Seite 1 von 1

eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 02.03.2018 16:43
von Detlev
Moin,

sah gerade dass man ein Iran-Visum jetzt auch online beantragen kann. Hat hier schon jemand Erfahrung damit?

http://e_visa.mfa.ir/en/

Detlev

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 03.03.2018 10:17
von NightAlp
Hallo Detlev,

wir waren letztes Jahr im Iran. Über Bekannte hatten wir erfahren, das man eine "Referenznummer" benötigt. Diese haben wir über ein Reisebüro beantragt (ca. 89€ pro Visum) Dann bin ich mit allen Unterlagen zum iranischen Konsulat nach Frankfurt, nochmal pro Visum 50€. Der Sachbearbeiter dort war sehr nett und hilfsbereit. Der ganze Vorgang hat ungefähr 3 Wochen gedauert.
Was ich damit sagen will, wichtig ist diese "Referenznummer", ohne gehts nicht.

Gruß Juergen

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 03.03.2018 11:34
von Detlev
Moin,
das wusste ich schon. In dem eVisum-Antrag geht es dann aber auch darum, dass man nach Antragstellung die Referenznummer erhält.

Detlev

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 18.09.2018 21:42
von Ralf&GS
Beim e-Visum soll man eine iranische Adresse mit Telefonnummer angeben - was mache ich, wenn ich das nicht kann? Der Weg zur Referenznummer ist scheinbar sehr lang...

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 18.09.2018 22:58
von klausmong1
Ich dachte das das Evisum nur für Einreisen mit Flugzeug ist, oder liege ich da falsch?

Referenznummer ist ansonsten kein problem zu bekommen.

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 19.09.2018 21:04
von Ralf&GS
Ich habe keine Ahnung! Egal ob ich den Visumtyp "Turist" oder "Transit" eingebe, erscheint irgendwann die Frage nach einer Telefonnummer und einer Adresse im Iran. Das kann ich aber nicht angeben. Wie komme ich an eine Referenznummer???
Ist das für euch in Österreich vielleicht einfacher?

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 19.09.2018 21:23
von klausmong1
Österreich auch so.

ich hab Kontakt zu einem iranischen Touranbieter, da hab ich mir schon 2 x die Referenznummer geholt.
Mit der gibt man nur mehr den Antrag auf der Botschaft ab und bekommt in en paar Tagen das Visa.

Mit der Referenznummer ist de facto der Visaprozess schon bestätigt und der Rest nur mehr Formsache.

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 20.09.2018 13:53
von Ralf&GS
OK - dann werden wir die die Beschaffung der beiden Visa für Iran und Russland an eine Agentur geben.

Insgesamt sind die Stans bei den Visa ja wirklich einfach geworden: entweder man braucht gar keine (als Deutscher), man bekommt sie an der Grenze oder es gibt das e-Visum. Ich denke, wir benötigen überhaupt keinen zweiten Reisepass mehr. Sehr schön...

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 24.09.2018 16:42
von JanN
Hi zusammen,

per Flieger erhält man direkt ein Visa on arrival. Da benötigt man die Referenznummer nicht.

Das eVisum ist nur eine Erleichterung, um an die Referenznummer zu kommen. Diese wird einem dann per Email zugeschickt. Trotzdem muss man zur Botschaft. Wir haben das ebenfalls überlegt, sind aber nach längerer Internet Recherche zum Ergebnis gekommen, dass das neue System nicht so einwandfrei zu funktionieren scheint. Einige haben recht schnell die Nummer erhalten, andere warten immer noch. Solange aber im System ein Antrag auf die Referenznummer besteht, soll man keine neue beantragen können.


Im Karavanistan Forum steht noch mehr dazu und auch ein Kontakt, der einem aus derm Iran heraus die Nummer besorgt. Hat bei uns hervorragend geklappt.

Viele Grüße,

Jan

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 25.09.2018 06:13
von dä Jetriebene
Allerdings sollte man, so man per Flieger ankommt, sollte man entweder schon eine Krankenversicherung haben. Oder vor Ort kaufen. War letzes Jahr der Schalter, an dem man auf'm Weg zum Visa-Schalter vorbeigeht.


Stephan

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 03.02.2019 19:09
von Ralf&GS
Zwischenzeitlich hatte ich Kontakt zu einer Visumagentur in Bad Honnef. Dort wurde mir mitgeteilt, dass man eine Einladung benötige, dass das Visum erst 50 Tage vor der geplanten Einreise beantragt werden könne und dass die Beantragung 165,-€ kosten solle. Außerdem müsse man in einem beigefügten Schreiben ausdrücklich erwähnen, dass man mit einem eigenen Motorrad einreisen wolle...

In der letzten Woche wurde ich durch Zufall (über die Website des deutschen Außenministeriums) auf folgende Seite der iranischen Botschaft in Berlin aufmerksam: http://de.berlin.mfa.ir/index.aspx?fkeyid=&siteid=430&pageid=34401

Wie man lesen kann geht es hier nicht mehr um Einladungsschreiben, Antragsfristen und zudem um wesentlich weniger Geld: ein Touristenvisum (30 Tage Gültigkeit) kostet demnach nur 50,-€. Auch muss die Einreise mit dem Motorrad überhaupt nicht beantragt werden!

Daraufhin habe ich es einfach mal ausprobiert und auf dieser Seite http://e_visa.mfa.ir/de/ einen sogenannten individuellen Visaantrag gestellt. Während des Ausfüllens kam ich wieder an die Stelle, bei der ich Telefonnummer und Adresse im Iran angeben sollte. Nach einer Suche bei Google, was dort eigentlich einzutragen ist, las ich, dass es sich nicht um die Kontaktdaten einer einladenden Person handelt, sondern schlicht und einfach um die Adresse eines (ersten) Hotels im Iran. (Das war übrigens bei den eVisa für Aserbaidschan und Tadschikistan ganz genau so - und beide Visa habe ich bereits erhalten...)

Fast am Ende der Antragstellung bekam ich per Mail einen Bestätigungscode, den ich als Abschluss meines online-Antrages eingeben musste. Daraufhin folgten unmittelbar zwei weitere Mails in bestem Deutsch vom iranischen Außenministerium:
1. eine Mail mit einer pdf.Datei meines gerade gestellten Antrages, die man ausdrucken muss und später zur gewünschten Visumstelle (bei mir Berlin) mitnehmen muss, um dort das Visum abzuholen. Auch den Nachweis einer im Iran gültigen Kranken- und Unfallversicherung muss man dabei haben. Postversand wäre übrigens auch möglich, dazu muss man den Reisepass, besagte Unterlagen, den Überweisungsbeleg und einen frankierten Rückumschlag beifügen.
2. Eine zweite Mail enthielt einen sog. Trackingcode, mit dem ich in ein paar Tagen wieder auf dieser Seite http://e_visa.mfa.ir/de/ nachsehen kann, ob der Antrag letztendlich genehmigt wurde und das Visum in der Botschaft in Berlin abgeholt werden kann. Dort kann man dann übrigens mit EC-Karte direkt bezahlen...

Auf diese Bestätigung warte ich nun und werde mich selbstverständlich in Kürze hier wieder melden. Drückt mir die Daumen, aber ich gehe schon ganz fest von einer Zusage aus...

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 03.02.2019 19:41
von klausmong1
Ich hab es immer so gemacht das ich bei einem Iraner ( Behinburg Reisen ) meine Referenznummer beantragt habe und mit dem Schreiben dann auf die Botschaft bin und das innerhalb ein paar Tagen hatte.

Also mit Referenznummer hat man das Visum faktisch schon genehmigt.
Kosten dafür 2 x 50 Euro gesamt.
Also weit weg von 165 der Agentur.

Und es war nie ein Thema ob ich mit Motorrad oder Flieger komme.

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 04.02.2019 17:18
von Ralf&GS
Jubel: bereits heute bekamen wir nach nur 2 Tagen Bearbeitungzeit die Mitteilung per Mail aus Teheran, dass unsere Visa für den Iran genehmigt wurden! Wir haben also beim Ausfüllen des e-Visum-Antrages mit der Hotel-Adresse im Iran alles richtig gemacht. In ein paar Tagen holen wir die Visa in Berlin ab.

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 04.02.2019 18:27
von klausmong1
Cool das dies jetzt so auch geht.

8) 8)

Usbekistan ist auch einfacher, Pakistan auch, die Welt wird besser.

Das schräge ist nur, versuche als Nicht Europäer ein Visum für die EU zu bekommen, da ist es fast einfacher eines für Turkmenistan zu bekommen.

Re: eVisa für Iran

BeitragVerfasst: 01.03.2019 19:37
von Ralf&GS
Wir waren heute in der iranischen Botschaft in Berlin und hatten innerhalb von 20 Minuten unsere Visa in den Händen. Es ist wieder ein DIN A4 Blatt mit Scancode und unserem Passfoto drauf - also (noch) kein Vermerk im Pass. Aber mit diesem Zettel + Pass kommen wir jetzt innerhalb der nächsten 3 Monate für den beantragten Zeitraum (bei uns 21 Tage - bis zu 30 Tagen sind max. möglich beim Touristenvisum) ins Land. Wir haben in der Botschaft mit EC-Karte 50,-€ gezahlt. Freundlich, fix und problemlos. An der Wand des Warteraumes hing ein TV - und es lief: CNN!!! :shock: ... :D