Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Internationale KFZ-Haftpflicht

Absicherung für den Fall der Fälle

Internationale KFZ-Haftpflicht

Beitragvon JanN » 06.07.2007 18:43

Hallo zusammen,

zu zweit wollen wir mitje einem Monat im Oktober durch den Iran. Unglücklicherweise ist bei meiner Allianz Versicherung der Iran in der grünen Versicherungskarte ausgeschlossen.

Wo kann ich, ohne ein Vermögen zu bezahlen, meinen Gammelsbock haftplfichtversichern.

Dirk, Du hast doch bestimmt eine Idee, oder ?!?!? :o

Vielen Dank für viele, viele Links.

Gruß,

Jan
... geht wohl bald wieder los!!

www.travel-guidance.de

www.travelove.org

www.eisreise.wordpress.com
JanN
 
Beiträge: 219
Registriert: 11.06.2005 21:33
Wohnort: Auf diesem wunderschönem Planeten :-)

Beitragvon gestein » 07.07.2007 11:59

Hallo Jan,

ich weiß zwar nicht, ob die folgenden beiden Agenturen Iran im Programm haben, aber fragen kostet nichts (für Südamerika bieten sie jedenfalls etwas an):


Vielleicht wirst Du ja fündig, und Kosten sind ja bekanntermaßen relativ :) ...
Gerd
... aus dem DüsselDorf
___________________

"Zweiundvierzig." Deep Thought (Douglas Adams)
Benutzeravatar
gestein
 
Beiträge: 177
Registriert: 15.05.2003 21:51
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon JanN » 08.07.2007 17:19

Hallo Gerd,

vielen Dank. Bei TourInsure hatten wir leider keinen Erfolg, da der Preis relative ist. 208€ wollen die für einen Monat haben.

Somit habe ich am Freitag spontan meine Fuhrparkversicherungen von der Allianz zur devk transferiert. Das spart zu meiner Überraschung nicht nurein Haufen Geld, sondern die devk versichert mich auch im Iran.

Es sind im Jahr auch deutlich weniger als 208€ ;-)

Generell wäre es aber schön zu wissen, ob nicht jemand noch eine Idee zur Versicherung im Ausland hat. In Südmaerika bin ich zwar ohne Haftpflicht unterwegs gewesen, aber das muss man nun nicht jedesmal machen.

Gruß,

Jan
... geht wohl bald wieder los!!

www.travel-guidance.de

www.travelove.org

www.eisreise.wordpress.com
JanN
 
Beiträge: 219
Registriert: 11.06.2005 21:33
Wohnort: Auf diesem wunderschönem Planeten :-)

Beitragvon gestein » 09.07.2007 17:44

Hi Jan,

da hast Du wohl Recht - die Preise sind bei diesen "Spezialversicherungen / -versicherern" nicht von schlechten Eltern. Weshalb ich ebenfalls bei meiner Peru- und Bolivientour vor zwei Monaten darauf verzichtet habe, eine Haftpflicht abzuschließen.

Die Info zur DEVK finde ich schon interessant, vielleicht können andere ja hier auch noch etwas beitragen, andere Länder, andere Gesellschaften, andere Kosten ... ;)

Grüße an die Gemeinde
Gerd
... aus dem DüsselDorf
___________________

"Zweiundvierzig." Deep Thought (Douglas Adams)
Benutzeravatar
gestein
 
Beiträge: 177
Registriert: 15.05.2003 21:51
Wohnort: Düsseldorf

Re: Internationale KFZ-Haftpflicht

Beitragvon GregN » 09.07.2007 21:41

JanN hat geschrieben:... im Oktober durch den Iran...


Ich bin ohne extra Versicherung eingereist. Während z.B. in Russland bei der Einreise zwangsweise eine Versicherung abgeschlossen werden muss, gibt es im Iran wohl keine Versicherungspflicht, zumindest nicht für Touristen.

Nicht dass ich das hier empfehlen möchte, aber so sind die Fakten.
Benutzeravatar
GregN
 
Beiträge: 141
Registriert: 24.03.2005 22:03
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon gabriela » 07.08.2007 20:32

Hallo,

bei nowak versicherungen kosten 7 monate südamerika 250 euro.


grüße gaby
gabriela
 
Beiträge: 52
Registriert: 15.05.2006 15:22

Re: Internationale KFZ-Haftpflicht

Beitragvon buecherjo » 11.02.2012 15:23

Ist es nicht so, daß die Länder, die eine Versicheru8ng vorschreiben, diese auch an der grenze anbieten? So war es bisher jedenfalls. Denke auf NACHFRAGEN an der Grenze hätte man eine abschlissen können...immer noch besser, als IM land ohne versi. erwischt zu werden.
buecherjo
 
Beiträge: 23
Registriert: 25.01.2012 11:44

Re:

Beitragvon Keks » 11.02.2012 21:25

gestein hat geschrieben:Weshalb ich ebenfalls bei meiner Peru- und Bolivientour vor zwei Monaten darauf verzichtet habe, eine Haftpflicht abzuschließen.

Servus,
ich kann nur davon abraten, irgendein Land ohne private und KFZ-Haftpflichtversicherung zu bereisen, auch wenn das wohl recht häufig vorkommt. Ich habe in mittlerweile rund 16 Jahren Praxis als Anwalt in weltweit arbeitenden Konzernen ausschließlich die Erfahrung gemacht, daß selbst in echten Entwicklungsländern eines immer und jederzeit funktioniert: die Durchsetzung von Schadenersatzforderungen. Und die Anwaltsrechnungen werden auch im letzten Wüstendorf noch in US$ ausgestellt. Leider habe ich auch die Erfahrung gemacht, daß Menschen aus der "Ersten Welt" gerne glauben, hinter den Bergen sei man bei den sieben Zwergen und das koste eh nix, wenn man da jemanden finanziell oder gar körperlich schädigt, wenn sich überhaupt jemand traue, einen Ausländer überhaupt zu belangen; die Botschaft regele das schon und und und. Hier möchte sich bitte niemand angesprochen fühlen, ich werde hier niemandem eine derartige Ansicht unterstellen und nehme den obigen Beitrag nur als Anlaß. Auch in den USA wird gerne in einzelnen Staaten auf eine Pflicht zur Unterhaltung einer KFZ-Haftpflicht verzichtet - dort versichert man sich dann gegen Leute, die keine Haftlichtversicherung haben...

Man kann auf praktisch alles verzichten - aber sinnvollerweise bitte nicht auf eine solide Haftpflichtversicherung mit Hauptsitz in einem westlichen Industrieland, die weltweite Verbindungen hat. Und wenn es die im Einzelfall nicht gibt, kann man sie an der Grenze abschließen. Die Kosten, wie hoch auch immer im Einzelfall, sind ein nettes Nichts gegen die Schäden, die ein Unfall hervorrufen kann.
Grüße
Chris
Keks
 
Beiträge: 145
Registriert: 17.01.2012 23:04

Re: Internationale KFZ-Haftpflicht

Beitragvon Theo.Turnschuh » 28.08.2013 12:23

buecherjo hat geschrieben:Ist es nicht so, daß die Länder, die eine Versicheru8ng vorschreiben, diese auch an der grenze anbieten? So war es bisher jedenfalls. Denke auf NACHFRAGEN an der Grenze hätte man eine abschlissen können...immer noch besser, als IM land ohne versi. erwischt zu werden.


Ja, das bieten viele an. ABER deren Deckungssummen sind deutlich unter denen, die in Deutschland abgeboten werden. Bedeutet, wenn Du da einen Bums hast und sich der Betroffene einen Anwalt nimmt, kannst Du eine finanzieller Pflegefall werden!
BMW R1200GS, Bj. 2004, rot
Benutzeravatar
Theo.Turnschuh
 
Beiträge: 177
Registriert: 14.01.2013 14:36
Wohnort: Astana/ KAZ (BÄRlin)

Re: Internationale KFZ-Haftpflicht

Beitragvon bug » 28.08.2013 12:55

wir sind bei der BGV Badischen versichert und haben für die Türkei Vollkasko als Zusatzversicherung gebucht - habe ich auch schon an anderer Stelle beschrieben.
schönen Gruß aus HH

Barbara und Gerd
www.bug-moto.de
Benutzeravatar
bug
 
Beiträge: 126
Registriert: 08.04.2010 09:47
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Kranken- und andere Versicherungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast