Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Strecken im Südwesten Marokkos ohne Hardcore-Offroad

Für Wüstenfüchse, Orientfreunde und solche die es werden wollen.

Strecken im Südwesten Marokkos ohne Hardcore-Offroad

Beitragvon Drachenstein » 13.03.2017 12:14

Hallo zusammen

Wir fahren im April nach Marokko und freuen uns riesig! Diesmal allerdings nur mit Enduro-Reifen (statt Stollen) wegen der Anfahrt und weil es sowieso diesmal etwas gemächlicher werden soll, denn meine Freundin kommt als Sozia mit.

Das heisst, wir sind zu zweit und mit Gepäck auf der guten alten und treuen R1200GS ADV unterwegs.

Ich denke, vieles nördlich des Atlas ist strassentechnisch kein Problem. Aber wir möchten auch einen Hauch "Wüste" mitnehmen und überlegen, welche Strecken im Südwesten mit Sozia und Gepäck sowie ohne Stollenreifen noch ohne Stress machbar sind (d.h. auf Teerstrasse oder dann wirklich gute Piste).

Ich versuche dies anhand mehrerer neu erworbener Karten (auch der neue Michelin) sowie der Garmin-Marokko-Karte (welche teilweise stark abweicht) auf die Reihe zu kriegen, aber irgendwie sehe ich da nicht wirklich viel ausser Pisten.

Kann uns jemand hier einen Tipp geben für mögliche Strassen/Routen südlich von Tan-Tan, Zag und Tarfaya, die man auch ohne Stollenreifen mit einer überladenen 2-Personen Reisekuh fahren kann?

Oder gibt es in der Gegend für uns gar keine andere Möglichkeit, als die N1 an der Küste (die ist voll Lastwagen und macht nicht wirklich Spass) und die R101?

Interessant wäre ja beispielsweise auch die Verbindung von Tan-Tan nach Süden über die R101, dann östlich weg und wieder hoch zur R103 nach Zag aus. Aber nach Michelin ist das teilweise Piste (sind da noch Sandfelder dazwischen...?) aus, nur ist diese noch gelb gekennzeichnet (was immer das bedeutet).

Vielen Dank für Hinweise und Tipps, falls sich jemand in der Gegend auskennt.
Benutzeravatar
Drachenstein
 
Beiträge: 61
Registriert: 08.10.2009 16:53
Wohnort: Zürcher Oberland, Schweiz

Re: Strecken im Südwesten Marokkos ohne Hardcore-Offroad

Beitragvon Streuner » 14.03.2017 17:59

Hallo Drachenstein,

an der Küste entlang Richtung Tarfaya gibt es tatsächlich nur die N1.
Aber es gibt auch noch eine asphaltierte Strasse von Akhfennir Richtung R101. Diese endet allerdings auf halber Strecke und wird zur Piste ...

Die R101 ist Richtung Süden bis Samara asphaltiert.
Wenn Du von dort Richtung Zag - via R103 - willst, könnte es sehr sandig werden ... :wink:

Gruß,
Bernd
The world is a book, and those who do not travel read only a page.
Benutzeravatar
Streuner
 
Beiträge: 81
Registriert: 17.06.2010 01:50
Wohnort: ... am Elm ...


Zurück zu Sahara, Nordafrika und Naher Osten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste