Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Motorrad stehen lassen in UAE , Oman oder "Umgebung"

Dokumente für's Mopped

Motorrad stehen lassen in UAE , Oman oder "Umgebung"

Beitragvon licher84 » 05.01.2018 20:12

Hallo zusammen,

Euch allen ein Frohes und erlebnisreiches Jahr 2018.

Ich stecke aktuell in den Vorbereitungen für einen kleinen Ausritt vom schönen Ahlten bei Hannover nach Dubai. Der Weg über Balkan, Griechenland, Türkei, Iran bereitet mir dabei weniger Kopfzerbrechen, als das Unterstellen der Mopete am Ziel. Dort angekommen möchte, bzw. muss ich das Motorrad nämlich stehen lassen, da mein Urlaub dann erst einmal vorbei sein wird. (Ende Mai) Anfang Oktober will ich dann zurück in die Emirate (oder den Oman) fliegen und von dort aus wieder zurück durch Iran nach Batumi zur Fähre.

Meine erste Idee war ein Freihafen (z.B. von Abu Dhabi). Hat jemand von euch hier einen guten Tipp bzw. Erfahrung, wie man das Ganze legal oder semi legal organisieren kann? Ein Carnet habe ich natürlich schon allein für Iran, aber das gilt ja nur begleitet, oder irre ich da?!

Ich bin dankbar für jeden Hinweis.

Beste Grüße

Steffen
Die gefährlichste Weltanschauung ist die jener, die die Welt nicht angeschaut haben (Alexander v. Humboldt)
Benutzeravatar
licher84
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2018 22:06
Wohnort: Ahlten

Re: Motorrad stehen lassen in UAE , Oman oder "Umgebung"

Beitragvon klausmong1 » 05.01.2018 23:14

In den meisten Ländern kann man sowas in Zollagern machen.

Es geht darum sicherzustellen,d as man das Motorrad nicht verkauft oder sonstwie verwertet.

Einfach da mal nachfragen
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1060
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Motorrad stehen lassen in UAE , Oman oder "Umgebung"

Beitragvon Streuner » 09.01.2018 19:52

licher84 hat geschrieben: Ein Carnet habe ich natürlich schon allein für Iran, aber das gilt ja nur begleitet, oder irre ich da?!


Da irrst Du ! :wink:
Du kannst natürlich alleine durch das Land Reisen. (Visa vorrausgesetzt !)
The world is a book, and those who do not travel read only a page.
Benutzeravatar
Streuner
 
Beiträge: 81
Registriert: 17.06.2010 01:50
Wohnort: ... am Elm ...

Re: Motorrad stehen lassen in UAE , Oman oder "Umgebung"

Beitragvon licher84 » 10.01.2018 20:26

Ich meinte mit "begleitet", dass das Mopped und ich nur gemeinsam im Land sein dürfen. Natürlich könnte ich in Dubai parken und mit dem Bus nach Abu Dhabi fahren, aber das war nicht der Plan.... In vielen anderen Ländern wird das Mopped zumindest in den Pass gestempelt und um es wieder ausgetragen zu bekommen, wollte ich einen Freihafen / Zolllager o.ä. nutzen.

Wenn es anders und einfacher geht, umso besser! :D
Die gefährlichste Weltanschauung ist die jener, die die Welt nicht angeschaut haben (Alexander v. Humboldt)
Benutzeravatar
licher84
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2018 22:06
Wohnort: Ahlten

Re: Motorrad stehen lassen in UAE , Oman oder "Umgebung"

Beitragvon JanN » 08.08.2018 15:40

Hallo,

Du solltest Dich besser erkundigen, wie lange Dein Motorrad in Dubai verbleiben darf. Denn nach dem diese Zeit abgelaufen ist, werden die den zweiten Schnipsel der Ausreise suchen und, wenn dieser nicht gefunden wird, beim ADAC Ansprüche wegen der Kaution stellen. Wie lange dieser Prozess dauert, weiß ich nicht, aber Du wirst zumindest im Prozess aufgefordert Stellung zu beziehen. Wir haben das Gleiche vor, im Februar und März die Motorräder dirt stehen zu lassen, um kurz nach Deutschland zu fliegen. Für den Zeitraum sehen wir aber kein Problem.

Viele Grüße,

Jan
... geht wohl bald wieder los!!

www.travel-guidance.de

www.travelove.org

www.eisreise.wordpress.com
JanN
 
Beiträge: 231
Registriert: 11.06.2005 21:33
Wohnort: Auf diesem wunderschönem Planeten :-)


Zurück zu Carnet de Passage, Int.Fahrzeugschein, Moto-Versicherung im Ausland ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron