Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Mongolei 2018

Keine Lust alleine zu fahren? Schwierige Etappen im Team anpacken?

Mongolei 2018

Beitragvon trilobit » 12.11.2017 19:32

Servus zusammen,

ich plane für nächstes Jahr eine zwei monatige Tour in die Mongolei. Da für mich alleine fahren aus „Sicherheitsgründen“ ausscheidet, würde ich mich freuen, wenn sich mir jemand anschließt.

Zu meiner Person, bin Student (25 Jahre) und seit meinem 17. Lebensjahr mit dem Motorrad-Virus infiziert. Habe schon einige Urlaube mit dem Motorrad hinter mir: u. a. Albanien, Norwegen, Schottland, aber auch einige Backpacking-Urlaube in Asien.
Fahre eine BMW 650 Dakar, die mich recht zuverlässig auf meinen Touren begleitet hat.

Zur Strecke:
Schnellste Route in die Türkei, danach Georgien, Aserbaidschan, Kasachstan, Russland und dann in die Mongolei. Genauer Routenverlauf steht bis jetzt noch nicht, bin aber für Vorschläge offen.

Bzgl. des Reisezeitraums und der Dauer bin ich sehr flexibel, da ja Student.
Also, wer hat Lust mitzukommen oder Infos über empfehlenswerte Routen oder Stecken immer her damit.

Gruß
Maximilian
Benutzeravatar
trilobit
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2017 21:58
Wohnort: 97816

Re: Mongolei 2018

Beitragvon klausmong1 » 13.11.2017 02:47

Frage:

Welche Sicherheitsgründe schließen das aus?

Ich frage das deswegen, weil ich schon 3 x in der Mongolei war, davon einmal komplett alleine ( also hinweg und Rückweg von und nach Europa ) und 2 x am Rückweg alleine.

Die größteGefahr ist das Du von Russen eingeladen wirst und zuviel Vodka erwischt.

Nur die Mongolei selbst bin ich 2015 mit einem Norweger gefahren, den ich an der Grenze getroffen habe, das war mir lieber weil man alleine im Sand schon mal Stress haben kann das Motorrad wieder aufzustellen wenn man drunter liegt.

Aber auch dazu trifft man unterwegs immer Leute, speziell vor der Grenze kein Problem.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Mongolei 2018

Beitragvon trilobit » 13.11.2017 14:08

Klar des mit dem Wodka kann schon passieren :lol:

Hauptsächlich geht es mir genau um den Punkt den du angesprochen hast, dass bei Stützen man das Bike alleine schwer aufstellen kann, wenn es im Gelände ungünstig liegt.

Die Vermutung unterwegs sich mit andren Motorradfahrern zusammen zutun hatte ich auch schon. Bevorzugen würde ich aber die Tour schon zusammen zu beginnen.
Benutzeravatar
trilobit
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2017 21:58
Wohnort: 97816

Re: Mongolei 2018

Beitragvon klausmong1 » 14.11.2017 03:27

Ist auch kein Thema das zu Zweit zu machen.

Wollte nur auf den Punkt "wegen Sicherheit" eingehen.

Wenn es wirklich ist das man alleine Fährt, an der Grenze zur Mongolei im Westen bei Kosh Agach / Tashanta trifft man sicher andere Reisende.
Denn da muß jeder durch der vom Westen in die Mongolei fährt.
Notfalls in Olgii einen Tag warten. zB bei Blue Wolf Ger Camp.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Mongolei 2018

Beitragvon Paul63 » 26.11.2017 13:17

Hallo,

schau mal unter Deutschland-Mongolei 2015 hier im Forum ( Reisepartner ca. Oktober 2015) nach habe da auch was geschrieben.

Wünsche Dir eine gute Planung und eine schöne Tour.

Gruß
Paul63
Paul63
 
Beiträge: 32
Registriert: 27.12.2014 17:00

Re: Mongolei 2018

Beitragvon klausmong1 » 26.11.2017 13:33

Ich stell den Link von Dir hier rein, Du hast das gut beschrieben:

http://forum.motorradkarawane.de/viewtopic.php?f=12&t=7131
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1055
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Mongolei 2018

Beitragvon Paul63 » 26.11.2017 13:37

Danke Klaus.

Gruß
Paul63
Paul63
 
Beiträge: 32
Registriert: 27.12.2014 17:00

Re: Mongolei 2018

Beitragvon surme » 26.11.2017 22:52

Hallo Maximilian,
ich wollte nächstes Jahr Juni/Juli in die Richtung. Würde mich dir gerne anschließen, falls dir der Zeitraum passt.
Bin 24 habe bis jetzt eher kleinere Touren nach Kroatien gefahren. Bin bis jetzt mit einer 1200 Bandit gefahren. Werde mir für die Tour aber noch was kleineres zulegen.
Gruß Jonas
surme
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.11.2017 22:30

Re: Mongolei 2018

Beitragvon trilobit » 27.11.2017 20:28

Danke @Klaus und @Paul für die Infos

Jonas du hast PM
Benutzeravatar
trilobit
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2017 21:58
Wohnort: 97816

Re: Mongolei 2018

Beitragvon Kutter » 02.12.2017 22:15

Servus Together,

wir, meine Freundin und ich, planen ebenfalls eine Reise in die Mongolei. Also planen ist zuviel gesagt, so weit sind wir nocht nicht. Wir möchten dahin fahren. In der Vergangenheit haben wir schon einige Touren zusammen unternommen (Island, 2xSpanien, 2xMarokko, Thailand). Wir fahren pro Jahr ca. 20.000 km und sind hauptsächlich mit dem Zelt unterwegs.

Ein Kumpel und ich fahren in drei Wochen per Achse nach Gambia, wenn wir es überhaupt schaffen. Ich arbeite im Straßenbau und hab sowieso im Winter frei. Mongolei muss man ja im Sommer machen, z.B. Juni/Juli? Wird auch irgendwie gehen :) .

Meine Freundin spart ihren Urlaub immer auf und hat von diesem Jahr 25 Tage gespart. Wir könnten ca. 7 Wochen unterwegs sein, ob dies überhaupt reicht? Ich hab keine Ahnung, denn ca. 250 km /Tag macht auf so einer Tour keinen Spaß, denke ich.
Wer kann sagen was man so oneway braucht, ohne sich fertig zu machen?

Wenn Du dir überhaupt vorstellen kannst mit so alten Menschen zu reisen (43/47), dann meld dich halt mal.

Viele Grüße aus der Häringsmühle (91459)

Ingrid & Jörg
Benutzeravatar
Kutter
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.11.2015 21:15
Wohnort: 91459 Markt Erlbach

Re: Mongolei 2018

Beitragvon Chris_xrv » 05.12.2017 11:42

Hallo Alle Zusammen

Ich plane auch nächstes Jahr im Juli in die Mongolei zu fahren. Zurzeit mache ich den Maschinenbau Techniker und kann daher erst nach der Prüfung losfahren. Eine konkrete Route habe ich noch nicht, aber mehrere Ideen. Die südliche Route durch die Türkei würde mir auch gefallen. Mein Motorrad (Afrika Twin) hat mich auf meinen Touren von Norwegen bis Albanien gebracht und ist auch für die nächste Reise bereit. Wegen des Sicherheitsaspektes suche ich auch nach einen Mitfahrer.
Wenn noch ein Platz frei ist für die Reise, würde ich mich gerne anschließen.

MfG Christof
Chris_xrv
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.06.2017 19:07
Wohnort: Paderborn

Re: Mongolei 2018

Beitragvon trilobit » 05.12.2017 23:28

@Ingrid & Jörg PM ist raus

@Christof: Mein bevorzugter Reisebeginn ist Ende Mai/ Juni, später ist bei mir leider nicht möglich.

Würde mich freuen, wenn sich hier im Forum unter dem Topic „Mongolei 2018“ alle Interessierten mal mit Ihrem Wunschzeitraum melden, vielleicht finden sich dann auch andere Gruppen.
Benutzeravatar
trilobit
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2017 21:58
Wohnort: 97816

Re: Mongolei 2018

Beitragvon sttr » 04.01.2018 09:21

Moin!
Ich habe ebenfalls geplant Anfang Juni in Richtung Mongolei zu fahren. Beim Reisebeginn bin ich noch flexible -> ca. 1 Monat Plus/Minus.
Für die Reise habe ich max. 4 Monate Zeit (muss aber nicht so lange sein) und würde mich freuen, wenn ich hier Anschluss finden könnte.

Kurz zu mir:
Fahre seit 11 Jahren Moped und mein Off-Road Können geht in Richtung Fortgeschrittener.
Außerdem fotografiere ich unterwegs auch ganz gerne.

Grüße,
Karl
sttr
 
Beiträge: 4
Registriert: 21.06.2017 17:09
Wohnort: Hannover


Zurück zu Reisepartner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste