Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Zu verkaufen: 2 reisefertige Enduros in Victoria (Vancouver

Für alle und alles zwischen Alaska und Patagonien.

Zu verkaufen: 2 reisefertige Enduros in Victoria (Vancouver

Beitragvon Norman-Kimbo » 22.05.2023 09:09

Wir werden diesen Sommer (2023) bis zum 5 August in Yukon unterwegs sein und dann unsere Mopeds (schweizer Zulassung, 2022 nach Canada gebracht) eine 750 Honda Africa Twin und eine 660er Yamaha Tenere in Victoria (Vancouver Canada) zum Verkauf anbieten. Preisvorstellung je 2500.-
Die Motorräder sind in einem B&B resort eigestellt und können dort ab August jederzeit übernommen werden. Das B&B wird von einem Biker geführt und verfügt über eine voll ausgerüstete Werkstatt, so dass allfällige Arbeiten dort gemacht werden können. Die Enduros sind in gutem Zustand, die Honda hat zwei Seitenkoffer und ein Top Case, die Tenere ein Soft Pack Seitentaschen System.

Bei Interesse bitte melden, weitere Infos und Details dann im direkten Austausch
Aus eigener Erfahrung ist das Verschiffen hin und zurück mit rel. viel Aufwand, Zeit und Kosten verbunden, so dass sich eine Mehrfachnutzung von bereits vorhandenen Motorrädern durchaus interessant ist
Norman-Kimbo
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.05.2023 08:45

Re: Zu verkaufen: 2 reisefertige Enduros in Victoria (Vancou

Beitragvon sushi » 22.05.2023 12:51

Norman-Kimbo hat geschrieben: schweizer Zulassung

Hallo

=> CH Nummernschild !

Welche Formalitäten hast du dir vorgestellt damit der Käufer mit mit dem Mopped legal fahren kann?

Gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 294
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Zu verkaufen: 2 reisefertige Enduros in Victoria (Vancou

Beitragvon Norman-Kimbo » 22.05.2023 17:24

Die Nummernschilder sind in USA/Canada lediglich nötig, um das Fahrzeug einem Besitzer zuordnen zu können, sprich muss mit dem Ausweis übereinstimmen. Versicherungstechnisch braucht es sowieso eine USA/Canada spezifische Versicherung, die schliessen wir jeweils online mit Segurgringo ab.

Somit gäbe es verschiedene Varianten:
1) Wenn der neue Besitzer mit den Mopeds z.B nach Südamerika will:
Überschreibung und Einlösung auf neuen Besitzer hier in der Schweiz => grauer Ausweis (dann Nummer deponieren (sonst kommt
irgendwann die Vorführeinladung) und eine Blechkopie zur Identifikation ans Moped hängen
2) Wenn der neue Besitzer die Mopeds am Ende lokal verkaufen will
Importformalitäten machen und Moped lokal registrieren
3) Wenn es nur eine kürzere Tour mit anschliessendem Rücktransport sein soll
Könnte die aktuelle Registrierung belassen werden und mittels einem Dokument die rechtmässige Nutzung
durch die nicht im Ausweis eingetragenen Personen bestätigt werden

vielleicht gibt es noch weitere Varianten
Norman-Kimbo
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.05.2023 08:45

Re: Zu verkaufen: 2 reisefertige Enduros in Victoria (Vancou

Beitragvon Norman-Kimbo » 22.05.2023 17:27

Die Nummernschilder sind in USA/Canada lediglich nötig, um das Fahrzeug einem Besitzer zuordnen zu können, sprich muss mit dem Ausweis übereinstimmen. Versicherungstechnisch braucht es sowieso eine USA/Canada spezifische Versicherung, die schliessen wir jeweils online mit Segurgringo ab.

Somit gäbe es verschiedene Varianten:
1) Wenn der neue Besitzer mit den Mopeds z.B nach Südamerika will:
Überschreibung und Einlösung auf neuen Besitzer hier in der Schweiz => grauer Ausweis (dann Nummer deponieren (sonst kommt
irgendwann die Vorführeinladung) und eine Blechkopie zur Identifikation ans Moped hängen
2) Wenn der neue Besitzer die Mopeds am Ende lokal verkaufen will
Importformalitäten machen und Moped lokal registrieren
3) Wenn es nur eine kürzere Tour mit anschliessendem Rücktransport sein soll
Könnte die aktuelle Registrierung belassen werden und mittels einem Dokument die rechtmässige Nutzung
durch die nicht im Ausweis eingetragenen Personen bestätigt werden

vielleicht gibt es noch weitere Varianten
Norman-Kimbo
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.05.2023 08:45

Re: Zu verkaufen: 2 reisefertige Enduros in Victoria (Vancou

Beitragvon sushi » 22.05.2023 19:21

Norman-Kimbo hat geschrieben:Die Nummernschilder sind in USA/Canada lediglich nötig, um das Fahrzeug einem Besitzer zuordnen zu können, sprich muss mit dem Ausweis übereinstimmen. Versicherungstechnisch braucht es sowieso eine USA/Canada spezifische Versicherung, die schliessen wir jeweils online mit Segurgringo ab.

Hallo

All die Vereinbarungen zwischen Ländern (gibt diverse) basieren darauf dass das Fahrzeug im Heimatland legal zugelassen ist.

Da wir in der Schweiz das Nummernschild mit der Haftplichtversicherung gekoppelt haben kann man leider dieses ausserhalb der "grünen Karte" nicht stilllegen und weiterhin legal unterwegs sein.
Es gibt viele mit CH Fahrzeugen die auf Weltreise mit Fake Nummernschild herumfahren.
Legal ist dies nicht, Grenzbeamte und Polizisten finden dies selten heraus.
Was passiert in Ländern wie USA, Kanada etc. wenn man in einen schweren Unfall verwickelt ist und der Anwalt der Versicherung oder Gegenpartei das mal genauer ansieht?
2 Minuten googeln und 1-2 Emails und es steht fest dass du mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug herumfährst.
Versicherungen werden dann auch nicht mehr zahlen.

Wenn man sich dessen bewusst ist und es trotzdem macht ist das eine Sache, wenn es einem erst beim Unfall bewusst wird, gute Nacht.

Unmöglich ist ein Fahrzeugwechsel nicht:
Jemand aus der Schweiz kann dein Motorrad mit Nummernschild und Fahrzeugpapiere auf sich umschreiben, geht nur vor Ort also in der Schweiz und auch nur wenn die MFK noch gültig ist, sonst muss das Fahrzeug in der Schweiz vorgeführt werden.
Dann bleibt noch das kleine Risiko dass gegen die Einfuhrbestimmung, Gebrauch nur zu touristischen Zwecken, verstossen wurde.

gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 294
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern


Zurück zu Nord- und Südamerika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste