Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Motorradverleih Island

Für neue Abenteuer auf dem alten Kontinent.

Motorradverleih Island

Beitragvon cate » 07.02.2018 13:03

Hallo Leute,
ich fahre heuer im Juni für ca 5 Wochen - von Österreich aus - nach Island und nun möchte mich mein Sohn begleiten, hat aber nur 14 Tage - 3 Wochen Zeit und muss deswegen nach Reykjavik fliegen. Nun ist der Motorradverleih in Island ja extrem teuer, die günstigsten Preise liegen bei 160-200€ pro Tag. Weiß jemand einen günstigen Anbieter, hat jemand eine Idee oder Connections? Oder selbst ein Motorrad in Island stehen?
Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, außer der einen, sich in Island für den Zeitraum ein Auto zu mieten, was natürlich nicht annähernd an das Erlebnis des Motorradreisens herankommt.
Lg Kathi
cate
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.02.2011 14:34

Re: Motorradverleih Island

Beitragvon Blaues-Wunder » 07.02.2018 14:29

Stell Deine Frage mal im Island Forum:

Www.islandreise.info

Vielleicht hat Dir da jemand einen Tipp. Viel Erfolg
Tanti cari saluti
Andrea

*************************************************************

Immer wieder schön: Mopped packen, Zelt drauf und los....
Blaues-Wunder
 
Beiträge: 77
Registriert: 16.03.2015 11:57
Wohnort: 75417

Re: Motorradverleih Island

Beitragvon cate » 09.02.2018 11:31

Danke :-)
cate
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.02.2011 14:34

Re: Motorradverleih Island

Beitragvon pip » 15.02.2018 22:49

Moin.

Jedesmal, wenn ich irgendwo ueber Vermietungen las, gab es genau einen Veranstalter, auch wenn vielleicht nicht immer derselbe Name auftauchte. Inzwischen scheint auch das Befahren des Hochlandes mit Leihmaschinen nur noch im Rahmen von gefuehrten Touren möglich. Das wuerde ich in jedem Fall vorab klaeren.

Die meisten BEKANNTEN Attraktionen sind auch im Toyota Yaris zu erreichen - deshalb sind sie bekannt. Das Hochland kann man auch gut zu Fuss mit Rucksack erleben, da auch dort oeffentliche Busse verkehren. Verbunden mit einer Jeeptour und ein paar Tagen Leihmotorrad koennte ich mir vorstellen, dass die Islandreise so wieder bezahlbar wird.
Das meiste Geld spart man, wenn man bereit ist, zu zelten. Hotels, Herbergen und Huetten sind um vieles teurer.

Mir haben Leute erzaehlt, dass sie ihr Motorrad fuer ca. 500€ pro Richtung verschifft haben, wobei das Mopped allerdings in Hamburg am Hafen abgeliefert wurde. Ich denke, fuer den Preis braucht es etwas Glueck, aber es ist ein Denkanstoss.

Leider kann ich bei der eigentlichen Frage nicht helfen.

Gruss,
Pip
Reiseberichte: Island, Marokko, Balkan. Fotos
Benutzeravatar
pip
 
Beiträge: 225
Registriert: 11.07.2009 18:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Motorradverleih Island

Beitragvon xix » 17.02.2018 08:25

Hier kannst du dein Motorrad günstig nach Island verschiffen lassen. Musst das Moped halt nach Cuxhaven bringen und dort wieder abholen. Oder per Spedition hinbringen lassen. Das bieten die auch an.

https://www.kria-tours.de/start/form.textdisplay.php?

Grüße

xix
xix
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.01.2017 17:21

Re: Motorradverleih Island

Beitragvon Axel » 17.02.2018 12:01

pip hat geschrieben:Das meiste Geld spart man, wenn man bereit ist, zu zelten. Hotels, Herbergen und Huetten sind um vieles teurer.


Wenn du vor Ort noch etwas bekommst. Die meisten Unterkünfte sind schon von den Pauschal-Anbietern reserviert. Da bleibt nur das Zelt.
Axel
 
Beiträge: 166
Registriert: 05.02.2005 20:32
Wohnort: Duisburg

Re: Motorradverleih Island

Beitragvon dä Jetriebene » 17.02.2018 15:39

So schlimm ist es nicht. Wir haben 2017 selbst im SüdWesten noch hin&wieder ein Zimmer genommen. Allerdings ist das Hauptargument für's Zelten, der Preis, unschlagbar.


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 579
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Motorradverleih Island

Beitragvon kahema » 17.02.2018 17:05

Weiß ja nicht wie weit ihr in Eurer Planung (bzw. Buchung) seid, aber vielleicht währe eine Alternative die Anreise mit Hänger ober VW Bus.
Dann wären beide Mopeds vor Ort wenn gebraucht und ansonsten stehen Hänger / Bus inkl. 1 Moped sicher auf einem der dortigen Campingplätze (i der Nähe von Reykjavik). Denk mal die Kosten sind auch überschaubar, wenn man statt einem Moped einen VW Bus bzw. PKW mit Hänger auf die Fähre bucht.
Hoffe Ihr findet eine Möglichkeit und vielleicht sieht man sich... hab meine Fähre auch schon gebucht und freu mich riesig wieder dort zu sein. :mrgreen:

Gruß
Karsten
Wer etwas will findet Wege, wer etwas nicht will findet Gründe!!!
Benutzeravatar
kahema
 
Beiträge: 90
Registriert: 12.01.2012 02:46
Wohnort: Hessen, Raum F/DA

Re: Motorradverleih Island

Beitragvon dä Jetriebene » 21.02.2018 22:22

Dann sollte man aber kein Anfänger im Anhängerrangieren sein (Fähre). Manche lassen das PKW/Hängergespann im dänischen Hafen stehen und setzen nur mit den Motorrädern über. . .


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 579
Registriert: 01.10.2006 17:32


Zurück zu Europa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste