Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Marokko Einreise

Für Wüstenfüchse, Orientfreunde und solche die es werden wollen.

Marokko Einreise

Beitragvon peterxx » 04.01.2015 17:09

Plane im April mit Trailer nach Andalusien zu fahren und von dort mit den Mopeds nach Marokko. Welche Fähre und wo streßfreie Einreise?
Möchte 2 Wochen mit meiner Frau Marokko bereisen.
Habt Ihr auch Übernachtungstips in Hotels?
Danke im Voraus
Peter
peterxx
 
Beiträge: 45
Registriert: 28.11.2007 16:02
Wohnort: München

Re: Marokko Einreise

Beitragvon elke » 04.01.2015 23:37

Hallo Peter,

schau doch mal auf unsere Homepage:

dort haben wir die Einreise beschrieben. Wir waren zwar auf der Fähre ab Genua, aber die Papiere, die man ausfüllen muss, sind dieselben. Und merke dir eines: DU KANNST die Formulare alleine ausfüllen, egal, was dir die selbsternannten Gelbjacken-Guides erzählen wollen. Die reißen dir die Pässe aus der Hand und regeln die Einreise. Es sieht aus, als wären es amtliche vom Hafen, sind es aber nicht.

Was die Adressen betrifft: wir haben alle Hoteladressen, wo wir waren, aufgelistet. Aber Du wirst kein Problem haben, ein Zimmer zu finden. Es gibt genug und die Suche ist easy.

Hiermit kommst du direkt zur Marokko-Tour, und alles Wissenswerte findest Du unter Tour-Infos.
http://www.bikerdream.de/touren/marokko/intro.html

LG
Elke
http://www.bikerdream.de
Vier Räder sind zwei zuviel
elke
 
Beiträge: 255
Registriert: 14.02.2007 23:05
Wohnort: Augsburg

Re: Marokko Einreise

Beitragvon www » 05.01.2015 09:18

Hallo Peter,

wir sind über Nador eingereist, was absolut stressfrei war. Hervorragend organisiert, kein Herumgerenne von Büro zu Büro. Selbsterklärte Helfer gab es nicht. Vielleicht war es auch einfach noch zu früh? Wir mussten nicht einmal von den Motorrädern absteigen. Wenn ich mich recht erinnere waren es drei Stops, einmal Passkontrolle etc., einmal Zoll (Einfuhr Motorrad), vorm Verlassen des Hafengeländes ein letzter, kurzer Stop für eine letzte, flüchtige Passkontrolle, das wars. Keine 10 Minuten, einschließlich "Helm auf/Helm ab".
Das Ausfüllen der Einreisekarten und erste Passkontrolle (Stempel) erfolgte bereits auf dem Schiff. Die oft beschriebenen grünen Karten auf denen die Daten des Motorrads etc. vermerkt werden gab es auf der Fähre nicht, stattdessen wurde das Ganze schon EDVmäßig abgewickelt. Eine Wartenummer mussten wir nicht ziehen. Ein netter Zollbeamter füllte am Laptop ein Formular aus, druckte dies für uns aus und fertig. Gesamt sind es drei Exemplare, eins behält man bis zur Ausreise.

Bei der Ausreise über Tanger gab's etliche Warnwestenträger die versuchten "offiziell" auszusehen und Ticktes und Pässe von uns zu bekommen. Nicht nötig, kann man alles selbst erledigen.

Wenn Ihr bis Andalusien wollt nehmet Ihr vermutlich eine der Fähre via Almeria oder Algeciras? Welches System für die Einreise genutzt wird lässt sich wohl nur durch Ausprobieren feststellen.

Grüße und viel Spaß in Marokko,

Martin
www
 
Beiträge: 48
Registriert: 01.01.2013 14:59

Re: Marokko Einreise

Beitragvon peterxx » 08.01.2015 18:03

Danke für die Tips.
Gruß Peter
peterxx
 
Beiträge: 45
Registriert: 28.11.2007 16:02
Wohnort: München

Re: Marokko Einreise

Beitragvon Jayme11 » 07.05.2016 14:28

Hallo an alle Reiselustigen,
Wer hat Erfahrung mit Fähren nach Marokko? Wir planen für 3-4 Wochen von Deutschland nach Marokko zu fahren sind uns aber noch nicht sicher ob und wie wir das mit der Fähre machen sollen. Vorbuchen von hier aus, beim ADAC oder direkt bei der Gesellschaft, oder auf gut Glück runter fahren und die Tickets direkt am Schalter kaufen?? Was kommt günstiger, von wo fahr ihr ab?

Macht es Sinn bis nach Almeria runter zu fahre, oder besser nach Genua und 3 Tage auf dem Kutter entspannen.
Wir sind für jeden Hinweis dankbar!
LG
Jayme 11
Jayme11
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.01.2016 18:37
Wohnort: Malberg, Eifel

Re: Marokko Einreise

Beitragvon richard-s » 09.05.2016 14:26

hallo reisetermin war der 10.04.2016
bin wegen der langen anreise und den autobahngebühren ab livorno mit der fähre nach tanger.
sind mit dem hänger bis zum Hotel IL MOLINO DEL PONTE
Via Volterrana Nord 42
50025 Montespertoli FI (sprechen auch deutsch)
dort haben wir das auto und den hänger für 5€ pro tag abgestellt. und dann mit der fähre von livorno nach tanger. gebucht im reisebüro.
kosten 1person mit motorrad in 4 bett kabine hin und rück 365€
eine gute übernachtung auberge-sahara-merzouga.
muste leider wegen eines unfalles auf der merzuga umrundung frühzeitig zurück.
mfg richard
richard-s
 
Beiträge: 33
Registriert: 22.05.2007 12:28
Wohnort: Bayern


Zurück zu Sahara, Nordafrika und Naher Osten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste