Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Erfahrungen mit "myAirCargo" von Lufthansa?

Nach Afrika? Das Darien Gap überspringen? Wie kommt das Mopped nach Kathmandu?

Erfahrungen mit "myAirCargo" von Lufthansa?

Beitragvon MathiasH » 22.09.2017 13:26

Hallo zusammen,

hat jemand schon einmal mit "myAirCargo" von Lufthansa sein Bike in die USA gebracht? Den Service gibt es wohl erst seit einem Jahr, aber es klingt gar nicht so schlecht. Vor allem da sie explizit Motorradtransporte für Privatpersonen anbieten und dabei mit der Spedition SKS zusammenarbeiten (die pro Jahr 60.000 Bikes befördert...). Derzeit stehen als Ziele in den USA Orlando, LA oder Chicago zur Verfügung, zurück geht's ab LA oder Chicago - passt prima für ne schöne Tour.

https://www.myaircargo.com/de/home

Danke für Infos.

Gruß
Mathias
Motorradtour von Alaska nach Feuerland. [url]http://panamericana2012.wordpress.com/[/url]
Benutzeravatar
MathiasH
 
Beiträge: 173
Registriert: 23.08.2007 19:33
Wohnort: Wiesbaden

Re: Erfahrungen mit "myAirCargo" von Lufthansa?

Beitragvon Olaf J. » 05.10.2017 13:52

das hört sich natürlich toll an, dass sie mit SKS arbeiten....
SKS fährt die Motorräder von Harley innerhalb Deutschland oder gar Europa aus und bedient nur den Lkw-Transport. Die haben also mit einem Luftfrachttransport so rein gar nichts zu tun. Aber ich fände Erfahrungen auch interessant, zumal Lufthansa sich nicht dazu herablässt auf meine Anfragen zu antworten
Olaf J.
 
Beiträge: 197
Registriert: 20.11.2008 19:07

Re: Erfahrungen mit "myAirCargo" von Lufthansa?

Beitragvon MathiasH » 05.10.2017 14:29

SKS fährt schon ein bisschen mehr als nur Harleys durch Europa, du kennst die ja – und die unterschwellige Kritik ist sicher nicht angebracht. Außerdem: was ist schlimm daran, dass die angeblich nichts mit Luftfracht zu tun haben? Für so was gibt’s ja Partner, in dem Falle eben LH Cargo. Und SKS übernimmt für LH Cargo/myAirCargo nun mal den Vor- und Nachlauf, der in der Abwicklung und den Kosten von Anfang mit drin ist.

Übrigens hat myAirCargo sofort auf meine Anfrage geantwortet, hatte nur vergessen, es hier nochmal zu schreiben. Vom Service her müsste man sich im Prinzip um nichts kümmern, aber die Preise sind echt happig.

Das wäre enthalten (aus der Mail):
- Abholung/Zustellung
- Der eigentliche Flug des Motorrads
- Die Bereitstellung eines Transportgestells für das Motorrad (es muss nichts demontiert werden, das Motorrad an sich wird nicht weiter angefasst, nur das Gestell).
- Bereitstellung einer Equipment-Box (Fassungsvermögen 90L)
- Die Import- und Exportverzollung in Deutschland und der USA
- Persönliche Beratung und Betreuung in der Vorbereitungsphase und während des gesamten Prozesses
- Transportversicherung bis 50.000 EUR

FRA - Chicago und zurück von LA nach FRA sollen 5380 € kosten, also ca. 2700 pro Strecke.

(Bei Stefan Knopf von Knopftours kostet es übrigens rund 900 € weniger pro Strecke.)

myAirCargo ist also eher was für Leute, die nicht so aufs Geld schauen und die sich um nichts kümmern wollen.
Motorradtour von Alaska nach Feuerland. [url]http://panamericana2012.wordpress.com/[/url]
Benutzeravatar
MathiasH
 
Beiträge: 173
Registriert: 23.08.2007 19:33
Wohnort: Wiesbaden

Re: Erfahrungen mit "myAirCargo" von Lufthansa?

Beitragvon Olaf J. » 05.10.2017 14:41

nein das ist keine unterschwellige Kritik, aber ich verstehe nun mal nicht, was die Kompetenz von Bodentransport mit einem Luftfrachtangebot zu tun hat. Sicher fährt SKS mehr als Harley, aber die Maße sind eben die Auslieferungen von Neufahrzeugen. Alles andere ist ein Zubrot. Aber sei's drum.
Der Preis macht schon Sinn wenn man ein voluminöses Motorrad fährt a la Gold Wing / E-Glide. Da wird es schon fast wieder ein Schnapp. Und wie Du sagst, das ist ja im Grunde auch das Klientel das eingefangen werden soll
Olaf J.
 
Beiträge: 197
Registriert: 20.11.2008 19:07

Re: Erfahrungen mit "myAirCargo" von Lufthansa?

Beitragvon Panamrider » 07.10.2017 23:07

Hallo Zusammen,

ich hatte auch auf Empfehlung der DHL mit der LH Kontakt aufgenommen. Dort wurde mir Chicago & retour für 3.800 € angeboten (Stand Januar). Die hier aufgerufenen Zahlen wundern mich daher. Denke darüber nach im Mai 2018 die Dienste in Anspruch zu nehmen. Sind die Preise sooo gestiegen? Gruß Panamrider
Panamrider
 
Beiträge: 11
Registriert: 26.01.2013 23:02
Wohnort: LEIPZIG

Re: Erfahrungen mit "myAirCargo" von Lufthansa?

Beitragvon Olaf J. » 08.10.2017 17:14

Panamrider hat geschrieben:Hallo Zusammen,

ich hatte auch auf Empfehlung der DHL mit der LH Kontakt aufgenommen. Dort wurde mir Chicago & retour für 3.800 € angeboten (Stand Januar). Die hier aufgerufenen Zahlen wundern mich daher. Denke darüber nach im Mai 2018 die Dienste in Anspruch zu nehmen. Sind die Preise sooo gestiegen? Gruß Panamrider


Hallo moin
der Preis hört sich realistischer an... Hast Du einen Kontakt den Du mir weiterleiten würdest?
Gruß
Olaf J.
 
Beiträge: 197
Registriert: 20.11.2008 19:07

Re: Erfahrungen mit "myAirCargo" von Lufthansa?

Beitragvon dä Jetriebene » 09.10.2017 20:30

Ob die Preise so gestiegen sind, kann man wohl nur beurteilen wie deren Paketleistung aussehen. . .


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 512
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Erfahrungen mit "myAirCargo" von Lufthansa?

Beitragvon Panamrider » 09.10.2017 21:34

Sorry, kann mit Konakt nicht dienen, habe mich telefonisch durchgefragt. Gruß HG
Panamrider
 
Beiträge: 11
Registriert: 26.01.2013 23:02
Wohnort: LEIPZIG


Zurück zu Fähren, Verschiffung und Luftfracht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast