Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Kavango Zambezi Nationalpark

Keine Lust alleine zu fahren? Schwierige Etappen im Team anpacken?

Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon MD » 24.07.2019 16:33

Hallo Zusammen,

ich trage mich mit dem Gedanken nächstes Jahr eine Tour in, bzw. in die Gegend des Kavango Zambezi Nationalparks zu machen. Ob der mit Motorrädern befahrbar ist muss ich noch checken! Mit der Planung werde ich ca. Mitte bis Ende September anfangen.
Motorräder werden wir verschiffen, evtl. nach Namibia, da habe ich bereits gute Erfahrungen gemacht.
Ich will jetzt hier auch nicht mehr "rumtexten", wer sich für die Gegend interessiert kann sich ja mal melden.
Zu meiner Person, ich bin 44 Jahre alt und fahre diverse Motorräder. Mit dem Motorrad bin ich on- und offroad fast schon auf der ganzen Welt unterwegs gewesen. Motorradfahren und Schrauben sind meine großen Hobbys.
Meinen Fahrstil würde ich als überlegt, besonnen bezeichnen.

Bis dann
Marc

P.S. die nächsten Zwei Wochen kann ich nicht antworten, da bin ich in Georgien!
Benutzeravatar
MD
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.12.2005 09:18
Wohnort: Ravensburg

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon fifufrank » 24.07.2019 20:14

Hi Marc, wann soll die Tour denn stattfinden? LG, Frank
fifufrank
 
Beiträge: 18
Registriert: 06.04.2016 20:46

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon BikeBär » 17.09.2019 20:40

Hallo Marc,

bin interessiert.

Grüße Bikebär
BikeBär
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.01.2011 12:24
Wohnort: MAINZ

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon MD » 18.09.2019 12:58

Die Planung ist noch vollkommen offen!
Benutzeravatar
MD
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.12.2005 09:18
Wohnort: Ravensburg

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon BikeBär » 29.09.2019 08:51

MD hat geschrieben:Die Planung ist noch vollkommen offen!

Ich beteilige mich gerne an der Planung!
BikeBär
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.01.2011 12:24
Wohnort: MAINZ

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon MD » 30.09.2019 07:39

Super!
Ich würde vorschlagen, wir warten mal noch bis Ende des Jahres ob noch ein paar Leute dazu kommen.
Letzte Woche hat bei mir auch die Idee angefangen zu "gäääären" :D evtl. nach Timbuktu zu fahren. Außer Visa und Fähre wäre dafür keine große Planung nötig. Du kannst dich ja mal melden ob das evtl. auch ein Thema für dich ist.
Ich war das letzte Mal 2012 in Afrika, (Namibia) und wollte einfach nächstes Jahr wieder mal dorthin. Nord, Süd, Ost, West Afrika eigentlich egal!

Bis dann
Marc
Benutzeravatar
MD
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.12.2005 09:18
Wohnort: Ravensburg

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon BikeBär » 30.09.2019 15:06

Klar, Timbuktu wäre ein Traum.
Aber derzeit ist der Norden unruhig :cry: , auch wenn der Süden verlockend ist.
Sonst bin ich flexibel und für alles offen, was streßfrei ist.

LG
Andy
BikeBär
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.01.2011 12:24
Wohnort: MAINZ

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon MD » 30.09.2019 15:17

Das Thema Sicherheit ist ein Problem, aber ich glaube regional relativ beschränkt!
Was für ein Motorrad fährst Du?
Ich fahre momentan eine BMW F 800 GS für eine Reise nach Afrika würd ich aber wahrscheinlich meine Tenere Baujahr 2008 mitnehmen.
Benutzeravatar
MD
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.12.2005 09:18
Wohnort: Ravensburg

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon BikeBär » 01.10.2019 14:32

Bei Mail sagt mein Bauch: Ungutes Gefühl!
Wer, wo regional zufällig Streß macht, kann ich nicht beurteilen.
Deshalb ist das für mich im Moment keine Option.
Meine Moppeds sind eine CRF 250 oder GS 1200, je nach Bedarf und Entfernung.
BikeBär
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.01.2011 12:24
Wohnort: MAINZ

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon MD » 02.10.2019 07:59

Sehr gut,
wenn wir per Luft bzw. Seefracht nach Namibia transportieren, würde ich meine WR 450 F nehmen, das harmoniert glaub dann ganz gut mit deiner 250 er. Nordafrika scheidet in dem Fall ja aus.
Benutzeravatar
MD
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.12.2005 09:18
Wohnort: Ravensburg

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon Xkt22u » 17.11.2019 13:54

Hallo Marc und Andy,

klasse Idee und ich wäre sehr interessiert! Kommt für mich allerdings ein bisschen drauf an, wann es sein soll. Optimal für mich wäre nach dem Sommer (ab September). Bin im Mai nämlich schon in Marocco unterwegs.
Mein Bike die 2009 Tenere, ich bin offroad- und auslandserfahren. Wie habt Ihr die das Vorgehen für die weitere Planung angedacht?
Beste Grüße aus Mek-Pom
Christian
Benutzeravatar
Xkt22u
 
Beiträge: 9
Registriert: 27.03.2016 09:10
Wohnort: Grabow (Mek-Pom)

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon Chris_xrv » 12.12.2019 00:04

Hallo Andy, Marc und Christian

An einer Südafrika Tour habe ich auch Interesse.
Am liebsten würde ich die ganze Strecke runter fahren, aber aufgrund von work/ life / travel balance geht der Plan nicht ganz auf. Die Idee mit dem verschiffen finde ich gut und spart Zeit. Mit meiner Afrika Twin bin ich seit 3 Jahren unterwegs und konnte auf den letzten 54000km reichlich Erfahrung im Offroad sammeln.

Würde mich freuen von euch zu hören, wenn die Planung los geht.

Grüße

Christof
Chris_xrv
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.06.2017 19:07
Wohnort: Paderborn

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon MD » 12.12.2019 08:49

Hallo Christoff,

wir sind gerade noch dabei uns zusammenzufinden!
Schick mir mal per PN deine Tel. Nr. dann können wir mal eine WhatsApp Gruppe bilden. Die besteht momentan aber noch nicht.
Welche AT hast Du denn? Ich habe auch über 200.000 Km eine gefahren. Das Profilbild von mir zeigt das zerlegte Getriebe von der RD07,

Bis dann
Marc
Benutzeravatar
MD
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.12.2005 09:18
Wohnort: Ravensburg

Re: Kavango Zambezi Nationalpark

Beitragvon Muninn » 31.12.2019 22:59

Ich war noch niemals in --- Afrika! Ausgenommen Marokko, aber das zählt eher nicht. Vor zwei Jahren stand Südafrika schon mal auf meiner ToDo-Liste, wurde aber per Mehrheitsbeschluss geändert in Südamerika. Das war auch gut. Wir kauften jeder eine AKT 200 Enduro und verkauften sie anschließend nach 8 Wochen wieder. Das war günstiger als das Verschiffen nach Valparaiso mit InTime. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben! Deshalb reihe ich mich mal ein in die Riege der Interessenten! Ich habe eine Honda 250L, eine Transalp 650 und eine Africa Twin 1000. Könnte mir vorstellen, dass die 250er oder die Transalp die richtige Wahl wäre.
Das wird bestimmt eine geile Tour!
Viele Grüße
Georg
Benutzeravatar
Muninn
 
Beiträge: 32
Registriert: 05.12.2007 21:23
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Reisepartner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste