Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

USA und Kanada für 1 Jahr

Persönliche Dokumente, die immer gebraucht werden.

USA und Kanada für 1 Jahr

Beitragvon grako122 » 16.01.2013 01:41

Hey, habe mich zwar noch nicht vorgestellt, mache dies aber nun mit diesem Thread! :)

Hab schon einiges wissenswertes auf dieser Seite gefunden und da es nun auch schon bald mit unserer Reise los geht, dachte ich ich schreib hier mal schnell was wir vor haben (und wo die Probleme liegen..).

ALso, ich (24, Mediengestalter [Kamera]) und ein guter Freund von mir (25, Industriemechaniker) wollen am 13. März rüber in die USA (Florida) und von da an für bis zu 1 Jahr durch die USA und durch Kanada touren (Ostküste USA - Kanada - Westküste USA).
Als Motorräder haben wir 2 kleine Harley Sportsters... keine Enduros, aber durchaus reisefähig! ;)

Verschiffen werden wir diese dann mit der Firma BPS Beutler von Bremerhaven nach Jacksonville.

Für Kanada, wo wir (so zumindest der Plan) die Sommermonate sein wollen, werden wir (so zumindest der Plan) ein "Working Holiday Visum" bekommen und 12 Monate bleiben und jobben dürfen.

Für die USA (und da liegt unser momentan größtes Problem..) haben wir allerdings kein Visum. Wir dachten erst, die (bis zu) 90 Tage würden in Kanada nicht weiterzählen, aber wie uns gerade in anderen Foren berichtet wurde, ist genau das der Fall...

Außerdem haben wir gerade einen One-Way Flug gebucht.. :cry: dann aber erfahren, dass man ohne einen Rückflug gar nicht erst einreisen darf.

Letztere Punkte sind momentan die Knackpunkte.. Ist es möglich die geplante Tour irgendwie durchzubekommen?
Oder müssen wir unsere Tour zwangsläufig in Kanada beenden (was einen Winteraufenthalt in Kanada bedeuten würde.. :? )?

Mit freundlichen Grüßen (und danke schonmal für jegliche Hilfe!),
Jonas
grako122
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.01.2013 01:19

Re: USA und Kanada für 1 Jahr

Beitragvon sushi » 20.01.2013 11:36

Hallo
Für das 90 Tage Visa Waiver Program (VWP) brauchst du einen Rückflug.
Mit dem Non-Immigrant Visa B2 kannst du 6 Monate bleiben.
Ein Rückflug ist nicht zwingend hilft aber immer,Kostet meist fast gleich viel wie ein Einfachflug.
P.S. Nordamerika ist Cruiserland, mit meiner Tenere war das nicht so optimal.
gruss sushi
sushi
 
Beiträge: 239
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: USA und Kanada für 1 Jahr

Beitragvon bobchek » 21.01.2013 21:52

Habe mich auch gerade durch die X- tausend(nagut, so viele sind's auch nicht) :roll: Fragen für mein B2 gekämpft, denke mal,daß das eure einzige Möglichkeit ist, daß euer Zeitplan aufgeht. Versuchts mal hier,

http://german.germany.usembassy.gov/vis ... rien/b1b2/

Gruß Andi.
bobchek
 
Beiträge: 85
Registriert: 08.03.2010 13:41
Wohnort: Suhl

Re: USA und Kanada für 1 Jahr

Beitragvon Tom-Traveller » 21.02.2013 02:23

sushi hat geschrieben:Hallo
Für das 90 Tage Visa Waiver Program (VWP) brauchst du einen Rückflug.
gruss sushi


Jein, die Airline ist fuer dich verantwortlich und verlangt deshalb den Rueckflug, falls Immigration dich an der Grenze abweist :wink:
Wir sind 3x via Landborder und 1x via Airport (innerhalb 12 Monate) ein- und ausgereist und nie gabs irgendwelche Probleme oder Fragen. Falls am Airport die Immigration fragt ... ihr reist via Landborder nach Mexiko oder Kanada aus (s.g. Transitreise) ... haben sie bei uns aber nie 8)

Ich wuerde es so machen ...

In Florida gibts die 3 Monate (VWP), bei der Ausreise nach Kanada gibts du den gruenen Zettel des VWP ab und somit ist die Frist erledigt.
Bei der Einreise (Landborder) Kanada bekommst du normal 6 Monate Tourivisum (oder eben dein Arbeitsvisum)
Bei der 2. Einreise nach USA (z.Bsp. mit der Faehre von Vancouver Island nach Port Angeles oder Seattle) gibts wieder das VWP fuer 3 Monate

Weitere Vorteile, das VWP kostet nur $ 6.- und du musst nicht zum Interview in die Botschaft

Viel Spass beim Weiterplanen

Gruessle
Thomas & Andrea

http://www.miles-to-ride.com
don`t dream too long, just do it
Tom-Traveller
 
Beiträge: 265
Registriert: 05.02.2005 20:32
Wohnort: Black Forest

Re: USA und Kanada für 1 Jahr

Beitragvon Robby » 16.02.2014 22:20

Ich habe mir die Mühe mit dem Visumantrag gemacht und war dann am Donnerstag im Konsulat in Frankfurt.
Das ganze Prozedere lief alles sehr freundlich und kompetent ab. Am Samstag hatte ich schon meinen Reispass mit dem B1/B2 Visum zurück.
Das Beste ist, das Visum gilt 10 Jahre und ist für mehrere Einreisen. :) Die Mühe hat sich also gelohnt.
Panamerikana mit Andy + Robby http://robby-panam.tumblr.com/
Benutzeravatar
Robby
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.08.2013 15:42
Wohnort: Aachen

Re: USA und Kanada für 1 Jahr

Beitragvon IngoJohannes » 25.09.2019 00:17

Dein Posting ist zwar schon eine ganze Weile her, und du hast eine gute, saubere Lösung mit deinem B1/B2-Visum gewählt, aber ich hoffe, dass ich noch etwas Sinnvolles dazu ergänzen kann. Das Problem, das du beschreibst, hast du vor allem, wenn du in die USA fliegst und dann von den USA aus weiter mit dem Motorrad nach Kanada und zurück fährst. Das Problem ist aber viel weniger prangend, wenn du zuerst nach Kanada fliegst und dann mit dem Motorrad am Landweg in die USA reist und dann wieder zurück nach Kanada reist. Für den Flug nach Kanada brauchst du zwar auch ein eTA, aber für die Einreise in die USA am Landweg dann brauchst du kein ESTA. Das eTA für Kanada ist auch gleich mal 6 Monate gültig und die Kanadier zählen die Zeit, die jemand in den USA verbringt nicht zur Aufenthaltsdauer in Kanada hinzu, was die US-Amerikaner bei einer Einreise in den USA mit Flugzeug schon machen. Jemand kann also mit dem Flugzeug in Kanada ankommen, dann bis zu 6 Monate in Kanada bleiben, anschließend am Landweg in die USA reisen und 2-3 Monate später wieder nach Kanada zurückreisen und dann von Kanada aus nach Hause fliegen (ohne formellen Antrag für ein B1/B2-Visum). Das ist vor allem ratsam, wenn es schnell gehen muss, weil die Ausstellung eines B1/B2-Visums im Moment 2-3 Monate dauert.
IngoJohannes
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.09.2019 23:43

Re: USA und Kanada für 1 Jahr

Beitragvon dä Jetriebene » 25.09.2019 18:25

Kurze Zwischenfrage; bei der Wiedereinreise nach Kanada sind dann wieder 6 Monate Aufenthalt erlaubt?!?


Stephan
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 642
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: USA und Kanada für 1 Jahr

Beitragvon IngoJohannes » 26.09.2019 09:56

Die Antwort auf deine Frage wird davon abhängen, wie lange du in den USA geblieben bist / bleibst. Wenn du nur für ein paar Tage aus Kanada ausreist und dann gleich wieder zurückkommst, wird der/die Grenzwachebeamte/-in sagen, dass du versuchtst, die Visumbestimmungen zu umgehen und dich entweder zurückschicken oder dir nur ein paar Tage Zeit geben (in den Pass stempeln, dass du nur noch ein paar Tage in Kanada bleiben darfst) sodass du innerhalb dieser Tage nach D/A/CH zurückfliegen kannst. Bleibst du jedoch 2-3 Monate in den USA, wird der Grenzschutzbeamte in Kanada kein Problem bei der Wiedereinreise machen, weil dann ja offensichtlich kein Versuch der Umgehung der Visum-/eTA-Bestimmungen vorliegt. Die letztendliche Entscheidung liegt immer beim / bei der Grenzschutzbeamten/-in (wenn du z. B. verbotene Substanzen dabei hast, ist das immer ein Grund die Einreise zu verweigern :o ).
IngoJohannes
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.09.2019 23:43

Re: USA und Kanada für 1 Jahr

Beitragvon IngoJohannes » 27.09.2019 09:00

Zur Vollständigkeit meiner Aussage, dass bei der Einreise am Landweg in die USA kein ESTA und kein Visum benötigt wird:
Das steht auf der offiziellen US-amerikanischen Website von der US-amerikanischen Grenzschutzbehörde Homeland Security unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta/applicati ... ution=e5s1 (in englischer Sprache)
Wenn du das in Deutsch nachlesen willst, liest du das u.a. auf https://visumbeantragen.at/usa/voraussetzungen unter der Teilüberschrift "Ausnahmen von den regulären Voraussetzungen". Das ist dann leider nicht die offizielle US-amerikanische Website, aber da steht die Information halt nur in englischer Sprache.
IngoJohannes
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.09.2019 23:43


Zurück zu Alles zu Visa, Botschaften, Int. Führerschein ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast