Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Michael Martin im SPIEGEL

Und wo warst Du?

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon mic_schaf » 09.11.2015 22:57

"Der "Baron Münchhausen" der Motorrad-Weltreisenden hat spannende und optisch sehr gelungene Filme produziert"

Dazu stehe ich weiterhin... ich bin trotz allem ein M.M.-Fan!

Ob er nun alleine reist, oder mit Team, auf dem Motorrad, oder das Motorrad hinter ihm auf´m Anhänger vom Bus mit fährt...

Die Bilder sind toll und gutes Kopfkino.

In wie weit er sie mit Photoshop bearbeitet hat weiß ich nicht.
Ich verwende für meine Fotos keinerlei Bildbearbeitungssoftware... aber ich bin ja auch nur ein Motorrad-reisender der fotografiert. Bei M.M. ist das umgekehrt.
mic_schaf
 
Beiträge: 264
Registriert: 05.09.2010 23:03

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon sandy71 » 10.11.2015 10:23

klausmong1 hat geschrieben:Gibt sehr wohl Menschen, die sowas alleine machen.

Dann Hut ab vor solchen Menschen . Das wusste ich nicht. vielleicht sind es die Menschen die es für sich selbst tun. Michael Martin teilt mit anderen. Wer es nicht sehen will kann die Augen zumachen. Ich mache meine Augen nicht zu, denn ich weiß das ich real solche Welten niemals sehen werde , und ich bin während seinem Vortrag jedesmal dankbar und fasziniert über seine Bilder. Das er Seine Reise mit Begleitung macht , und damit Geld verdient macht ihn bei manchen zum buh- Mann , er hat eben eine andere Motivation als andere Menschen, deshalb ist er nicht besser oder schlechter. Jeder der den Mut hat sich in solche Gefilden zu begeben , nimmt einiges auf sich , seelisch und körperlich, egal ob mit oder ohne Begleitung .Vielleicht sind es die "verrückten " unter uns und jeder einzelne von ihnen leistet für mich etwas unvorstellbares ,wahrscheinlich nie ereichbares und deshalb freu ich mich für mich, das es Michael Martin und seine Vorträge gibt. Ich finde ihn toll.
sandy71
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.09.2013 11:10
Wohnort: nähe Schw.Gmünd

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon sandy71 » 10.11.2015 10:29

mic_schaf hat geschrieben:"Der "Baron Münchhausen" der Motorrad-Weltreisenden hat spannende und optisch sehr gelungene Filme produziert"

Dazu stehe ich weiterhin... ich bin trotz allem ein M.M.-Fan!

Ob er nun alleine reist, oder mit Team, auf dem Motorrad, oder das Motorrad hinter ihm auf´m Anhänger vom Bus mit fährt...

Die Bilder sind toll und gutes Kopfkino.

In wie weit er sie mit Photoshop bearbeitet hat weiß ich nicht.
Ich verwende für meine Fotos keinerlei Bildbearbeitungssoftware... aber ich bin ja auch nur ein Motorrad-reisender der fotografiert. Bei M.M. ist das umgekehrt.

Stimmt , teile deine Meinung voll und ganz.
sandy71
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.09.2013 11:10
Wohnort: nähe Schw.Gmünd

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon mic_schaf » 11.11.2015 12:00

Das Projekt "Planet Wüste" gibt es auch als V-Serie (ab 14. November, "Planet Wüste", ARD-alpha).

Folge 1 von 16: http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/pr ... 04536.html
mic_schaf
 
Beiträge: 264
Registriert: 05.09.2010 23:03

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon elbstrand » 13.11.2015 20:31

in der aktuellen zeitschrift GEO von Gruner+Jahr ist ein toller und mehrseitiger artikel über mm. lohnt sich!

findet
elbstrand
XL500S - CB750F - NT647HAWK - VTR1000F - CBR1100XX - SPRINTST1050ABS - XT660ZATenere
elbstrand
 
Beiträge: 129
Registriert: 13.01.2010 16:21

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon mic_schaf » 16.11.2015 22:20

Nächsten Samstag kommen die Teile 3 und 4 von 16.

http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/pr ... 04000.html

Wer kein BR-alpha auf der Fernbedienung hat (so wie ich) der kann es auch online gucken... :wink:

Über M.M. als (GröMaZ) kann man denken was man will, die Sendungen von ihm sind klasse! :!:

Letzten Endes kommt es ja nicht darauf an was man erlebt oder geleistet hat, sondern wie man es hinterher verkauft/präsentiert.

Da kann man sogar eine Urlaubs/Gruppenreise auf gemieteten Motorrädern durch den Himalaya "Gott weiß wie" aufblasen! :roll:
mic_schaf
 
Beiträge: 264
Registriert: 05.09.2010 23:03

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon Biki » 17.11.2015 03:14

mic_schaf hat geschrieben:Letzten Endes kommt es ja nicht darauf an was man erlebt oder geleistet hat, sondern wie man es hinterher verkauft/präsentiert.

Genau das ist der Punkt, den ich komplett anders sehe. Man muss doch etwas erlebt haben, um es glaubwürdig und begeistert präsentieren zu können. Sonst ist es nur Show. Für mich muss beides passen. Und eine nicht perfekte Präsentation mit Herzblut, bei der man merkt, wie sehr jemand die Reise genossen hat und wie sie ihn bewegt hat ist mir allemal lieber. Natürlich geht es beim Reisen, auch bei Urlaubs-/Gruppenreisen, um das Erleben!
Nur ist MM eben kein Reisender sondern ein Filmproduzent.
Zum Glück gibt es ja auch noch die anderen, reisenden, deren Vorträge man besuchen kann. Das kann sich ja jeder selbst aussuchen.

Aber in diese Richtung geht ja vieles seit einiger Zeit. Deppenzepter in die Luft, Gesicht verziehen, Klick, Bild kontrollieren ob es auch wirklich cool ist, posten wie toll man ist, weiter zum nächsten Spot.
Das Erleben, die Landschaft, die Leute bleiben im Hintergrund, die Person wird präsentiert.
vom Sabbatical zurück: bikisabbat
Mopedblog und Berichte u.a. von Mopedreisen zwischen Island und Marokko: bikibike
Benutzeravatar
Biki
 
Beiträge: 406
Registriert: 18.05.2005 18:18
Wohnort: Neckar-Odenwald

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon Oldie » 17.11.2015 13:25

xxxx
Zuletzt geändert von Oldie am 07.04.2016 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
Oldie
 
Beiträge: 226
Registriert: 28.11.2006 09:09

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon Biki » 17.11.2015 13:57

Oldie hat geschrieben: Hast du schon mal einen Vortrag von MM besucht?
Vermutlich nicht, ...

Vermutlich doch. Vielleicht sogar mehrmals. Am Ende immer, ohne die Begeisterung zu spüren.

Oldie hat geschrieben:In Abrede zu stellen, dass er ein Reisender ist verstehe ich nicht.

Macht nichts.

Passt schon. Ihr schaut gerne gut gemachte Filme und Produktionen. Ich lausche lieber den Erlebnisberichten Reisender.
vom Sabbatical zurück: bikisabbat
Mopedblog und Berichte u.a. von Mopedreisen zwischen Island und Marokko: bikibike
Benutzeravatar
Biki
 
Beiträge: 406
Registriert: 18.05.2005 18:18
Wohnort: Neckar-Odenwald

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon klausmong1 » 17.11.2015 14:27

Vorab einmal:
Für mich ist das, was er macht voll OK, er verdient sein Geld damit und ich finde das legitim.

Für mich war aber mein Schlüsselerlebnis, als ich einen Bericht angesehen habe von einer Gegend, wo ich selbst war ( Mongolei ).
Da ist der Funke halt nicht übergesprungen.

Ich war sogar etwas enttäuscht.
Aber es wird viele geben, die erfreuen sich an seinen Vorträgen und das ist OK.

Und trotzdem hat er schon Sachen gemacht, da träumen halt viele davon.

Aber man kann auch alleine solche Reisen machen.

Der Unterschied ist halt, er hat Zeit an einem Fleck ein paar Tage zu sein und auch auf das richtige Licht für die Fotos zu warten.
Das ist etwas, was einem Reisenden oft nicht möglich ist, denn würde man an jedem Platz auf das richtige Licht warten, so käme man nie ans Ziel.
Und so muß man im Normalfall mit dem Licht leben, was man vorfindet wenn man gerade wo vorbeifährt....
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1011
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon sandy71 » 17.11.2015 14:42

klausmong1 hat geschrieben:Vorab einmal:
Für mich ist das, was er macht voll OK, er verdient sein Geld damit und ich finde das legitim.

Für mich war aber mein Schlüsselerlebnis, als ich einen Bericht angesehen habe von einer Gegend, wo ich selbst war ( Mongolei ).
Da ist der Funke halt nicht übergesprungen.

Ich war sogar etwas enttäuscht.
Aber es wird viele geben, die erfreuen sich an seinen Vorträgen und das ist OK.

Und trotzdem hat er schon Sachen gemacht, da träumen halt viele davon.

Aber man kann auch alleine solche Reisen machen.

Der Unterschied ist halt, er hat Zeit an einem Fleck ein paar Tage zu sein und auch auf das richtige Licht für die Fotos zu warten.
Das ist etwas, was einem Reisenden oft nicht möglich ist, denn würde man an jedem Platz auf das richtige Licht warten, so käme man nie ans Ziel.
Und so muß man im Normalfall mit dem Licht leben, was man vorfindet wenn man gerade wo vorbeifährt....

Klasse geschrieben, dem gibts nichts mehr hinzuzufügen.
sandy71
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.09.2013 11:10
Wohnort: nähe Schw.Gmünd

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon elbstrand » 17.11.2015 18:34

liebe alle,

der aktuelle artikel in GEO über MM handelt von seiner stressigen arbeit als vortragsreisender, motorrad und so spielt keine rolle, das wird nur am rande erwähnt.

der macht das ganze seit 30 jahren, und nicht ein paar jahre so neben dem gelderwerb nebenbei.

irgendwie erscheint hier nicht vergleichbares nebeneinander verglichen zu werden: ein vortragsprofi (allein seine nächste tournee hat vor dem ersten auftritt schon eine millionen euro in der vorbereitung gekostet!) mit privaten erfahrungen eines weltreisenden gleich zu setzen, der ein paar jahre unterwegs ist.

was ja ohne zweifel respektabel ist, aber eben was ganz anderes und eben überwiegend privates, NICHT professionelles.

ich hab durch diesen artikel MM nochmal völlig anders gesehen. dass sich hier einige über diese professionalität erregen, kann ich nicht verstehen.

der verdient mit seinen motorradreisen eben geld, und genug für sich und seine familie. ich könnte das nicht. und meines wissens auch sonst niemand in deutschland.

respekt,
elbstrand
XL500S - CB750F - NT647HAWK - VTR1000F - CBR1100XX - SPRINTST1050ABS - XT660ZATenere
elbstrand
 
Beiträge: 129
Registriert: 13.01.2010 16:21

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon mic_schaf » 23.11.2015 14:19

Noch mehr vom "GröMaZ"!

Bei Pro7 MAXX habe ich noch eine "Planet Wüste" Doku von und über M.M. entdeckt... es ist nicht die selbe wie bei BR alpha.
Das macht den Profi aus, die gleiche Geschichte zweit TV-Sendern verkaufen.... :mrgreen:

http://www.prosiebenmaxx.de/tv/planet-w ... anze-folge

Der Anfang ist schlimm, der Sprecher greift ganz Tief in die Klischee-Kiste... "Ein Mann, eine Mission.."! War das nicht Rambo? :wink:

Bei BR alpha sind die Teile 3 und 4 online:
http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/pr ... 04000.html
mic_schaf
 
Beiträge: 264
Registriert: 05.09.2010 23:03

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon Powerwade » 25.11.2015 14:17

Als Motorradreisender gibt er sich aus. Ist es aber nicht Das ist der Punkt. Wer gerne verarscht werden will, bitte !
Powerwade
 
Beiträge: 58
Registriert: 12.01.2011 10:36
Wohnort: Rosenheim

Re: Michael Martin im SPIEGEL

Beitragvon mic_schaf » 25.11.2015 15:40

Seine Reiseberichte (auf BR alpha) sind erstklassige Unterhaltung.

Die Version von Pro7MAXX ist eher reißerisch aufgemacht, besonders schlimm ist das Intro. Dafür kann M.M. aber nichts...

http://www.prosiebenmaxx.de/tv/planet-w ... anze-folge

Die richtige Antwort ist das hier: https://plus.google.com/104691167511273 ... NGU5x8Ckz2

Mit Ton wäre es sicher besser, aber wollte keinen Ärger mit der GEMA. Außerdem war´s mein 1. Versuch! :mrgreen:

PS: Erst das Original-Intro von Pro7MAXX ansehen! :idea:
mic_schaf
 
Beiträge: 264
Registriert: 05.09.2010 23:03

VorherigeNächste

Zurück zu Fernreisen (außerhalb Europas)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste