Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Tour zum Nordkap 2018

Keine Lust alleine zu fahren? Schwierige Etappen im Team anpacken?

Tour zum Nordkap 2018

Beitragvon Bernd Frank » 03.11.2017 02:21

Ein Hallo in die Runde, fahre ans Nordkap.
Da allein fahren nur halb so viel Spaß macht, suche ich noch jemanden der Lust hat auf die Tour mitzukommen. Vielleicht gibt es aber schon eine Reisegruppe, der ich mich anschließen könnte.

Bike für die Tour: Honda TransAlp 600 V
Reisezeit: Juli / August 2018
Dauer (bin da ganz flexibel): 14 bis max. 24 Tage
Fahrstrecke: Bamberg, Nordkap, Lofoten, Atlantikstraße, Trolligsten, Geirangerfjord, Rondane Nationalpark, Birksdalsbreen, Voringsfossen, Trolltunga, Kristiansand, Fähre DK, Bamberg
Übernachtungen: Campingplatz, Zelt, Hütte; auch Hotel kein Problem.
Ich bin vollkommen unkompliziert und für fast alle Schandtaten bereit!!

Also wer Lust hat auf die Reise mitzukommen, oder noch einen Platz frei hat, einfach melden.

dLzG Bernd
Zuletzt geändert von Bernd Frank am 11.01.2018 22:41, insgesamt 3-mal geändert.
Bernd Frank
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.11.2017 01:54

Re: Tour zum Nordkap 2018

Beitragvon fifufrank » 04.11.2017 17:47

Hallo Namensvetter,
Ich wollte eigentlich nicht bis ganz nach oben ans Kap, weil es mir für 2 Wochen einfach zu weit erscheint. Lieber würde ich etwas mehr Zeit für Nebenstrecken in Norwegen verwenden und dafür auf etwa "halber Höhe" (am nördlichen Ende des sog. "Bottnischen Meerbusens" ;-) in Richtung Finnland abdrehen. Ich würde evtl. noch ein paar Tage verlängern um mir St. Petersburg, Tallinn und Kalingrad/Königsberg anzusehen (Rückfahrt über die Baltischen Staaten und Polen).
Wie wäre denn Dein bevorzugter Reiseverlauf?
Grüße aus Darmstadt, Frank
fifufrank
 
Beiträge: 12
Registriert: 06.04.2016 20:46

Re: Tour zum Nordkap 2018

Beitragvon Chris64 » 13.11.2017 17:46

Hallo,
auch ich (m. 53) plane im Sommer 2018 Norwegen zu besuchen. Allerdings ist das Nordkap mir auch zu weit. Ich will auch den einen oder anderen Tag nicht fahren, sondern Zeit haben zum Wandern, Kayak, Segeln,....
Ich würde ein Stück die Fähre nehmen (z.B. Kiel/Oslo) und zurück evtl. über Schweden. Noch steh nichts fest. Zeitraum Juli/August, ca 3 Wochen.
Fahre eine Stelvio 1200 und habe schon mehrere lange Touren gemacht.
Komme aus dem schönen Rodgau.

Vielleicht wird's ja was?

Grüße,
Christian
Chris64
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.11.2017 17:24

Re: Tour zum Nordkap 2018

Beitragvon Schubi22 » 22.02.2018 22:06

Hallo,

Ich plane dieses Jahr auch zum Nordkap zu fahren. Wie sieht eure hinreise Route aus?

grüße Jens
Schubi22
 
Beiträge: 2
Registriert: 22.02.2018 21:54

Re: Tour zum Nordkap 2018

Beitragvon fifufrank » 22.02.2018 22:51

Hallo zusammen,

meine Reiseverlauf sieht folgendermaßen aus: Los gehts am Dienstag, den 10.7. nach Rügen und von dort mit der Fähre nach Trelleborg/Dänemark. Dann weiter bis nach Oslo und weiter in Richtung Westen, mit einem Tag Aufenthalt im Hardangervidda Nationalpark. Am Samstag, 14.7., fahr ich dann hoch nach Bergen, Trondheim und dann wieder gen Osten in Richtung Schweden.
In der 2. Woche durchquere ich Schweden und Finnland (die Fähre von Umea nach Vaasa ist schon gebucht :D mit Ziel St. Petersburg am 20./21.7. Zurück geht es dann über Tallinn - Riga - Königsberg - Polen, sodass ich am 28.7. wieder zuhause bin.

Wer Interesse am vollständigen Tourplan (mit Übernachtungsmöglichkeiten) hat möge sich per PN melden ;-)

LG,
Frank
fifufrank
 
Beiträge: 12
Registriert: 06.04.2016 20:46

Re: Tour zum Nordkap 2018

Beitragvon NightAlp » 23.02.2018 00:10

Servus,

ich hab die Tour 2013 gemacht. Wir (ein Freund und ich), damals mit einer Transalp XL 600V und einer Tenéré 660Z, hatten 4 Wochen eingeplant, die haben wir auch gebraucht.
Wir sind über Dänemark, Norwegen (Lofoten, Nordkap), Finnland, Schweden, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Polen gefahren. Eine prima Tour und wir haben die 4 Wochen auch gebraucht. Fotostops und der Umweg über die Lofoten war immer mit drin und wir konnten relativ entspannt reisen.
Im Nachhinein würde ich die Tour anders herum fahren, weil Norwegen landschaftlich einfach das reizvollste Land ist. Gerade die Lofoten und die Fjorde sind total super. Die Strecke in Norwegen zum Nordkap zieht sich ungemein.Wir waren schon Tage unterwegs und dann kam ein Schild Nordkap 1000km, (also ca. Hamburg - München)!?! Da haben wir echt gestaunt.
Wir hatten uns auf Zelten eingestellt, wir haben auch die Möglichkeit der Hütten in Norwegen auch genutzt, gerade bei schlechtem Wetter. Etwas teurer aber gut um Dinge zu trocknen.
Unsere Route umfasste ca. 9.500 km.

Achja, wir sind vom 14.6 - 14.7. gefahren, es wurde und wurde nicht dunkel. ;)

Falls du weitere Infos haben willst gerne PM an mich.

Viel Spass
Gruß Juergen

P.S. hier noch eine Link zur Nordkap Webcam, ist jetzt natürlich Dinkel, wird aber wieder. … wir haben damals Daheim einen Screenshot machen lassen als wir da waren ;-)

https://nordkapp.roundshot.com
Benutzeravatar
NightAlp
 
Beiträge: 13
Registriert: 19.05.2013 18:25

Re: Tour zum Nordkap 2018

Beitragvon sualkbn » 23.02.2018 12:44

Eigentlich ist ja schon alles zu der Tour gesagt und tausendmal das gleiche zu schreiben, bringt nicht viel. Möchte trotzdem auf einen Satz eingehen, den NightAlp gesagt hat: "Im Nachhinein würde ich die Tour anders herum fahren". Mir ging es nämlich genauso, die Rückfahrt war nach den Highlights der Hinfahrt irgendwie enttäuschend. Nur noch unter Zeitdruck Kilometer abspulen. Dabei war jedes der Länder auf dem Rückweg eigentlich mehr als nur eine eigene Reise wert. Ich würde heute schnell nach Norden fahren, die Rückfahrt mit der vor allem in Südnorwegen überwältigenden Natur bis zum letzen Tag genießen und Polen/Baltikum später nochmal im Detail erkunden.
Benutzeravatar
sualkbn
 
Beiträge: 63
Registriert: 21.09.2009 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Tour zum Nordkap 2018

Beitragvon fifufrank » 23.02.2018 15:00

Chris64 hat geschrieben:Komme aus dem schönen Rodgau.


Ich wohne ein paar km südlich von Darmstadt :wink: somit sind wir quasi Nachbarn
fifufrank
 
Beiträge: 12
Registriert: 06.04.2016 20:46

Re: Tour zum Nordkap 2018

Beitragvon Schubi22 » 23.02.2018 23:24

Hallo,

Ich habe auch vor gegen den Uhrzeigersinn zu fahren und wollte schon fragen warum alle (oder die meisten) im Uhrzeigersinn fahren.
Bei mir gehts nur darum das ich in Bialystock einen Freund besuchen möchte und in Imatra beim Rennen der IRRC paar Freunde/ Fahrer treffen möchte.
Und da ist es für mich vom Zeitplan einfach einfacher.

Grüße Jens
Schubi22
 
Beiträge: 2
Registriert: 22.02.2018 21:54


Zurück zu Reisepartner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste