Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Grüne Versicherungs-. . .

Dokumente für's Mopped

Grüne Versicherungs-. . .

Beitragvon dä Jetriebene » 22.12.2013 11:17

. . .karte betreffend, hätt' ich da mal 'ne Frage.

Es wird im Forum immer betont, man solle darauf achten, daß die GV auch für den asiatischen Teil der Türkei gilt. Ich also bei meiner Versicherung eine neue bestellt. Mit dem ausdrücklichen Wunsch, diese möge auch für den asiatischen Teil der Türkei gelten.

Jetzt hab ich die, aber ich bin verwirrt.

Woran erkenne ich das die grüne Versicherungskarte für den asiatischen Teil der Türkei gilt?
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 593
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Grüne Versicherungs-. . .

Beitragvon Detlev » 22.12.2013 12:39

Moin,

das habe ich mich - nach mittlerweile acht TR-Reisen - auch schon immer gefragt. Vieles ist da nicht so eindeutig, manches widersprüchlich.
Das nicht ge-ixte "TR" sollte eigentlich heißen, dass die Karte eben dort gilt - in der (ganzen) Türkei. Nachfragen ergaben dann meist, dass die volle Deckungshöhe, über die deine KFZ-Haftpflicht abgeschlossen wurde, nur im europäischen Teil gilt, im asiatischen sei nur die dort - in der Türkei - geltende, geringere Deckungshöhe mit drin. Eine Antwort, die mich nicht ganz zufriedenstellt, denn es geht ja um die Haftpflicht, sprich: um den Fall, dass ich einem Dritten einen Schaden zufüge. Mir ist zwar nicht ganz egal, in welcher Höhe der Geschädigte Ersatz bekommt, aber im Grunde sollte ich mir doch sagen können: "Was kümmert's mich? Ich habe eine Versicherung, und die zahlt in landesüblicher Höhe."
Dann ist es noch so, dass einige Versicherungen den erweiterten Schutz (für wen?) ohne Aufpreis ausstellen, meine z.B. verlangt für die Zeit der Reise immer einen kleinen Zuschlag (ca. € 8,- pro Mopped und Reise). Aber was damit dann höher abgesichert ist, weiß ich auch nicht. Und den Grenzern reicht ja immer nur das Vorweisen der Karte, auf der das TR steht - unabhängig, ob die jetzt explizit für den asiatischen Teil gültig ist (was ja aus der Gr. Karte nicht hervorgeht) oder nicht, oder ob ich mit meiner Versicerung eine Deckungsausweitung vereinbart habe oder nicht. Und wie gesagt: Es geht ja immer nur um die Haftpflicht, nicht darum, dass ich der Geschädigte bin.
Ich wollte schon mal beim ADAC nachfragen, konnte bislang aber mit der unklaren Sachlage gut leben, auch wenn's die paar Euro kostet.

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 294
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Grüne Versicherungs-. . .

Beitragvon dä Jetriebene » 22.12.2013 19:50

Abgesehen, das ich Dir zustimmen kann, mein ich mich eben an Ratschläge zu erinnern, daß man auf die explizite Freigabe der GV achten solle. Da das aber eben offenbar nicht aus der GV als solches hervorgeht, sollte es also da keine Diskussionen an der türkischen Grenze geben.

Tja, Ende August weiß ich es genauer. . .
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 593
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Grüne Versicherungs-. . .

Beitragvon Detlev » 22.12.2013 20:20

Ich habe jetzt doch mal dem ADAC, Abt. Grenzverkehr, geschrieben und um Aufklärung gebeten. - Werde Bericht erstatten.

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 294
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Grüne Versicherungs-. . .

Beitragvon The-Verve » 22.12.2013 22:58

Guten Abend!

Die GV gilt nur für den "europäischen" Teil der Türkei, also bis Bosporus. Alles was dannach kommt muss als Freigabe auf der GV vermerkt sein.

Soweit ich mich aber erinnere, hatte bei der Einreise in die Türkei (über Griechenland) keiner dannach gefragt.

Gruß

Pete
www.rettet-peter.de
Benutzeravatar
The-Verve
 
Beiträge: 129
Registriert: 04.01.2009 20:49
Wohnort: AB

Re: Grüne Versicherungs-. . .

Beitragvon Detlev » 23.12.2013 09:54

The-Verve hat geschrieben:Alles was dannach kommt muss als Freigabe auf der GV vermerkt sein.


Das ist ja das Irritierende, dass da anscheinend kein Unterschied besteht und kein Grenzer fragt. Udn wie gesagt: Ich habe das jetzt - mit jeweils zwei Moppeds - acht Mal durchexerziert.

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 294
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Grüne Versicherungs-. . .

Beitragvon dä Jetriebene » 23.12.2013 15:34

The-Verve hat geschrieben:Guten Abend!

Die GV gilt nur für den "europäischen" Teil der Türkei, also bis Bosporus. Alles was dannach kommt muss als Freigabe auf der GV vermerkt sein.

Soweit ich mich aber erinnere, hatte bei der Einreise in die Türkei (über Griechenland) keiner dannach gefragt.

Gruß

Pete


Und woher weisst du das? Solange das nirgendwo nachzulesen ist. Und es niemanden an der Grenze interessiert. Auch die Versicherung mich nicht drauf hinweist, ist das erstmal, niGS für Ungut, nur 'ne reine Behauptung.


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 593
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Grüne Versicherungs-. . .

Beitragvon Detlev » 23.12.2013 17:39

Hieraus, aus der offiziellen Seite der türkischen KFZ-Versicherer zum Thema "Grüne Karte", geht auf jeden Fall schon mal sicher hervor, dass die Deckungssummen wesentlich geringer sind als bei uns üblicherweise abgedeckt (TL 1,- = ca. € 0,35). Eine Differenzierung zwischen europäischem und asiatischem Teil der TR geht jeodch nirgendwo draus hervor. Hier http://www.cobx.org/system_map/ lassen sich die beiden Landesteile zwar getrennt anklicken, "dahinter" lässt sich jedoch kein Unterschied erkennen.
Dieses Zitat fand ich auf der Seite eines Versicherungsvergleichs-Portals:
"Dies gilt insbesondere bei Reisen in die Türkei. Auf der Grünen Versicherungskarte muss ausdrücklich das Landeskennzeichen TR vermerkt sein. Der Versicherungsschutz bezieht sich im asiatischen Teil der Türkei nur auf den Bereich KFZ-Haftpflichtversicherung" - wobei das mit der Beschränkung auf die Haftpflicht eh klar ist.
Auf der Seite des AA heißt es jedoch - eigentlich recht eindeutig:
"Bitte beachten Sie, dass die grüne Versicherungskarte nur im europäischen Teil der Türkei anerkannt wird. Beabsichtigen Sie mit dem Fahrzeug auch den asiatischen Teil zu bereisen, kann eine Versicherung an der Grenze für die Dauer von mindestens 30 Tagen abgeschlossen werden."

Alsl: Nix Genaues weiß man nicht!

Detlev
Lesenswerte Reiseberichte unter www.simplesimon.de
Benutzeravatar
Detlev
 
Beiträge: 294
Registriert: 24.09.2009 11:32
Wohnort: Lüdenscheid/Sauerland

Re: Grüne Versicherungs-. . .

Beitragvon dä Jetriebene » 28.12.2013 23:46

Ahja. Das mit dem Landeskennzeichen sollte ja einleuchten. Wird auf der „grünen VK" selber so gesagt. Tja, und wer und wo will man den tatsächlichen Verlauf kontrollieren?!?


Ich denk also für meine Planung nach Adana zu reisen, da dann nicht mehr dran. . .

Guten Rutsch!!!
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 593
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Grüne Versicherungs-. . .

Beitragvon The-Verve » 07.02.2014 15:28

dä Jetriebene hat geschrieben:
The-Verve hat geschrieben:Guten Abend!
Die GV gilt nur für den "europäischen" Teil der Türkei, also bis Bosporus. Alles was dannach kommt muss als Freigabe auf der GV vermerkt sein.


Und woher weisst du das? Solange das nirgendwo nachzulesen ist. Und es niemanden an der Grenze interessiert. Auch die Versicherung mich nicht drauf hinweist, ist das erstmal, niGS für Ungut, nur 'ne reine Behauptung.


Stephan


Also niGS von wegen reine Behauptung....
www.rettet-peter.de
Benutzeravatar
The-Verve
 
Beiträge: 129
Registriert: 04.01.2009 20:49
Wohnort: AB


Zurück zu Carnet de Passage, Int.Fahrzeugschein, Moto-Versicherung im Ausland ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast