Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Bolivieninfo auf dem MRT

Bolivieninfo auf dem MRT

Beitragvon Kradmelder » 25.08.2011 12:44

Hallo,

wir bereisen ab ende Oktober 2011 mit dem Motorrad ein Teil von Bolivien. Geplant ist neben der Lagunenstrecke mit Uyuni noch weiter Richtung La Paz und dann über Salta nach Santiago zurück zu fahren.
Wir sind uns noch etwas unsicher über die Bestimmungen über die Gelbfieberimpfung, nach dem Auswärtigen Amt sind sich die Behörden von Bolivien da selber nicht sicher. Da wir uns nur im Hochland aufhalten wollen wir uns nicht impfen lassen. Sollten wir dann aber nicht einreisen können (kleiner Grenzübergang über San Pedro), hätten wir auch nichts gewonnen. Hat jemand aktuelle Erfahrungen zu diesem Thema. Evtl. auch GPS-Daten von der Lagunenstrecke mit Salzsee?

Wir sind auch auf dem MRT 2011, vielleicht kann uns jemand dort aktuelle Informationen / Erfahrungen bei netten Getränken geben?

Gruß

Iris&Peter
Kradmelder
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.07.2006 10:52
Wohnort: Frankfurt

Re: Bolivieninfo auf dem MRT

Beitragvon shortel » 26.08.2011 07:58

Hallo Iris und Peter,

wir sind auch auf der MRT 2011, und werden Dezember/Januar in Boliven sein. Infos haben wir noch keine, da wir aus Kronberg kommen können wir uns ggf kurzschließen, VG Moni&Klaus
shortel
 
Beiträge: 23
Registriert: 29.03.2011 08:08
Wohnort: 61476 Kronberg

Re: Bolivieninfo auf dem MRT

Beitragvon Samby » 20.12.2012 17:19

Hallo Iris, hallo Peter,
ihr habt eure Reise durch die Atacama schon längst hinter euch gebracht. Auf der Suchen nach Informationen zur Atacama fand ich heute euren Eintrag. Wenn auch spät, so hoffentlich nicht zu spät. Ist eure Reise im Internet nachzulesen?
Wir möchten nächstes Jahr im Oktober mit zwei BMW F650GS für 6 Wochen in die Atacama. Wie sind die Temperaturen im Oktober am Tatio Geysir, an den Lagungen oder im Park Lauca? Haben wir mit vielen Tiefsandpassagen zu rechnen oder sind es vorwiegend Wellblechpisten? Wie habt ihr die Verschiffung geklärt?
Es gibt so viele Fragen aber ich wäre euch dankbar, könntet ihr mir wenigstens diese Beantworten.

Lieben Gruß
Günter
Samby
 
Beiträge: 9
Registriert: 18.12.2012 22:33

Re: Bolivieninfo auf dem MRT

Beitragvon sushi » 25.12.2012 05:18

Samby hat geschrieben:Wir möchten nächstes Jahr im Oktober mit zwei BMW F650GS für 6 Wochen in die Atacama. Wie sind die Temperaturen im Oktober am Tatio Geysir, an den Lagungen oder im Park Lauca? Haben wir mit vielen Tiefsandpassagen zu rechnen oder sind es vorwiegend Wellblechpisten? Wie habt ihr die Verschiffung geklärt?

Hallo
Ich fuhr im Dezember 2011 die Strecke Challapata-Uyuni-Lagunenroute-Grenze Bolivien/Chile bei Laguna Verde.
Weis jetzt nicht ob das auch auf deiner Route liegt.
Im Dezember waren die Temperaturen auf +4000m nachts um den Gefrierpunkt aber nicht schlimm. Oktober ist wohl noch etwas kälter.
Was die "Strassen" angeht hängt alles mit dem Wassergehalt zu tun. Lehmstrecken sind trocken wie Teer und nass ne Katastrophe. Hingegen ist der Sand dann besser zu fahren.
Falls es mit Gepäck nicht möglich ist gibt es noch die Option an einer Jeeptour teilzunehmen.
Die transportieren das Gepäck und ihr fahrt mit unbeladenen Bikes mit, dann sollte es gehen.
Traf einen Brasilianer der das so machte.
Villa Kunterbunt in Valparaiso/Santiago de Chile macht Verschiffungen.
gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 218
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Bolivieninfo auf dem MRT

Beitragvon Samby » 27.12.2012 20:39

Hallo Sushi,
welche Route habt ihr genommen. Es gibt wohl zwei Möglichkeiten die Lagunentour zu fahren. Die östliche von Alota direkt zur Laguna colorada oder von Alota Richtung Chilenischer Grenze und dann an der Grenze entlang. Es ist wohl die schwierigere Route aber die mit den schöneren Landschaften und meisten Seen. Ich würde gerne die westliche Variante wählen aber ist sie mit einem beladenen Mopped befahrbar? Wie kommt man durch eine Furt mit 1m tiefem Wasser? Wenn bei den Temperaturen Wasser in die Stiefel kommt ist es bestimmt kein Spaß. Wie habt ihr es gemacht?

Lieben Gruß
Samby
Samby
 
Beiträge: 9
Registriert: 18.12.2012 22:33

Re: Bolivieninfo auf dem MRT

Beitragvon sushi » 28.12.2012 14:27

Samby hat geschrieben: Es gibt wohl zwei Möglichkeiten die Lagunentour zu fahren.

Hallo Samby

Es gibt tausend Möglichkeiten die Lagunentour zu fahren!!!
Geh auf Google maps/earth mal hier hin und vergrössere.
-21.663421,-68.050722
Richtige Strassen gibts nicht mehr, man fährt einfach den Jeep Tracks nach.
Ich fuhr alleine aber traf viele Jeeptouren also in einer Panne nicht so schlimm.
Wenn man aber eine andere Route wählt ist man schnell alleine im Nirgendwo.

Samby hat geschrieben: Die östliche von Alota direkt zur Laguna colorada oder von Alota Richtung Chilenischer Grenze und dann an der Grenze entlang. Es ist wohl die schwierigere Route aber die mit den schöneren Landschaften und meisten Seen. Ich würde gerne die westliche Variante wählen aber ist sie mit einem beladenen Mopped befahrbar?


Hab gerade versucht die Strecke zu rekonstruieren. Und schwelge in Erinnerungen.
Ist genau 1 Jahr her.

Ich fuhr von Uyuni erst auf der trockenen Lehmstrasse (701, glaube ich zumindest) nach südwest.
Der Salzsee war im Süden schon überflutet.
dann (hier bin ich sicher)
-21.431179,-67.827015
-21.398098,-67.994093
-21.501984,-68.007777 Camping
-21.663421,-68.050722
-22.048095,-67.897568
-22.508751,-67.644565
-22.693378,-67.79288
-22.788259,-67.818862 Camping (http://www.youtube.com/watch?v=LjnfmSFcv8I)
Bei http://www.openstreetmap.org/ ist es die westliche Strecke.

Uyuni-San Pedro de Atacama waren 550km, es soll aber in dieser Ortschaft eine Tanke haben -20.822346,-67.299814 , ohne Gewär.

Diese Strecke war das härteste was ich bisher fuhr.
Hatte einen Umkipper weil ich 2 deutschen Radfahrern hallo sagen wollte, ja die hats auch dort, und plötzlich war mein Fuss zu kurz.
Es hatte ein paar Tage vorher leicht geregnet und somit war der Sand nicht knochentrocken.
Da viele Biker unterschiedliche Strecken zu anderen Jahreszeiten fahren weist du erst wenn du da bist ob es für dich geht. Gibt so viele Meinungen wie Wege.

Samby hat geschrieben:Wie kommt man durch eine Furt mit 1m tiefem Wasser? Wenn bei den Temperaturen Wasser in die Stiefel kommt ist es bestimmt kein Spaß. Wie habt ihr es gemacht?


Also ich hatte eine 20cm Durchfahrt bei Challapata-Uyuni.
Danach nichts mehr, aber ich war direkt vor der Regenzeit dort.
Mein Tipp für einen Schnorchel gibts hier. War aber in warmen Wasser.
http://xt-660.de/forum/viewtopic.php?f= ... en#p130966

viel Spass dort.

Gruss sushi
a.k.a. Jürg

Camping Laguna Colorada
-22.212338,-67.79927
Bild
sushi
 
Beiträge: 218
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Bolivieninfo auf dem MRT

Beitragvon Samby » 30.12.2012 22:04

Hallo Sushi,
seit einiger Zeit suche ich eine brauchbare Karte von der Atacama. Dein Tip mit der OpenStreetMap ist einfach klasse. Zum ersten mal habe ich es hinbekommen diese Karte hochzuladen. Habe jetzt einige Zeit darin gestöbert und bin absolut begeistert. Jetzt muss ich nur noch herausfinden wie ich die entsprechenden Karten in mein Garmin laden kann. Wenn ich in den Karten so "Strecken abfahre", weiß ich gar nicht wie ich es bis Oktober aushalten soll. Danke auch für die Koordinaten. Die werde ich versuchen einzuplanen, denn wir werden die gleiche Tour fahren.

Lieben Gruß
Samby
Samby
 
Beiträge: 9
Registriert: 18.12.2012 22:33

Re: Bolivieninfo auf dem MRT

Beitragvon sushi » 31.12.2012 07:00

Samby hat geschrieben: Jetzt muss ich nur noch herausfinden wie ich die entsprechenden Karten in mein Garmin laden kann.

Hallo Samby
Ich benutz momentan diese Site:
http://garmin.openstreetmap.nl/
Da kann man sich die Länder zusammenstellen und downloaden.
Danach einfach in den Ordner Garmin des Navi (bei mir GPSmap62s) kopieren,Karte aktivieren und fertig.
Beim Garminforum gibts auch Hilfe. Einfache Frage -> komplizierte Antwort. Siehe mein Problem:
https://forum.garmin.de/showthread.php? ... n&p=102778
Die OSM ist so gut wie die Leute eben daran mitmachen.
Google Maps ist für Südamerika leider sehr schlecht.
Einfach den Jeeps folgen.
gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 218
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern


Zurück zu Motorrad-Reise-Treffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron