Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Reisepartner Deutschland-Australien/Pamir Hwy/2023-24

Und wo warst Du?

Reisepartner Deutschland-Australien/Pamir Hwy/2023-24

Beitragvon hd-biker1960 » 04.11.2021 17:11

Hallo liebe Fernreisende, habe meinen Traum immer noch nicht aufgegeben, von Deutschland über Zentralasien nach Wladiwostok, Schiff von dort entweder nach Bangkok oder Kuala Lumpur, dann wieder soviel als möglich fahren bis nach Australien.
Ich denke schon ewig darüber nach diese Tour anzugehen, die Pläne sind aus bekannten Gründen in den letzten 2 Jahren in den Hintergrund getreten, irgendwann muss es aber ja mal wieder weitergehen, deshalb dachte ich mir die Tour wenn irgendmöglich 2023 oder 2024 anzugehen, wieviel Zeit?? so lange man halt dazu braucht ohne Stress zu machen, logischerweise kommt immer genug dazwischen und das schlimmste ist dann Zeitdruck, man möchte die Reise ja genießen und möglichst viel positives herausziehen.
Ich bin ein alter Biker nun Anfang 60, im Geiste aber wesentlich jünger :D , d.h. aber auch das ich viel Erfahrung mitbringe, bin in meinem Leben hundertausende von Kilometer gefahren und hoffe nun es kommt noch eine gehörige Portion dazu.....die Hoffnung stirbt zuletzt.
Auch in Südostasien bin ich erfahren, von der Offroad Tour in Thailand entlang der burmesischen Grenze bis Motorradtouren in Sumatra, Java, Bali, Lombok, ich war insgesamt in etwa 3 Jahre in Indonesien und alles zusammen nicht weniger lang in Thailand ( diese Zeiten waren nicht am Stück sondern in etwa 32 Jahren zusammen gerechnet).
In dieser Zeit habe ich in diesen Ländern bestimmt 50.000 km mit dem Motorrad zurück gelegt, ich will damit sagen ich bin nicht ganz unerfahren was da auf einen zukommt bzw. zukommen kann.
Die ganzen Südostasien Länder würde ich ohne Bedenken jederzeit alleine angehen, jedoch Zentralasien, Seidenstraße, Pamir Highway, Mongolei wäre mir doch wohler wenn ich einen zuverlässigen Reisepartner finden würde.
Also Leute, wenn Ihr Euch jemals mit ähnlichen Gedanken befasst habt, bzw. ähnliche Ideen habt, dann meldet Euch doch mal ganz zwanglos, bin offen was die Zeit der Abfahrt anbetrifft, bin auch flexibel zwecks der Reiseroute, nach dem Motto ...alles kann, nichts muss sein.
Schönen Gruß an alle Reiselustigen Biker
Harald
Vernünftig ist wie tot...nur vorher
Benutzeravatar
hd-biker1960
 
Beiträge: 18
Registriert: 11.11.2018 00:24
Wohnort: Im schönen Donautal

Re: Reisepartner Deutschland-Australien/Pamir Hwy/2023-24

Beitragvon rolfe » 10.11.2021 11:44

Hallo Harald,

ich überlege gerade an einem Teilstück von deiner Reise herum.
Habe Familie in Thailand und fahre dort auch schon lange Motorrad. Ist ja fast wie bei mir hier im Schwarzwald :wink: .... nur viel schöner!

Mir gehts drum, die Strecke Thailand-Deutschland auf dem Landweg zu machen. Und ich möchte in 2023 oder 2024, je nach Corona, mit dem in Thailand zugelassenen Bike (verm. eine 700 Tenere) fahren.

D.h. entweder Bike in einer Kiste nach D verschiffen um von hier aus zurück zu fahren (das favorisiere ich gerade) oder eben von Thailand aus hierher zu fahren.
So wie es aussieht, ist wohl das größte Problem, irgendwie durch oder um China rum zu kommen.
Habe ein paar Anbieter gefunden, die organisierte geführte Transits durch China (Laos - Mongolei oder umgekehrt) anbieten. Diese Durchfahrt dauert ca. 25 Tage und wird vermutlich sehr teuer und aufwändig zu organisieren sein!?

Die Strecke Pakistan-Indien-Nepal-Indien-Myanmar-Thailand geht, glaube ich, zur Zeit wegen Myanmar und Pakistan nicht, wäre aber die interessanteste Variante!

Eine Verschiffung von Wladiwostok nach z.B. Vietnam scheint da ja das Einfachste zu sein und wäre auch cool! Nur bissle schade, wenn nicht die ganze Strecke "on road" wäre!
Aber dafür könnte man Japan mit einbinden 8)

Wir können da gerne mal Ideen austauschen!

Gruß
Rolf (auch nicht mehr sooo weit vom 60er weg)
rolfe
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.11.2021 15:54

Re: Reisepartner Deutschland-Australien/Pamir Hwy/2023-24

Beitragvon hd-biker1960 » 26.11.2021 17:58

Hi Rolf, schön von dir zu hören, hab dir eine PN gesendet, klappt hoffentlich , bin mir da nicht immer sicher :?
schönen Gruß
Harald
Vernünftig ist wie tot...nur vorher
Benutzeravatar
hd-biker1960
 
Beiträge: 18
Registriert: 11.11.2018 00:24
Wohnort: Im schönen Donautal

Re: Reisepartner Deutschland-Australien/Pamir Hwy/2023-24

Beitragvon hd-biker1960 » 16.12.2021 16:37

Hi Rolf, habe mich über deine Nachricht gefreut, klang vielversprechend, zumal du einen Bezug zu Thailand hast :D , ich habe dir eine PN und eine email gesendet, leider ohne Rückantwort,
schade, hast du kein Interesse mehr? würde mich über eine Rückmeldung von Dir freuen
schönen Gruß
Harald
Vernünftig ist wie tot...nur vorher
Benutzeravatar
hd-biker1960
 
Beiträge: 18
Registriert: 11.11.2018 00:24
Wohnort: Im schönen Donautal

Re: Reisepartner Deutschland-Australien/Pamir Hwy/2023-24

Beitragvon Max Power » 30.12.2021 01:57

Hallo ihr beiden,

ich habe ähnliche Pläne und muss euch leider sagen: Es ist nicht mehr erlaubt mit dem eigenen Fahrzeug durch Thailand zu fahren.
Ihr müsstest das Moped durch Thailand per Abschlepper transportieren.

LG
Max
Max Power
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.12.2021 01:49

Re: Reisepartner Deutschland-Australien/Pamir Hwy/2023-24

Beitragvon klausmong1 » 30.12.2021 07:45

Meines Wissens ist es schon erlaubt, nur eben nicht alleine.
Man bräuchte einen Guide.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1293
Registriert: 03.01.2013 13:03


Zurück zu Fernreisen (außerhalb Europas)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste