Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Moskau

Nach Afrika? Das Darien Gap überspringen? Wie kommt das Mopped nach Kathmandu?

Moskau

Beitragvon VolkerU » 05.11.2016 23:10

Moin,

ich plane 2017 eine Tour Richtung Osten, Aralsee und dann in den Iran.
Aus Zeitgründen würde ich gerne in Moskau starten. Kennt jemand jemand der Mopeds nach Moskau transportiert?

Gruß
Volker
VolkerU
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.11.2016 22:56

Re: Moskau

Beitragvon klausmong1 » 06.11.2016 01:03

Das wird vermutlich nicht ganz so einfach, denn wenn Du ein Moped von D nach Moskau bringst, ohne dabei zu sein, dauert die Zollabwicklung ziemlich sicher viel länger, als wenn Du gemütlich dorthin fährst und Dir ein paar schöne Tage in Moskau machst.

Einreise mit Motorrad ist einfach, an der Grenze einfach den Temporary Import machen, den benötigst Du dann auch für die Zollunion mit Kasachstan.

Einreise nur für das Motorrad ohne Dich wird eine schöne Beamtenorgie.....
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1165
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Moskau

Beitragvon Theo.Turnschuh » 06.11.2016 01:48

BMW R1200GS, Bj. 2004, rot
Benutzeravatar
Theo.Turnschuh
 
Beiträge: 178
Registriert: 14.01.2013 14:36
Wohnort: Astana/ KAZ (BÄRlin)

Re: Moskau

Beitragvon klausmong1 » 06.11.2016 09:06

Aber Du benötigst trotzdem einen Zollagenten vor Ort, das das alles klärt und mußt es ausreichend vorher abschicken.

Wir haben gerade für ein Projekt 2018 mal eine Spedition angefragt.
Allerdings nicht Moskau sondern Vladivostock.
Und DU musst trotzdem extra Zeit einrechnen vor Ort, wenn es nicht ohne Dich klappt.

Und daher denke ich, das es nur aus Zeit Spargründen nicht zwingend eine Ersparnis von zeit ist.
kann sein, kann auch nicht sein, weiß man erst nachher.

Im HUBB hat man die letzten 2 Jahre immer wieder davon gelesen, das die russischen Zollbehörden bei Sendungen aus den Westen verzögern, quasi als Revange für das Embargo.
Hab auch wen kennengelernt, der in Ulan Ude 3 Wochen warten mußte bis seine Kurbelwelle durch den Zoll war :roll:
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1165
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Moskau

Beitragvon sushi » 06.11.2016 11:21

Hallo

Ich weiss nicht wie es in Moskau geht aber in Vladivistok hat es 3 Tage gedauert bis mein Motorrad von der AUTOFÄHRE (von Japan, kommt 1x pro Woche, die Abläufe sind allen vor Ort geläufig also nichts spezielles) durch den Zoll war, ich musste beim Auslösen auch persönlich dabei sein trotz Agent.

Paar Ideen:
-Fähre nach Helsinki und dann nach St.Petersburg fahren.
-Mit Spedition innerhalb der EU an die Grenze zu Russland und dann nach Moskau fahren.
-Deutschland - Moskau sind läppische 2000km auf Autobahnen/Fernstrassen, ist eine gute Einstimmung für das Sitzfleisch.
-Autozug nach Edine dann Richtung Iran.

gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 241
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Moskau

Beitragvon VolkerU » 06.11.2016 12:26

Moin,

vielen Dank, das habe ich befürchtet dass das nicht so leicht wird.

Letztes Mal bin ich mit der Fähre Lübeck-Petersburg gefahren, da hat es an der Grenze "nur" 10h gedauert.
Na mal sehen, ich werde mal weiter planen, der Winter ist ja (leider) lang

Gruß
Volker
VolkerU
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.11.2016 22:56

Re: Moskau

Beitragvon Theo.Turnschuh » 07.11.2016 00:33

Frag mal hier an:

http://arlberg-lech.com/de/motorradshut ... shkek.html

Die bieten den Transport Österreich - Kirgistan mit Einfuhrabwicklung in die Zollunion an. Außerdem fahren sie über Moskau. Vielleicht kann er Dir helfen.

ABER ich habe keinerlei Erfahrungen über die Seriosität des Anbieters!


Gruß

Jan
BMW R1200GS, Bj. 2004, rot
Benutzeravatar
Theo.Turnschuh
 
Beiträge: 178
Registriert: 14.01.2013 14:36
Wohnort: Astana/ KAZ (BÄRlin)

Re: Moskau

Beitragvon Ralf&GS » 07.11.2016 16:20

Vielleicht hilft´s: die Strecke Helsinki-Moskau ist gleich lang wie Klaipéda-Moskau - beides ca. 1150km. Ich schätze mal, dass die Fähre von Kiel nach Klaipéda (Litauen) schneller und billiger als die Verbindungen nach Helsinki oder St. Petersburg ist. Ich bin auf dieser Strecke schon dreimal gefahren: Kabine preiswert, Essen gut, sehr zu empfehlen! https://www.dfdsseaways.de/baltikum/faehre/kiel_klaipeda
Das Schiff fährt nachts und ist am nächsten Tag am Nachmittag in Litauen. Der Grenzübergang nach Russland ist etwas weiter nördlich in Lettland - bis dahin alles Schengen. Man sollte die Strecke Kiel-Klaipéda-Moskau in drei Tagen schaffen... :roll:
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 708
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Re: Moskau

Beitragvon VolkerU » 07.11.2016 23:29

Danke nochmal für die Tipps, ich werde berichten.

Gruß
Volker
VolkerU
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.11.2016 22:56


Zurück zu Fähren, Verschiffung und Luftfracht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast