Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Südamerika

Für alle und alles zwischen Alaska und Patagonien.

Südamerika

Beitragvon baymoritz » 08.06.2018 22:36

Hallo liebes Forum,

ich stehe ganz am Anfang meiner Planung und dachte mir ich melde mich mal bei euch.
Ich will eine längere Reise machen (ca. 4-5 Monate, von April bis August). Mein Plan ist es ein Motorrad bei der Ankunft zu kaufen um dann damit bis zum Punkt X damit zu fahren. Abschließend werde ich es entweder nach Hause verschiffen oder verkaufen.

Mein aktueller Favorit ist Südamerika. Ob ich von Süden nach Norden oder von Norden nach Süden fahre, habe ich selbst noch nicht festgelegt, da es auch Wetter abhängig ist.

Ich habe viele Fragen und freu mich auf erste Tipps etc. Gerne auch andere vorschläge für Länder oder Routen die in 4-5 Monaten machbar sind.

Aber grundsätzlich zu Südamerika:
Wie weit kommt man ca. in 4 Monaten? Schaffe ich es bis nach USA? (Mir ist klar, dass das von der Geschwindigkeit und den einzelnen Aufenthalten abhängt) Ein grobes Gefühl wäre jedoch schön zu erfahren. Wird das stressig oder nicht?
Welche Ländern würdet ihr empfehlen?
Was gibt es für Schwierigkeiten?
Welches Motorrad würdet ihr empfehlen?
Was kostet das ungefähr dort?
Und wie anfänglich erwähnt: April z.B. Start in Chile oder Argentinien und dann in den Norden. Passt das vom Wetter?

.....

Ich weiß es ist alles ein wenig unkonkret. Aber ich denke ich könnt mir sicherlich einen ersten guten Input geben.

Danke schonmal ich freu mich!
LG Moritz
baymoritz
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.06.2018 22:20

Re: Südamerika

Beitragvon mic_schaf » 08.06.2018 23:51

Welches Motorrad würdet ihr empfehlen?
Was kostet das ungefähr dort?


Ein Motorrad, das die Einheimischen fahren... 100-200 ccm, Made in China!

Für die Zulassung brauchst du eine lokale Adresse, die Zulassung kann für ein Paar $$$ der Händler erledigen.

So ab 900$ ca.

Am Ende der Reise?
Nach Europa verschiffen??? Nä, viel zu teuer, kriegt nie eine Zulassung hier!
Verkaufen? Die Einheimischen kennen nur Ratenzahlung, die haben keine 500$ auf der Hand!
Verschenken? Äh... ja, fast! :mrgreen:

Tobi hat sich damals auch so ein Teil gekauft und ist durch ganz Südamerika gereist... bei mir war´s nicht ganz so viel.


cu. Peter
mic_schaf
 
Beiträge: 313
Registriert: 05.09.2010 23:03

Re: Südamerika

Beitragvon pickypalla » 09.06.2018 09:36

baymoritz hat geschrieben:Hallo liebes Forum,

ich stehe ganz am Anfang meiner Planung und dachte mir ich melde mich mal bei euch.
Ich will eine längere Reise machen (ca. 4-5 Monate, von April bis August). Mein Plan ist es ein Motorrad bei der Ankunft zu kaufen um dann damit bis zum Punkt X damit zu fahren. Abschließend werde ich es entweder nach Hause verschiffen oder verkaufen. Nach Hause verschiffen lohnt nicht! Kostet Transport, Zoll und erfüllt bestimmt keine EU Abgasvorschriften.

Mein aktueller Favorit ist Südamerika. Ob ich von Süden nach Norden oder von Norden nach Süden fahre, habe ich selbst noch nicht festgelegt, da es auch Wetter abhängig ist. Schau Dir mal Wetterdiagramme an...

Ich habe viele Fragen und freu mich auf erste Tipps etc. Gerne auch andere vorschläge für Länder oder Routen die in 4-5 Monaten machbar sind.

Aber grundsätzlich zu Südamerika:
Wie weit kommt man ca. in 4 Monaten? Schaffe ich es bis nach USA? (Mir ist klar, dass das von der Geschwindigkeit und den einzelnen Aufenthalten abhängt) Ein grobes Gefühl wäre jedoch schön zu erfahren. Wird das stressig oder nicht? Wäre mir zu stressig...
Welche Ländern würdet ihr empfehlen? Denke dran, dass du im Winter da bist. Im Süden ist es kalt. Also solltest du Richtung Norden fahren. In den hohen Anden wird es frisch, aber dafür trocken.Also grobe Richtung Chile - evtl. Argentinien - Bolivien - evtl. Brasilien - Peru - Ecuador - Kolumbien.
Was gibt es für Schwierigkeiten? 1. Bei den großen Bikes der Verkaufsprozess, da du ja keine Rundtour machst. Das Chinabike kannste für ein paar Euro an die lokale Bevölkerung verscherbeln. 2. Wenn du nördlicher als Kolumbien willst, das Darien Gap. Denke aber nicht, dass du so weit kommst. 3. Und noch ein paar Herausforderungen werden sich auftun.
Welches Motorrad würdet ihr empfehlen? Da scheiden sich die Geister. 100-200ccm Chinabike oder 600-700 Kawa, Honda, Yamaha etc. Ich bevorzuge die größeren...
Was kostet das ungefähr dort? Südamerika ist nicht günstig im Vergleich zu SOA z.B. Je nach Bike und Sprit Verbrauch, Unterkunft und Ländern würde ich mal 1000 - 1500€ / Monat rechnen.
Und wie anfänglich erwähnt: April z.B. Start in Chile oder Argentinien und dann in den Norden. Passt das vom Wetter? Argentinien ist nicht geeignet als Startpunkt. Als Ausländer darfst Du mit einem argentinischen Bike das Land nicht verlassen. Chile ist möglich benötigst aber einen RUT Sponsor. Alternativ kannst du auch in Kolumbien starten und Richtung Süden. Ich würde die Daten aber versuchen nach hinten zu verschieben...Start in Kolumbien von Juni/Juli bis Oktober/NOvember in Chile Region Santiago

.....

Ich weiß es ist alles ein wenig unkonkret. Aber ich denke ich könnt mir sicherlich einen ersten guten Input geben.

Danke schonmal ich freu mich!
LG Moritz
Benutzeravatar
pickypalla
 
Beiträge: 112
Registriert: 07.03.2015 21:01

Re: Südamerika

Beitragvon sushi » 09.06.2018 09:47

Hallo

Ein paar Antworten von mir.
baymoritz hat geschrieben:Wie weit kommt man ca. in 4 Monaten? Schaffe ich es bis nach USA?

Alaska-Ushuaia, beide Enden sind durch den lokalen Winter begrenzt. Durch die Erdkugel jedoch um 6 Monate verschoben.
Also mal die "Klassiker", wie es die meisten machen.
4-6 Monate Reisezeit auf die Winter N+S fixiert, dazwischen was kommt.
10-12 Monate Reisezeit beide Sommer ausfahren, Mittelamerika nicht optimal
24 Monate Reisezeit immer optimal vor Ort.

baymoritz hat geschrieben:Ich will eine längere Reise machen (ca. 4-5 Monate, von April bis August).
Mein aktueller Favorit ist Südamerika. Ob ich von Süden nach Norden oder von Norden nach Süden fahre, habe ich selbst noch nicht festgelegt, da es auch Wetter abhängig ist.

Deine Reisezeit ist im Winter der Südhalbkugel
Im Süden Winter wie in Nordeuropa im Norden Regen/Trockenzeiten beachten.
Super Tool:
https://weltreise-info.de/route/reiseze ... ,cl-c,pata

Bei der Reisenplanung gibt es 2 Möglichkeiten:
-Reiseziel bestimmt die Reisezeit
-Reisezeit bestimmt das Reiseziel

baymoritz hat geschrieben:Mein Plan ist es ein Motorrad bei der Ankunft zu kaufen um dann damit bis zum Punkt X damit zu fahren. Abschließend werde ich es entweder nach Hause verschiffen oder verkaufen.

Was willst du fahren, 150-200 ccm Chinakracher oder Reiseenduro wie in Europa?
-Chinakracher wie oben beschrieben, lokal kaufen, Papiere und Kaufort so dass ein Ausländer damit auch in andere Länder reisen darf. Nach der Reise "Entsorgen".
-Reiseenduro wie in Europa vor Ort kaufen, neu machbar wie Chinakracher aber nur im selben Land wieder verkaufbar.
"Unsere" Motorräder fahren dort nur "die Reichen".
Im Ausland zugelassenes Motorrad von anderen Reisenden kaufen und mit Notarpapieren rumfahren ist teils machbar, fast nie legal, bei einem Unfall problematisch, dann kommen die Anwälte ins Spiel und "man" wartet im Knast bis alles geregelt ist. -> Im HUBB gibt es dazu viele Infos. http://www.horizonsunlimited.com/hubb/
-Am einfachsten dein Motorrad im Sammelcontainer, hier im Forum suchen, hin/zurück, miete ist bei mehreren Monaten zu teuer.

Beachte bei deiner Planung auch die Möglichkeiten der lokalen Motorradhaftplichtversicherung (-> Knast) und auch deine Kranken/Unfall/Rücktansport Versicherungen.

So, viel Spass beim Planen

gruss sushi
Zuletzt geändert von sushi am 09.06.2018 10:21, insgesamt 1-mal geändert.
sushi
 
Beiträge: 257
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Südamerika

Beitragvon franz_99 » 09.06.2018 10:18

frag doch mal in HH an ob er noch eine hat
viewtopic.php?f=31&t=8888
Benutzeravatar
franz_99
 
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2017 10:03
Wohnort: Oldenburger Land

Re: Südamerika

Beitragvon Mojk9 » 15.06.2018 22:20

Hallo habe ab ende März 19 eine Honda Trans Alp in Peru oder Kolumbien zu Verkaufen Österreichische Zulassung

schon 2x 3 Monate damit unterwegs gewesen zuerst Chile Argentinien diesen Winter Bolivien Peru steht jetzt in Peru und fahre noch kommenden 'Winter 19 Peru Ecuador Kolumbien Peru und denke sie nachher zu verkaufen

bei Interesse mojk@gmx.at

Rauf nach Amerika kannst vergessen nur schlechtes gehört von shipping Kolumbien Panama auch sau teuer besser auf Südamerika konzentrieren

Kosten mit Zelt und selber kochen ca 600-1000.-
Reisen eigentlich problemlos speziell in Chile Argentinien voll easy

in 4 Monate kannst du ungefähr 12-15 Km machen je nachdem wie du reist nur am Moped auch mehr

Wetter Peru Mittel Chile Argentinien ok zu weit im Süden sicher zu kalt und Regen /Schnee
aufpassen in Bolivien und Peru Nord Chile durch die höhe oft recht kalt und nass!!!
stehenlassen von Moto in Uruguay 1 Jahr möglich alle anderen Länder schwierig Peru möglich aber 2 Tage Behördenstress


lg

Mojk
Mojk9
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.06.2018 21:51

Re: Südamerika

Beitragvon luckner » 16.06.2018 03:20

Hallo!
Ich äussere mich hier exklusiv über die Motorräder die man in Argentinien kaufen kann, damit klar bleibt dass es hier nicht nur "china krakker" gibt. Wir sprechen von modernen, neuen oder fast neuen Maschinen, mit on-off Eigenschaften.
Neben den chinesischen bikes gibt es zwei höhere Stufen, nähmlich indische und "japanisch unter Lizenz" in Argentinien, Brasilien und China fabriziert.
Die indischen sind alle von Bajaj und geniessen einen guten Ruf hier. Sie reichen von 125 bis 400 cc. Preis so zwischen 2.000 und 6.000 U$S, haben sehr hohe Technologie.
Die Japan lizenzierten sind hauptsächlich Honda und Yamaha, von 125 bis 400 cc. Honda hatte mit ihrer XR 250 Tornado viel Erfolg, sehr gute und zuverlässige Trail-Enduro. Wäre DIE Maschine für dich. Es gibt kleinere XR, und eine XRE Rally 300 mit Elektroeinspritzung. Eine 400 cc Trail ist die Honda Falcon, alte Technologie aber sehr zuverlässig, und auch sehr zum bemerken.
Yamaha hat eine Linie von XTZ bis 250 cc, sehr gute Bikes, alle E-Einspritzung. Die Trail Teneré 250 ist die Perle.
Diese letzte Gruppe von 3.000 bis 6.000 U$S.
Gruss aus Argentinien,
LUCKNER
luckner
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.07.2017 01:18

Re: Südamerika

Beitragvon Mar1kus » 17.06.2018 17:43

Hallo,
ich werde dieses Jahr 4 Monate SA machen. Danach kann ich evtl. mehr berichten.

Kannst ja ab und an mal in meinen Blog schauen, vielleicht werden dir da demnächst ein paar Fragen beantwortet
http://www.motorcycleroadtrip.de
Mar1kus
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.05.2014 22:51


Zurück zu Nord- und Südamerika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast