Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Landshut-Wladivostok April-Oktober 2014

Landshut-Wladivostok April-Oktober 2014

Beitragvon mecky250 » 27.08.2013 16:52

Hallo ,

Nachdem ich von dieser Reise seid Jahren träume, wird es jetzt ernst. Mitte April 2014 werde ich mich auf den Weg nach Wladivostok
machen. Die benötigten Visa werden ab Januar bestellt und stellen laut VIsa-wie.de kein Problem dar.
Für die Tour suche ich noch einen Mitfahrer der Zeit und die Mittel hat für solche eine Tour. Vielleicht findet sich jemand der auch Lust hat die Länder kennen zu lernen.

Kontakt über PN oder über www.transalpfahrer.de

Gruß Mecky250
mecky250
 
Beiträge: 63
Registriert: 25.08.2013 10:12

Re: Landshut-Wladivostok April-Oktober 2014

Beitragvon klausmong1 » 28.08.2013 10:36

Hallo

Ich fahre zwar nicht mit, aber welche Route willst Du fahren?

April und Oktober halte ich wettermäßig für krass.

Ich war heuer im August in Sibirien, da fängt östlich von Novosibirsk der Herbst an, so mit viel Nebel bis frühen Nachmittag und eigentlich schon kälter.
Ich hab gestern Fotos von einer Truppe gesehen, die sind im September durch und haben teilweise Temperaturen von - 20° und Schnee gehabt östlich von Yakutsk.
Im Oktober hast Du da sicher richtig Spaß.

Sibirien hat nur einen kurzen Sommer, der Unterschied zwischen Anfang Juli und August war schon krass..

Noch ein Tip:
Ich war gerade auf Deiner Homepage, die verfolge ich eh schon länger.
Willst Du mit dem Topcase fahren?
Das Thema Gewicht und Gepäck ist nämlich echt ein Ernstes!!!

Ich war heuer Sibirien und Mongolei, und im Osten Richtung Wladiwostock kannst Du durchaus teilweise auf den "Strassen" Bedingungen haben wie in der Mongolei.
Da würde ich für mich mir teilweise nicht mehr zutrauen....




Ansonsten viel Spaß
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 979
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Landshut-Wladivostok April-Oktober 2014

Beitragvon mecky250 » 29.08.2013 18:57

Hallo Klaus,
die Route kannst Du hier sehen http://transalpfahrer.de/41477.html .
Deine Reise habe ich auf Deiner Homepage verfolgt. Um Land und Leute kennenzulernen wären mir 600 km und mehr am Tag einfach zu viel , bin schließlich nicht auf der Flucht sondern möchte schon die Länder und Menschen durch die ich fahre etwas näher kennen lernen. Außerdem bin ich Winterfahrer und bin es gewohnt (was garantiert nicht vorkommen wird) bei -20 Grad zu fahren. Auch das Schlafen im Schnee ist nichts neues. (Wird auch nicht vorkommen)
Da ich Gut in Form bin und schon Endurostrecken mit meiner alten Transalp gefahren bin , von denen Du in Albanien noch nicht s gehört hast, traue ich mir schon einiges zu. Auch über das Gewicht musst Du Dir keinen Kopf machen, ich weiß schon wie weit ich das Gerät beladen kann um es noch zu händeln.

Trotzdem Danke für Deine Tips.
mecky250
 
Beiträge: 63
Registriert: 25.08.2013 10:12

Re: Landshut-Wladivostok April-Oktober 2014

Beitragvon klausmong1 » 30.08.2013 07:42

Hallo

Sorry, ich wußte nicht wie gut Du unterwegs bist, ich hab auf meiner Reise Leute getroffen, die mit einer gewissen, sagen wir mal Naivität dort hin sind, die ich teilweise schon für sehr gefährlich gehalten habe.
Darum hab ich da was geschrieben dazu....
Ich hab selber schnell gemerkt, das man auf manchen Strassen mit viel Gewicht schnell Probleme bekommt.

Aber die Leute sind in Russland extrem nett.
Unglaublich beschämend manchmal, wenn man dann überlegt, wie die bei uns behandelt würden.....

Das mit 600 km war gar nicht schlimm, ich bin genug stehengeblieben und hab mir Dinge angesehen.
Für mich war ja Russland eher Transit, wenn man mehr Zeit hat gibt das sicher richtig was her, ich hatte nur 2 Monate Urlaub.....
Bei der Rückfahrt hatte ich Tage mit 800km, aber stressfrei und auch immer so, das ich Abends um 7-8 Schluss gemacht hab mit Fahren ( bis auf einmal )
Aber besser, wenn man das nicht muß

Solltest Du facebook haben, such mal nach Sibirsky Extreme.
Dort findest Du viele Infos von Leuten die schon dort waren, und hier hab ich kurz was in Englisch rauskopiert:

So here's a pic from Barton Churchill, Dean and Paul Martinello in 2010, that highlights the small window of opportunity to ride the road. The guys reached the OSR in mid September, and encountered extensive, snow, ice and nights down to -20 C. The boys had to daisy chain their batteries to start the bikes. Gas cooking stoves had to thaw out the oil in the sumps before bikes could be started. Its a cool story.

The window is mid June to the first week of September, with July being highly preferable and dryer. August can be quite wet.


Und nachdem, wie es Anfang August am Baikal war, glaube ich, das es dort im September so ist.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 979
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Landshut-Wladivostok April-Oktober 2014

Beitragvon janphilbraemer » 20.02.2014 18:19

Ja ziemlich cool da oben
janphilbraemer
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.02.2014 18:14


Zurück zu Motorrad-Reise-Treffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste