Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Michael Martin im SPIEGEL

Und wo warst Du?

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon klausmong1 » 25.11.2015 20:41

Powerwade hat geschrieben:Als Motorradreisender gibt er sich aus. Ist es aber nicht Das ist der Punkt. Wer gerne verarscht werden will, bitte !


Da hat er aber gar nicht so unrecht.

So gut die Filme auch sind, aber zwischen "Motorradreisender" und "Filmemacher" sind halt Welten.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1042
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon AndiP » 27.11.2015 09:44

Hallo Klaus,
bei MM steht die Fotografie/ das Filmen im Vordergrund. Damit verdient der Mann sein Geld. Dass er sich dabei mit dem Motorrad von Location zu Location bewegt ist nicht das, was viele unter Motorradreisen verstehen. Ich finde die Voträge von MM sehenswert. Die machen Bock auf Reisen. Informationen des Landes gibt's dazu.
Keiner wird gezwungen, sich die Vorträge anzusehen. Ich finde seine Vortragsart stellenweise unspektakulär. Da feht der Witz. Erlebnisse unterwegs kommen zu kurz. Die Bilder sind super. Das können allerdings Leute, die keine Vorträge machen auch, z.B. www.possi.de Von der Vortragsart sind Eric Peters und Andreas Hülsmann meine Favoriten.
Boxergrüße aus'm Sauerland vom Andi
Benutzeravatar
AndiP
 
Beiträge: 190
Registriert: 31.03.2003 13:25
Wohnort: Hochsauerland

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon sandy71 » 27.11.2015 13:45

Warum muss man den M.M.in ein schlechtes Licht rücken? Was fehlt einem denn da selbst? Nochmal , ich hab große Achtung vor diesem Mann . Er setzt sich riesige Temperaturschwankungen aus ,ja ,um Geld zu verdienen. Ich bin froh mein Geld anders verdienen zu können, würde nie mit ihm tauschen wollen. Lieber Reise ich mit meinem Moped da hin , wo es meiner Seele und Körper auch gefällt. Freiwillig. Ich brauche keine solche extreme, nichtmal für Geld. Ich schau gerne Michael Martins Bilder und Vorträge an, genauso vom Erik Peters und anderen die man vielleicht nicht so kennt. Am liebsten ist mir "unserer" Panni ,der viel Humor und totale Ehrlichkeit ,plus Bierdosen in seinen Vorträgen einbringt . Doch meine eigenen Erlebnisse ,Abenteuer und abgespeicherte Bilder , die ich nie vortrage , die sind für mich niemals zu toppen!!!!! Gruß, Sandy
sandy71
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.09.2013 11:10
Wohnort: nähe Schw.Gmünd

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon klausmong1 » 27.11.2015 13:52

Ich hab ja schon mal wo geschrieben, das ich es prinzipiell OK finde was er tut.
Und er damit sein Geld verdient und das legitim ist.

Aber den Spitznamen " Der Mann mit dem Anhänger " den hat er nicht umsonst.

Er hat ein Motorrad dabei, und das auch nicht immer, und er macht Vorträge, soweit alles super.
Nur nicht OK finde ich, wenn er eine Motorradreisevortrag macht, wo er kaum selbst gefahren ist und immer nur für die Fotos oder Videos aufgestiegen.

Das ist Täuschung des Kunden.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1042
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon Guido » 27.11.2015 14:15

So Freunde, und nun kochen wir uns mal alle eine Weihnachtstee, freuen uns an der toleranten Vielfalt des Motorradreise-Daseins und denken an Yin und Yang.

Danach muss es irgendwo in dieser schönen Internetwelt auch ein Filmer-Forum geben, in dem sich richtige Filmer sieben Seiten lang über filmende Motorradreisende erregen, die sich als motorradreisende Filmer ausgeben, obwohl sie nach der Meinung derer, die es wissen müssen, natürlich gar keine sind. Prost zusammen!
Benutzeravatar
Guido
 
Beiträge: 84
Registriert: 05.02.2005 20:32

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon sandy71 » 27.11.2015 15:24

Guido hat geschrieben:So Freunde, und nun kochen wir uns mal alle eine Weihnachtstee, freuen uns an der toleranten Vielfalt des Motorradreise-Daseins und denken an Yin und Yang.

Danach muss es irgendwo in dieser schönen Internetwelt auch ein Filmer-Forum geben, in dem sich richtige Filmer sieben Seiten lang über filmende Motorradreisende erregen, die sich als motorradreisende Filmer ausgeben, obwohl sie nach der Meinung derer, die es wissen müssen, natürlich gar keine sind. Prost zusammen!

*lach* das ist ne gute Idee ,Weihnachtstee! Prost auf Toleranz und Vielfältigkeit aller Reisenden des Lebens*zwinker*
sandy71
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.09.2013 11:10
Wohnort: nähe Schw.Gmünd

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon mic_schaf » 27.11.2015 17:04

Ich habe M. M. eine Email mit dem Link meines Beitrags geschickt... er hat nicht geantwortet! :roll:

Wenigstens hat er mich nicht verklagt...noch nicht! :mrgreen:

Seine Reiseberichte (auf BR alpha) sind erstklassige Unterhaltung.

Die Version von Pro7MAXX ist eher reißerisch aufgemacht, besonders schlimm ist das Intro. Dafür kann M.M. aber nichts...

http://www.prosiebenmaxx.de/tv/planet-w ... anze-folge

Die richtige Antwort ist das hier: https://plus.google.com/104691167511273 ... NGU5x8Ckz2

Mit Ton wäre es sicher besser, aber wollte keinen Ärger mit der GEMA. Außerdem war´s mein 1. Versuch! :mrgreen:

PS: Erst das Original-Intro von Pro7MAXX ansehen! :idea:
mic_schaf
 
Beiträge: 270
Registriert: 05.09.2010 23:03

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon sushi » 28.11.2015 10:42


Hallo

Habe mal reingeschaut, verstehe nicht ganz worum es geht.
Informationen zu den Wüsten dieser Erde? Wie MM die 5 Jahre dauernde Produktion erstellt?

Die Einleitung könnte den Eindruck erwecken es handle sich um eine 5 Jahre andauernde Motorradreise.

Er reist jedoch mit/auf Schiff, Flugzeug, Auto, Skidoo, Motorrad, zu Fuss....
Warum steht dann beim Interview im Hintergrund seine GS und seine Stiefel und nicht ein Skidoo?

Typischer RTL/SAT1/ProSieben Stil, Wow-Effekte null Info. (Harald Schmidt hat das mal treffend bezeichnet :? )

Ich hoffe die Vorträge sind besser, also wenn man raus geht weiss man worüber es ging.

Ich habe Anfang 90er mal einen Diavortrag von ihm gesehen über seine Motorradreise durch Afrika.
Er fuhr in einer Gruppe mit mehreren Motorrädern und ich hatte den Eindruck dass damals noch kein Begleitfahrzeug dabei war.
Ich war damals beeindruckt und es hat mich inspiriert.
Diavorträge waren vor dem Internet eine gute Möglichkeit was übers Reisen zu erfahren.

Was soll's, schön kommt dieser Fred alle Jahre wieder hoch.

gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 214
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon Oldie » 28.11.2015 11:24

xxxx
Zuletzt geändert von Oldie am 07.04.2016 16:22, insgesamt 1-mal geändert.
Oldie
 
Beiträge: 226
Registriert: 28.11.2006 09:09

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon klausmong1 » 28.11.2015 11:41

Oldie hat geschrieben:Ich glaube ich habe den Wikipediaeintrag schon mal verlinkt.

Man kann seine Bilder und Vorträge mögen oder auch nicht. Man kann ihn selbst sympathisch
finden oder auch nicht. Seine bisherige Lebensleistung, die sich erheblich von der Masse abhebt
müßte eigentlich jeder anerkennen.
Kann es sein, dass ich bei denen die sich arg an ihm reiben ein ganz klein wenig Neid heraushöre? :wink:



Anerkennung für seine Tätigkeit und das Erreichte ja, aber Dein Letzter Satz ist Blödsinn.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1042
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon mic_schaf » 28.11.2015 11:57

Kann es sein, dass ich bei denen die sich arg an ihm reiben ein ganz klein wenig Neid heraushöre?


Ich bestreite ganz entschieden, nur ein kleines wenig neidisch zu sein... ich bin total neidisch! :)

Es gibt mindestens 3 Gruppen von Motorrad-reisenden:

Die mit TV-Team und Begleitfahrzeug (long-way-round), Motorradreise-Extrem (Thomas Aders ARD), M.M.

Die 1 Mann-Unternehmer, Erik Peters, Panny&Simon (+1Frau), mit Homepage, Diavortrag und Buch/CD

Die 1 Mann Reisenden ohne Hompage, Diavortrag, Buch/CD... letztere unternehmen teilweise die größten/längsten Reisen, sprechen darüber aber höchstens mal Sonntag Vormittag am Kaffeetisch vom Motorradtreffen...(Ich bin Rentner, reise seit 15-20 Jahren und war schon überall). Die finde ich persönlich am interessantesten! :idea:

Außerdem gibt´s ja noch die low Bugdet-Reisenden (wie mich), die 700€ Motorräder fahren, im Zelt übernachten und bei den Worten Carnet de Passage, Zollgebühren, Verschiffungskosten, Flugreise...schon einen Herzunfall bekommen! :mrgreen:
mic_schaf
 
Beiträge: 270
Registriert: 05.09.2010 23:03

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon klausmong1 » 28.11.2015 12:20

mic_schaf hat geschrieben:Außerdem gibt´s ja noch die low Bugdet-Reisenden (wie mich), die 700€ Motorräder fahren, im Zelt übernachten und bei den Worten Carnet de Passage, Zollgebühren, Verschiffungskosten, Flugreise...schon einen Herzunfall bekommen! :mrgreen:


Detto.
Auch wenn ich eine eigene HP habe, aber das ist mein Hobby und macht mir Spass.... :mrgreen:
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1042
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon sandy71 » 28.11.2015 15:23

Mensch Leute...so wie ich das weiß ,ist M.M .ganz jung schon leidenschaftlicher Motorradfahrer und leidenschaftlicher Wüstenliebhaber gewesen. Beides zusammen ist eben er selbst , aaaalso ist der Kerl sich schon immer treu geblieben, bis heute!!!! So ,jetzt klink ich mich hier aus , es wird immer pro und contra geben. Michael Martin...du bist klasse!
sandy71
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.09.2013 11:10
Wohnort: nähe Schw.Gmünd

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon sushi » 28.11.2015 18:34

sandy71 hat geschrieben:Mensch Leute... So ,jetzt klink ich mich hier aus , es wird immer pro und contra geben.

Hallo sandy71

Warum hast du denn diesen Fred nach 10 Monaten Ruhe wieder ausgegraben?
Es gibt nur wenige Themen wo hier die Post abgeht, MM gehört dazu, hat man aber schon auf den 5 Seiten davor lesen können.
Lustigerweise kommt dieser Fred immer in den kalten Monaten hervor. :?:
Im Verlauf dieses Winters wird er einschlafen und nächsten Winter wieder von jemandem erweckt.

gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 214
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon sandy71 » 28.11.2015 20:33

Mensch Leute... So ,jetzt klink ich mich hier aus , es wird immer pro und contra geben.
Hallo sandy71

Warum hast du denn diesen Fred nach 10 Monaten Ruhe wieder ausgegraben?

Es gibt nur wenige Themen wo hier die Post abgeht, MM gehört dazu, hat man aber schon auf den 5 Seiten davor lesen können.
Lustigerweise kommt dieser Fred immer in den kalten Monaten hervor. :?:
Im Verlauf dieses Winters wird er einschlafen und nächsten Winter wieder von jemandem erweckt.

gruss sushi

Ich kann's eben manchmal gar nicht lassen, meinen Senf (auch nach 10monatiger Verspätung) dazuzugeben*lach*
Gruß Sandy
sandy71
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.09.2013 11:10
Wohnort: nähe Schw.Gmünd

VorherigeNächste

Zurück zu Fernreisen (außerhalb Europas)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron