Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Island, Motorradverschiffung und Flug statt Fähre

Nach Afrika? Das Darien Gap überspringen? Wie kommt das Mopped nach Kathmandu?

Island, Motorradverschiffung und Flug statt Fähre

Beitragvon xix » 02.08.2018 12:13

Servus miteinander,

alternativ zur Fähre nach Island ab Hirtshals kann das eigene Moped auch per Frachtschiff ab Cuxhaven oder Rotterdam zum Frachthafen in Reykjavik transportiert werden. Mann oder Frau selbst fliegt bequem nach.

14 Tage im Juli 2018 waren für eine Reise nach Island geplant. Um möglichst viele Tage auf Island zur Verfügung zu haben, war die Überlegung die Hin und Rückreise zu verkürzen. Bei meiner Netzrecherche bin ich auf kria-tours gestossen, die einen Frachttransport des Motorrads von Cuxhaven nach Reykjavik anbieten. Sicher gibt es noch andere Anbieter, doch habe ich mich für die entschieden. Der eigentliche Frachtanbieter ist Samskip, KT vermittelt nur. Ob man dort direkt buchen kann, weiß ich nicht. Denke eher nicht.

Auf der Homepage des Anbieters KT, in einem Untermenü, sind die Abwicklung des Hin- und Rücktransports, sowie die Transportkosten anschaulich dargestellt. Der Spediteur für den Transport des Motorrads ab meiner Haustür in Nordbayern nach und von Cuxhaven wurde mir ebenfalls vom Anbieter genannt. Ich hatte vorher mehrere Anbieter kontaktiert. Mit 358,- € hin und zurück bei 600 km einfache Strecke war der empfohlene auch der günstigste.
Weiter besteht die Möglichkeit, sich das Motorrad in Reykjavik vor das Hotel oder sogar direkt zum Flughafen stellen zu lassen. Diesen Service, der mir ziemlich teuer erschien, habe ich nicht in Anspruch genommen. Wäre in meinem Fall auch gar nicht möglich gewesen, da mein gesamtes Gepäck inclusive Helm, Stiefel, Hose und Jacke als große Rolle, in meinen Zeltunterboden eingewickelt, der Länge nach auf dem Motorrad festgeschnallt war. Keine Mehrkosten fürs Gepäck wenns nicht länger, breiter oder höher als das Motorrad mit Lenker ist. Beim anzugebenden Gesamtgewicht ist es zu berücksichtigen.

Mein Motorrad ist Stand heute noch nicht zurück. Ist auch erst für Mitte August geplant. Ich bin jedoch sicher, auch dieser Teil der Transportabwicklung wird so problemlos verlaufen, wie die gesamte Abwicklung völlig reibungslos, klar und einfach verlief.

Meine Reise war geplant vom 19.7.18 bis 1.8.2018. Das Procedere für den Transport ist auf der Homepage des Anbieters gut beschrieben. Ich habe 3 Wochen vor dem Verschiffungstermin, der etwa 14 Tage vor meinem ersten Reisetag lag, den Transport gebucht. Für Beauftragung, Erstellung der Frachtpapiere, Bezahlung und Transport des Motorrads nach Cuxhaven ist das bequem ausreichend. Auf dem Frachtschiff gibt es auch immer genug Kapazitäten laut Anbieter.

Mein Flug nach Keflavik war mit einem Billiganbieter direkt ab Nürnberg, allerdings nachts. Ankunft um 2.30 Uhr verspätet, dann zum vorgebuchten Hotel mit den Flybussen. Die warten immer auf jeden ankommenden Flug, auch nachts. Zubuchbar ist bei den Bussen auch die Fahrt bis zu bestimmten Hotels gegen Mehrpreis, Das war bei mir nicht nötig, da ich mir eine Unterkunft in fußläufiger Entfernung zum BSI-Terminal ( Flybus-Zentralbahnhof) in Reykjavik gebucht hatte. Das Ticket für den Bus kann vorab, straeto.is, oder bei Ankunft im Terminal gekauft werden. Kostet 2.950 ISK = etwa 22,50 €.

Am nächstem Morgen fuhr ich mit den Stadtbuslinien 16 ( 12 geht auch) zum Frachthafen in Reykjavik und holte mein Motorrad dort ab. Wichtig ist es, hier passend 500 ISK bereit zu halten. Der Fahrer kann nicht wechseln und es gibt keine Kartenzahlung.
Nun alles wie es KT auf den ausführlichen Beschreibungen, die man zur Buchung erhält, beschreibt. Etwa eine Viertelstunde Lauferei vom Bus zum Büro und dann zur Abholhalle. Einzig die Angabe über das Anmelden in dem "kleinen Holzhaus" stimmt nicht mehr. Vielmehr geht man direkt an der dortigen Lagerhalle entlang bis es nicht mehr weitergeht und sieht dann eine Stahltür neben einem grossen Tor. Hinter der Tür finden sich ein paar freundliche Isländer, die zügig die Zolldokumente abarbeiten. Dein Moped wartet bereits 10 Meter von dir entfernt in der Halle. Nun kann es losgehen.

Der Weg vom Zollbüro zur Abholhalle von Samskip ist kürzer, wenn man zum Einkaufszentrum geht und dort durchs Parkhaus. Nach Abholung des Mopeds sind in dem Einkaufszentrum, im Bonus, auch Reiseproviant und vor allem das Bier für den ersten Abend günstig zu kaufen. Eine Tankstelle ist auch gleich um die Ecke.

Die Rückgabe des Mopeds erfolgt, entgegen der Beschreibung von KT, direkt wieder in der Halle. Das Zollbüro muss nicht mehr aufgesucht werden. Beim Frachthafen in Reykjavik, direkt neben dem Bonus-Markt befindet sich das Busterminal der Gray-Line-Busse. Die fahren auch direkt zum Flughafen in Keflavik für den gleichen Preis wie die Flybusse. Hab ich nicht genutzt, da ich mir Reykjavik noch ansehen, und vor allem noch einen Lambburger essen wollte. Eine echte Köstlichkeit. Falls jemand die blaue Lagune besuchen will, unbedingt vorher buchen. Ist immer voll und Tage vorher ausgebucht, zudem sehr teuer. Mir hat es in dem Natur-Hotpot in der Nähe der Askja weitaus besser gefallen. Da war ich ganz alleine.

Nun bin ich wieder daheim und warte auf die Ankunft meines Mopeds. Es musste bis spätestens vorgestern nachmittag abgegeben werden, wurde dann gestern verschifft und wird in 8 Tagen am Freitag zur Abholung in Cuxhaven bereit stehen. Die Woche drauf wird es bei mir ankommen.

Nun noch zu den Kosten:

Motorradspedition innerhalb Deutschlands nach Cuxhaven und zurück 358,- €
Schiffstransport nach Reykjavik und zurück 916,- €
Fahrt zum Flughafen und zurück 44,- €
Flug nach Keflavik und zurück 190,- €
Flybusse Kevlavik nach Reykjavik und zurück 45,- €
Eine Übernachtung wegen Hinflug nachts 85,- €
Stadtbusse zum Frachthafen und zurück 8,- €

Gesamt 1646,- €


Vorteile der Kombination aus Fahrzeugverschiffung und Flug:

- Kurze Vorplanungszeit der Reise. Keine Fähre 6 Monate voraus buchen.
- Letztlich ist der Gesamtpreis günstiger
- keine Seekrankheit
- Zeitersparnis in meinem Fall 7 Tage
- Keine lästige Anfahrt nach Hirtshals. die ich nach Norwegen schon zweimal gefahren bin.
- Besonders vorteilhaft ist, das Motorrad kann jeweils bis zu einer Woche beim Hin- und Rücktransport ohne Mehrkosten im Frachthafen stehen bleiben. Es kann auch problemlos das Fahrzeug später abgegeben werden. Es kommt dann halt auch entsprechend später, immer eine Woche, in Deutschland an. In meinem Fall habe ich den Rückflug nicht gebucht und war somit frei meine Reise beliebig zu verlängern oder auch notfalls zu verkürzen. Den Rückflug habe ich 36 Stunden vor Abflug für 72,- € gebucht. Es gibt mehrere Fluganbieter und bei Einem wird schon was frei sein dachte ich und so wars auch. Mit der Fähre hingegen ist man absolut gebunden.

Wenn ich nochmal nach Island fahre, werde ich es genauso wieder machen.

Bikergrüsse von

xix
xix
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.01.2017 17:21

Re: Island, Motorradverschiffung und Flug statt Fähre

Beitragvon gs288 » 02.08.2018 14:19

Klasse Auflistung und tolle Erklärung. Danke für den Beitrag :!:.
Mit Grüßen aus Mainz
gerhard
Benutzeravatar
gs288
 
Beiträge: 80
Registriert: 28.10.2010 14:36

Re: Island, Motorradverschiffung und Flug statt Fähre

Beitragvon dä Jetriebene » 02.08.2018 15:29

Jep. Vor allem das, entgegen den sonstigen Gewphnheit, nicht per KK bezahlt werden kann. Da kommt man sonst in's Schwitzen. . .



Stephan, der wg seiner Flugphobie trotzdem 2021 die Norröna nimmt
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 590
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Island, Motorradverschiffung und Flug statt Fähre

Beitragvon DiePfalz » 03.08.2018 22:11

Super Bericht :!:
Danke dafür!

Gruß Dieter
DiePfalz
 
Beiträge: 67
Registriert: 28.01.2017 11:54
Wohnort: Pfalz

Re: Island, Motorradverschiffung und Flug statt Fähre

Beitragvon sushi » 03.08.2018 22:20

Danke für die Infos! :D

gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 213
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern


Zurück zu Fähren, Verschiffung und Luftfracht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste