Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

MOTORRAD-Campingplätze

Bleibemöglichkeiten weltweit

MOTORRAD-Campingplätze

Beitragvon Panny » 04.09.2010 16:23

Motorrad-freundliche Campingplätze gibt es viele, aber reine Motorrad-Campingplätze habe ich zum ersten mal in Nordamerika gefunden.

Ich meine damit Plätze, die ausschließlich oder zumindest schwerpunktmäßig auf Motorrad-Reisenden ausgerichtet sind.

Nachfolgend vier Plätze in Kanada und Alaska auf denen ich bisher war + eine Link-Liste von Motorrad-Campingplätze in Nordamerika.

Von einem Motorrad-Campingplatz in Südfrankreich habe ich hier in Kanada gehört.
Kennt den jemand?
Oder kennt Ihr andere Motorrad-Campingplätze weltweit?

Der beste Motorrad-Campingplatz überhaupt:
Toad Rock Motorcycle Campground
Nähe Nelson, südliches British Columbia, Kanada

http://www.toadrockcampground.com/
Weitläufiges Waldgelände mit vielen Spots zum campen.
Küchen-Unterstand mit Kühlschrank und mehreren Gas-Grills.
Werkstattzelt mit Hebebühne + reichlich Werkzeug.
Heiße Duschen, W-LAN.
„Sozialbereich“, der etwas abseits liegt vom eigentlichen Zeltplatz.
Hier landen abends fast alle der im Schnitt 30 bis 60 Motorad-Fahrer, die hier täglich übernachten (damit ist er von den vier, die ich hier vorstelle, der mit Abstand best besuchte).
Bier wird gegen Spende abgegeben (da keine Konzession). Die Höhe der Spende richtet sich danach, was man abdrücken kann.
Übernachtung kostet: 15 CAD (~11 EUR) pro Nacht pro Einzelfahrer; für Paare/Gruppen: 12 CAD p.P.
Mary, die Betreiberin ist ein Unikat und alleine schon den Besuch wert!

Rider`s Camp
bei Creston, südliches British Columbia, Kanada

http://www.ridersranch.ca/
Gepfegtes Wiesengelände.
Gasgrill + großer Lagerfeuer-Bereich.
Duschen.
Inoffizieller Bierverkauf.
20 CAD (~15 EUR) / Nacht.
Deutlich ruhiger als Toad Rock.
Betreiber-Pärchen ist sehr nett und hilfbereit und fährt natürlich selber Motorrad (ich schätze mal, das ist auf jedem Motorrad-Campingplatz so)

Harley Davidson Anchorage
Anchorage, Alaska

http://www.harleyalaska.com/map_hours.asp
Mitten in der Stadt kann man auf dem Gelände von Harley Davidson ganz offiziell gratis zelten.
Die haben dort einen Mini-Motorrad-Campingplatz, der für Krad-Fahrer aller Marken offen ist.
Kleine Wiese, mit den üblichen Bank-Tisch-Kombinationen.
Beliebig viele Übernachtungen für lau - inklusive Dusche und Kaffee.
Waren sehr nett zu uns, obwohl wir keine HD fahren.
Enrico aus Uruguay hat 10 Tage dort gecampt.

Thomson´s Eagle´s Claw Motorcycle Park
Tok, Alaska
(da muß jeder durch, der nach Alaska rein oder raus will)
http://www.thompsonseaglesclaw.com
liebevoll gemachter Platz
Küchen-Unterstand mit Gas-Grill.
Nettestes Plumpsklo von ganz Alaska (Plumpsklos sind in Nord-Kanada und Alaska auf Campingplätzen der Standard).
Keine Dusche, dafür aber ein großartiges Steam-House (die Alaska-Version einer Sauna) - im Preis von 10 USD (~8 EUR) / Nacht inbegriffen!
Auch hier ist das Betreiber-Pärchen super nett und mit Herzblut dabei.
Leider ist der Platz schlecht besucht.

Eine Liste von Motorad-Campingplätzen in Nordamerika gibt es hier:

http://www.bmwmoa.org/ridetour/camping/camping_places/motorcycle_only_campgrounds

Gruß aus dem Yukon-Territory

Panny
Krad-Vagabunden
Benutzeravatar
Panny
 
Beiträge: 602
Registriert: 03.02.2009 22:02
Wohnort: Köln, Deutschland

Camping Moto Dordogne, Frankreich

Beitragvon Panny » 25.10.2010 07:31

Von Motorrad-Reisenden in Alaksa wurde mir dieser MOTORRAD-Campingplatz in Frankreich, empfohlen:
http://www.motocamp.com/motocamp.nsf/Home.htm?OpenPage

Gruß aus San Diego, Süd Californien

Panny
Krad-Vagabunden
Benutzeravatar
Panny
 
Beiträge: 602
Registriert: 03.02.2009 22:02
Wohnort: Köln, Deutschland


Zurück zu Weltweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast