Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Tunesien als Winterflucht?

Für Wüstenfüchse, Orientfreunde und solche die es werden wollen.

Tunesien als Winterflucht?

Beitragvon charly » 18.10.2018 10:19

Hallo,

meine Partnerin und ich überlegen über Weihnachten und Neujahr mit unseren Maschinen eine Winterflucht, ein Kandidat ist Tunesien.

Man ließt hier im Forum relativ wenig über Tunesien und meine eigenen Erfahrungen mit den Land liegen lange zurück. Wie präsentiert sich das Land derzeit, kann man sich wieder relativ frei bewegen, wie schätzt ihr die Lage generell ein?

Es geht uns nicht darum im Süden Dünen zu fahren, dazu sind unsere Maschinen zu schwer (R 1200 GSA und F850 GS), das macht keinen Spaß. Wir möchten und das Land an sich anschauen und entsprechend auch den Norden bereisen. Ist das von den Temperaturen her empfehlenswert? Im Atlas und Rif Gebirge in Marokko fand ich die Temperaturen zu dieser Zeit ausreichend, ich würde in Tunesien ähnliche Temperaturen erwarten, oder liege ich da falsch?

Viele Grüße
Carsten
"Die Welt ist ein Buch, wer nie reist sieht nur eine Seite davon."
(Augustinus Aurelius 354-430)
Benutzeravatar
charly
 
Beiträge: 157
Registriert: 31.07.2011 20:49
Wohnort: Kremmen OT Sommerfeld

Re: Tunesien als Winterflucht?

Beitragvon Streuner » 22.10.2018 21:23

Hallo Carsten,

auch ich hatte daran gedacht diesen Herbst/Winter durch Tunesien zu Reisen.
Habe aber letztendlich meine Meinung geändert, nachdem ich mich ein wenig eingelesen habe.
Hier mal zwei kurze Zitate aus dem "Wüstenschiff"-Forum:

- "... Seit einigen Tagen bombardiert die tunesische Luftwaffe am Jebel Mghilla, nördlich von Sbeitla, IS-Terroristen (Jund al-Khilafah) ..."

- "... Die Jebel Mghilla, Djebel Selloum, Djebel Chambi und Jebel Sammama sind seit Ende Februar 2018 militärisches Sperrgebiet.
In dieser Region rund um Kasserine läuft bereits seit 2012 die "Bataille de Chaambi“, die Schlacht von Chaambi. In den bewaldeten Hügeln verstecken sich ca. 100 IS-Terroristen, die sich von Überfälle, Raub und Anschlägen auf die Bevölkerung ernähren. Die tunesischen Sicherheitskräfte versuchen die Terroristen zu fassen. Aber wegen der vom IS verlegten Landminen sind die Hügel kaum zugänglich.
Es gab schon zahlreiche Opfer auf beiden Seiten und eine Besserung der Lage ist nicht in Sicht ..."

Und folgendes sagt das AA:
"... Von Reisen in die Gebirgsregionen nahe der algerischen Grenze, im Bereich von El Aioun bis Kasserine, sollte aufgrund von möglichen bewaffneten Auseinandersetzungen mit dort operierenden Terrorgruppen abgesehen werden.
Von Touristenreisen und anderen, nicht dringend notwendigen Reisen in das Gebiet südlich bzw. südöstlich einer Linie, die von der Grenze zu Algerien über Tozeur - Douz – Ksar Ghilane – Tataouine bis Zarzis führt, wird abgeraten.
Aufgrund des dort und abseits der Touristenzentren am Rande der Sahara bestehenden erhöhten Entführungsrisikos mit Ausnahme von organisierten Fahrten bewährter Reiseveranstalter wird davon abgeraten, Touren in die tunesische Wüste zu unternehmen ..."

Die Temperaturen dürften am Tag so zwischen 12°-18° und Nachts bei ca 10° liegen ...

Tja, wird aber wohl doch wieder Marokko ... :wink:
The world is a book, and those who do not travel read only a page.
Benutzeravatar
Streuner
 
Beiträge: 81
Registriert: 17.06.2010 01:50
Wohnort: ... am Elm ...

Re: Tunesien als Winterflucht?

Beitragvon charly » 23.10.2018 09:48

Hallo,

Streuner hat geschrieben:Hier mal zwei kurze Zitate aus dem "Wüstenschiff"-Forum:


danke für den Hinweis, hatte ich inzwischen auch gefunden. Ich bin im Wüstenschiff sehr selten, daher hatte ich diese wirklich gute Informationsquelle schon fast vergessen. Ich denke inzwischen auch, dass man Tunesien besser lassen sollte, was wirklich sehr schade ist. Gerade die Regionen, die man meiden soll / muss, hätte ich gerne besucht.

Viel Spaß in Marokko!
"Die Welt ist ein Buch, wer nie reist sieht nur eine Seite davon."
(Augustinus Aurelius 354-430)
Benutzeravatar
charly
 
Beiträge: 157
Registriert: 31.07.2011 20:49
Wohnort: Kremmen OT Sommerfeld


Zurück zu Sahara, Nordafrika und Naher Osten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste