten, d.h. Permanent Residency besitzen, treffen auf Sie nicht die erleichterten Vorschriften für Besucher („visitors“) zu. Sie dürfen dann mit Ihrem gültigen deutschen Führerschein plus Übersetzung nur drei Monate nach Ankunft in Australien fahren. Nach Ablauf von drei Monaten muss der deutsche Führerschein dann in einen australischen umgeschrieben werden. Dabei wird bei Inhabern deutscher Führerscheine auf die praktische Fahrprüfung verzichtet (nur bei Klasse C = car). Seit 17.01.2005 ist auch die theoretische Fahrprüfung nicht mehr erforderlich. Die Antragsteller müssen lediglich einen Identitätsnachweis erbringen, einen Sehtest machen und ihren derzeitigen Führerschein zusammen mit einer beglaubigten englischen Übersetzung vorlegen."
http://www.melbourne.diplo.de/Vertretun ... chein.html[/i]
Viele Grüße, JJ
JJontour
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.03.2009 17:19
Wohnort: Aachen

Beitragvon werneRS » 12.03.2009 14:27

Tach!


Yo..umschreiben ist einfach. Es heisst wenn Du laenger als 12 Monate im Land bist musst Du den Lappen umschreiben lassen.

Wenn Du den Lappen neu machen willst musst Du glaube ich eine Adresse nachweisen und und und...... wenn es um unsinnigen Papierkram geht sind die Aussies noch besser als unser deutscher Beamtenschimmel..


Sonnige gruesse aus OZ Werner
werneRS
 
Beiträge: 125
Registriert: 20.05.2005 15:12
Wohnort: unterwegs

Beitragvon JJontour » 12.03.2009 14:33

Also besser in Deutschland machen, den Lappen??
Viele Grüße, JJ
JJontour
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.03.2009 17:19
Wohnort: Aachen

Beitragvon werneRS » 12.03.2009 14:50

Wuerde ich zumindest machen! Bevor es dann hier nicht oder nur Zeitaufwendig funktioniert.....


Werner
werneRS
 
Beiträge: 125
Registriert: 20.05.2005 15:12
Wohnort: unterwegs

Beitragvon JJontour » 15.04.2009 17:55

Ok. Danke für den Tipp. Ich hab vor nem knappen Monat angefangen und bin bald ENDLICH ein richtiger echter Biker :)
Viele Grüße, JJ
JJontour
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.03.2009 17:19
Wohnort: Aachen

Beitragvon werneRS » 16.04.2009 14:56

Hi!

Na dann viel spass! (oder Glueck?!?!?)


Sonnige Gruesse Werner
werneRS
 
Beiträge: 125
Registriert: 20.05.2005 15:12
Wohnort: unterwegs

Beitragvon a_klier » 28.04.2010 18:32

Hi,

der australische Führeschein hat 1995 ca 150,00 DM gekostet.
Die Theorie erfolgte am PC (multible choice) und durfte pro Tag 1x gemacht und so viele Tage ohne Aufpreis wiederholt werden, bis sie bestanden war (erfolgte bei RTA)
Die Praxis bestand aus einer gemeinsamen Ausfahrt aller Prüflinge - jeder mußte mal die Truppe anführen und durch Sydneys Vororte fahren.
Im Anschluss gab es noch praktische Prüfungen auf dem Übungsgelände, wie 8 fahren, Wenden, Ausweichen, etc, aber innerhalb vorgegebener Linien (fand ich persönlich schwieriger als in Deutschland - leider änderte sich während meines Aufenthaltes in Australien die Gesetzgebung in Deutschland, so dass ich hier die Prüfungen auch noch mal machen mußte :-(, nachdem ich 1 Jahr Fahrerlaubnis hatte).
Eine Adresse muß man angeben.
Der Führeschein ist erst 1 Jahr gültig (L =learner), danach bekommt man einen für 5 Jahre. Da dieser gelichzeitig als Ausweis gilt muss er alle 5 Jahre erneueret werden. Vielleicht ist das Intervall jetzt auch anderst.
Ist wie gesagt Stand 1995 ;-)
Grüße
Alexandra
a_klier
 
Beiträge: 22
Registriert: 18.09.2007 12:25


Zurück zu Australien und Neuseeland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast