Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Neuseeland,keine Krankenschutzversicherung noetig

Absicherung für den Fall der Fälle

Neuseeland,keine Krankenschutzversicherung noetig

Beitragvon Fred » 24.08.2009 05:38

hallo an alle Besucher des Forums,
fuer die Neuseelandreisenden unter euch,
falls man bei Unfall verletzt wird,sei es ein Moppedunfall hat oder einfach nur beim laufen oder wandern euch verletzt oder gar Knochenbrueche zugezogen habt,oder schlimmer,ist jeder Auslaender durch den ACC automatisch abgesichert,selbst wenn ihr eine Krankenversicherung habt und denen diese mitteilt,wird sie nicht in Anspruch genommen von dem Krankenhaus,etc........
Dies gilt nur bei Unfaellen,nicht bei normaler Erkrankung,ist wohl weltweit nur in Neuseeland so,
haltet eure Spiegel allzeit oben,fred. 8)
Bikergruss,Fred.
http://www.fredontour.de
http://www.youtube.com/watch?v=vpn7W6b2k84

Buch:
Ungebremst um die Welt und kein Ende in Sicht
ISBN 978-3-86870-240-8
per PN bei mir 10,-Euro verg. Autorenexplar.

http://www.amazon.de

IBild
Benutzeravatar
Fred
 
Beiträge: 196
Registriert: 13.07.2005 22:54
Wohnort: damals Espelkamp, seid Suedamerika; nun die staubigsten Pisten der Welt

Beitragvon KiwiPete » 02.11.2009 23:32

Fred, das stimmt zwar, aber die Ueberschrift ist irrefuehrend: man kann ja auch so krank werden und dann wird es gleich richtig teuer. Ausserdem zahlt ACC nicht einen evtl. Rueck-Transport nach einem Unfall.

Ich wuerde auch nach NZ nicht ohne KV reisen.

Wo bist Du eigentlich jetzt? Wir sind grade in Northland.

Ciao,
Peter.
KiwiPete
 
Beiträge: 156
Registriert: 06.12.2005 16:23
Wohnort: war Bad Kreuznach, jetzt Nomade


Zurück zu Kranken- und andere Versicherungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste