Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Weiterfahrt bei "angeschlagenen" Ventilen

Probleme unterwegs? Wir versuchen zu helfen!

Weiterfahrt bei "angeschlagenen" Ventilen

Beitragvon alser-on-tour » 02.08.2011 00:03

Hallo zusammen,

bei meiner BMW F800 GS war der Steuerkettenspanner defekt.

Ich bin mit diesem Problem ca 3000km gefahren.

Dadurch haben sich die Steuerzeiten verändert.

Die Steuerzeiten habe ich jetzt korrekt eingestellt und den Kettenspanner ausgetauscht.

Kann ich nun bedenkenlos weiterfahren? (nicht dass hier ein Schaden am Motor verursacht wird). Ich bin in Alaska und die nächste kompetente Werkstatt ist 3000km entfernt.

Danke für eure Hilfe!

Gruß, Uli
alser-on-tour
 
Beiträge: 14
Registriert: 29.01.2011 01:57

Re: Weiterfahrt bei "angeschlagenen" Ventilen

Beitragvon Globetrotter » 04.08.2011 19:35

Hallo Uli

falls die Steuerkette (nur) 1 Zahn übersprungen ist kann es ev gereicht haben, dass die Ventile nicht am Kolben angeschlagen haben. Da du ja nun die Steuerzeiten wieder richtig eingestellt hast, sollte der Motor i.O. sein.
Falls die Ventile nämlich angeschlagen haben, kannst du den Motor gar nicht mehr starten da er die Kompression nicht aufbaut.

Also wenn er läuft, dann Gas geben und Weiterfahren.

Viel Spass

Claudio
Benutzeravatar
Globetrotter
 
Beiträge: 82
Registriert: 21.02.2007 22:16
Wohnort: Lenzburg, Schweiz

Re: Weiterfahrt bei "angeschlagenen" Ventilen

Beitragvon JanN » 06.08.2011 21:44

Moin,

wenn Du es ordentlich eingestellt hast, ist es kein Problem damit weiter zu fahren. Aber auch mit jetzigem neuen Steuerkettenspanner solltest Du die Steuerzeiten noch einmal Überprüfen und oder dem Steuerkettenspanner einen kleinen manuellen Ruck geben, um zu prüfen, dass er auch wirklich funktioniert.

Habe mit meinem 750er parallel Twin das gleiche Problem gehabt. Bei mir kann ich den Steuerkettenspanner öffnen und dann den Spanner manuel mit einem Inbusschlüssen ein wenig reindrücken und hören dann, wenn die Raste einen Klick weirerspringt.

Einfach nach ein paar tausend Kilometern überprüfen und dann ist wahrscheinlich auch alles gut.

Gruß aus Sturgis ,

Jan
... geht wohl bald wieder los!!

www.travel-guidance.de

www.travelove.org

www.eisreise.wordpress.com
JanN
 
Beiträge: 250
Registriert: 11.06.2005 21:33
Wohnort: Auf diesem wunderschönem Planeten :-)

Re: Weiterfahrt bei "angeschlagenen" Ventilen

Beitragvon alser-on-tour » 06.08.2011 22:04

Danke für eure Antworten!

Leider hat die ganze Geschichte eine negative Wendung genommen, gestern ist uns das Bike unterwegs komplett verreckt. Wahrscheinlich kapitaler Motorschaden.

Wenn wir von der Werkstatt die genaue "Todesursache" erfahren haben, können wir euch das interessehalber hier mitteilen.

Gruß aus Whitehorse,
Uli
alser-on-tour
 
Beiträge: 14
Registriert: 29.01.2011 01:57

Re: Weiterfahrt bei "angeschlagenen" Ventilen

Beitragvon ta-rider » 22.03.2018 13:33

alser-on-tour hat geschrieben:Leider hat die ganze Geschichte eine negative Wendung genommen, gestern ist uns das Bike unterwegs komplett verreckt. Wahrscheinlich kapitaler Motorschaden.
Uli


Schade dass das immer und immer wieder passiert und die Leute ihre Finger trotzdem nicht von BMWs lassen können :(
ta-rider
 
Beiträge: 63
Registriert: 17.02.2007 14:52


Zurück zu Probleme unterwegs, Sicherheitstipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast