Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Rumänien August/September2018

Keine Lust alleine zu fahren? Schwierige Etappen im Team anpacken?

Rumänien August/September2018

Beitragvon Alex1989 » 04.03.2019 13:11

Hallo,

Letztes Jahr war es Südosteuropa(Einen kleinen Bericht gibt es hier), dieses Jahr soll es weiter östlich gehen. Ich starte am 25.08 von Chrispendorf Thüringen(Wolfszeitfestival) richtung Tschechen, über die Solwakei nach Rumänien. Besonders möchte ich durch die Kaparten kurven. Zurück wird es dann wohl über Serbien, Kroatien, Slovenien nach Innsbruck gehen wo ich mit dem Autozug am 14, 15 oder 16.09 Heim fahren werde. Wo ich schlafe wird spontan und frühestens am Abend vorher entschieden, dabei ist es relativ egal ob Zelt oder Pension/Hotel.

Sollte sich ein fester Reisepartner finden, wäre eine Routenänderung nach Transnistrien(Moldawien) durchaus denkbar :)

Ich selber fahre eine Suzuki DR BIG und bin eher gemächlich als Sportlich unterwegs. Der weg ist das ziel. Aber nicht desto trotz muss ich nicht jeden Tag Km fressen, wenn es mal nur 150km sind, sind es halt nur 150km. Am anderen Tag können es dann durchaus auch mal 300km sein.

Wenn jemand zwar nicht mitkommen kann, aber gute Tipps hat, bin ich dem immer sehr aufgeschlossen und dankbar. :)
Grüße Alex :)

Fuhrpark: Simson S51 Bj86, MZ ETZ 251 Bj90, Suzuki DR BIG Bj94
Benutzeravatar
Alex1989
 
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2018 13:55
Wohnort: Brühl

Re: Rumänien August/September2018

Beitragvon Alex1989 » 24.03.2019 14:34

Eine Frage drängt sich mir gerade auf. Ich möchte ja im idealfall von der Slowakei über die Ukraine nach Rumänien fahren. 1 maximal 2 Nächte dann in der Ukraine. Lohnt sich das? Mir wurd gesagt der Grenzübertitt könnte länger dauern und Aufwändiger werden?
Grüße Alex :)

Fuhrpark: Simson S51 Bj86, MZ ETZ 251 Bj90, Suzuki DR BIG Bj94
Benutzeravatar
Alex1989
 
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2018 13:55
Wohnort: Brühl

Re: Rumänien August/September2018

Beitragvon JoBar » 25.03.2019 07:31

Hallo,

ich habe die Grenze Slowakei - Ukraine schon öffters benutzt und muss leider sagen, das es schon länger dauert. Die Ausreise in die Ukraine geht noch, das waren meistens nur 1 Stunde. Aber in der Gegenrichtung habe ich schon bis zu 4 Stunden an der Grenze verbracht.
Wenn man was sehen will von der Ukraine, lohnen sich zwei Tage nicht.

Gruß
Jörn
JoBar
 
Beiträge: 27
Registriert: 23.01.2018 11:29

Re: Rumänien August/September2018

Beitragvon Alex1989 » 25.03.2019 11:40

Also die Ukaine mal für einen längeren Trip aufbewaren und über Ungarn fahren.

Dank dir für die Info. Ähnliches sagte schon ein Kollege.
Grüße Alex :)

Fuhrpark: Simson S51 Bj86, MZ ETZ 251 Bj90, Suzuki DR BIG Bj94
Benutzeravatar
Alex1989
 
Beiträge: 14
Registriert: 02.05.2018 13:55
Wohnort: Brühl

Re: Rumänien August/September2018

Beitragvon anfahrer » 03.08.2019 06:53

Hi Alex
Sind deine Reisepläne noch aktuell?
Deckt sich in etwa mit dem was ich in diesem Leben noch machen möcht.
Ich schreib dir die nächsten Tagen mal im BIG Forum eine Nachricht.
Bis dann
anfahrer
 
Beiträge: 14
Registriert: 10.05.2009 14:24
Wohnort: Österreich


Zurück zu Reisepartner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste