Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Motorradtransport Österreich

Wenn statt den eigenen fremde Achsen rollen sollen

Motorradtransport Österreich

Beitragvon Micha_k83 » 22.04.2018 12:36

Hallo zusammen
Da es ja sehr langweilig ist auf deutschen Autobahnen weite Strecken abzuspulen, suche ich eine Möglichkeit aus der Mitte Deutschlands in Richtung Linz, 2 Motorräder zu transportieren. Bei diversen Fahrzeugvermietern hatte ich schon angefragt. Diese sind ja nicht zu bezahlen, wenn man einen Transporter mieten will. Kennt jemand eine recht kostengünstige und schnelle variante, was den Transport angeht?
Vielen dank schon mal vorab.

MfG Micha
Micha_k83
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.01.2015 17:45
Wohnort: WARTBURGKREIS

Re: Motorradtransport Österreich

Beitragvon TS-Treiber » 22.04.2018 21:58

Das ist doch nur eine Tagestour auf Landstraßen. Setz dich auf den Hobel und fahr los. :roll:
Meine Anreise aus dem Raum Magdeburg bis Bad Reichenhall sind zwei Tagestouren mit Autobahnverbot für's Navi und vielen kleinen Straßen entlang der tschechischen Grenze.
Gruß Roland
Benutzeravatar
TS-Treiber
 
Beiträge: 32
Registriert: 23.09.2013 21:45
Wohnort: bei Magdeburg

Re: Motorradtransport Österreich

Beitragvon Blindschleiche » 23.04.2018 07:04

Die Frage beschäftigt wohl jeden irgendwann. Leider habe ich bisher auch nicht die Perfekte Lösung finden können.

Es gibt zahlreiche Speditionen die Motorradtransporte durchführen. Hier spielen aber Zeit und Geld eine Rolle. In der Regel ist es nicht so dass die das Motorrad heute bei dir Zuhause abholen und dann Morgen am Zielort stehen.

Leider fahren die verbleibenden Autozüge nur komplett durch Deutschland ohne einen Halt irgendwo in der Mitte.

Das Mieten von einem Transporter hast du bereits selbst abgeklärt, die Fahrzeuge kosten, auch wenn sie über Tage irgendwo stehen gelassen werden.

Bleibt noch ein Motorradanhänger fürs Auto, aber auch dafür brauchst du am Zielort einen (sicheren) Parkplatz wo du es abstellen kannst. Zudem ein Hänger muss erst vorhanden sein. Glücklich sind jene die sich einen Anhänger im Kollgenkreis ausleihen können. Muss einer gemietet oder sogar gekauft werden, geht es auch recht schnell wieder ins Geld.

Ich sehe kaum eine Lösung welche günstiger und schneller ist, als wenn du das Motorrad selbst fährst.

Mein Tipp: Wer mit dem Motorrad in den Urlaub fährt, für den beginnt der Urlaub direkt vor der Haustüre. Plane die "Anreise" nach Österreich direkt in deine Tour ein. Ich bin sicher, über kleine Strassen gibt es auch in deiner Heimat noch Ecken die du noch nicht gesehen hast.
Gruss Marco
Blog: blindschleiche.ch / Videos: YouTube / Fotos: Flickr & Instagram
Benutzeravatar
Blindschleiche
 
Beiträge: 278
Registriert: 20.01.2013 23:12
Wohnort: Gossau.SG.CH.

Re: Motorradtransport Österreich

Beitragvon sushi » 23.04.2018 07:27

Hallo

Versuche es mal in grossen Foren, wo eher mit Hänger gefahren wird, die haben da mehr Erfahrungen.

gruss sushi


Blindschleiche hat geschrieben: Speditionen

Google gibt mir als ersten Link diesen. :roll: :lol: :wink:

gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 214
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Motorradtransport Österreich

Beitragvon Blindschleiche » 23.04.2018 13:39

sushi hat geschrieben:
Blindschleiche hat geschrieben: Speditionen

Google gibt mir als ersten Link diesen. :roll: :lol: :wink:

gruss sushi

Die ersten "Treffer" bei Google sind in der Regel bezahlte Werbung. Erkennbar an dem kleinen "Anzeige" Text beim Link.
Die Ignoriere ich, treffen in der Regel ja eh nur knapp meine Suchanfrage. Aber Lustig das wir die gleiche Werbung geschaltet bekommen. :)
Gruss Marco
Blog: blindschleiche.ch / Videos: YouTube / Fotos: Flickr & Instagram
Benutzeravatar
Blindschleiche
 
Beiträge: 278
Registriert: 20.01.2013 23:12
Wohnort: Gossau.SG.CH.

Re: Motorradtransport Österreich

Beitragvon mikettr600 » 25.06.2018 14:04

Transporter sind Dienstag bei den Vermietern am billigsten. Einwegmiete an den Rand Deutschlands nehmen, z.B. nach Passau. Dort KFZ abgeben.
Billiger wird nicht gehen- aber ist auch nicht viel schneller als wenn auf eigener Achse auf der Dosenbahn fährst- und terminlich muß auch klappen. Die wenigsten fahren Dienstag los...
mikettr600
 
Beiträge: 28
Registriert: 14.01.2016 14:41


Zurück zu Motorradreisezug, Hängertransport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast