Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Keine Lust alleine zu fahren? Schwierige Etappen im Team anpacken?

Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon Cumulus Cloud » 12.02.2018 19:51

Hallo zusammen,

ich hatte mal eine ziemliche Schnaps-Idee die mich jetzt schon länger nicht mehr los lässt.
Und zwar würde ich gerne ohne meinen Job kündigen zu müssen, in 2x3 Wochen eine Weltumrundung verwirklichen.
Einmal von Deutschland nach Vladivostok; dann weiter nach USA verschiffen; einmal quer durch die USA und von New York zurück nach Hamburg verschiffen.

Für den ersten Teil durch Russland bis Vladivostok suche ich noch ähnlich enthusiastische Mitfahrer :wink: die auf so nen Trip mit viel Strecke und wenig Zeit Lust haben. Also bei 11500km in 14 Tagen bleibt für Sightseeing keine Zeit. Für mich ist auch vielmehr der Weg das Ziel.
Die dritte Woche würde ich hauptsächlich als Puffer für eventuelle Pannen und die Organisation des Weitertransports von Vladivostok veranschlagen.

Bei den Unterkünften bin ich total flexibel. Also bis auf sau teure Luxushotels bin ich bei allem dabei. Gern auch hin und wieder Camping; muss aber net sein.


Noch ein kurzer Absatz zu mir:
Ich bin 32 und arbeite als Softwareentwickler in Salzburg.
2015 bin ich mit 2 Freunden in 2 Wochen 8000km zum Nordkapp gefahren.
2016 bin ich dann allein auch noch zum südlichsten Punkt Europas (Tarifa) gefahren.
Damit war für mich auch klar: Die nächste Tour muss die Grenzen Europas überschreiten ;)

Grüße
Volker
Benutzeravatar
Cumulus Cloud
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.02.2018 18:39

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon klausmong1 » 12.02.2018 20:03

Hallo

Ich bin die Strecke zum Baikalsee schon mehrmals gefahren und ab da sind es nochmal ein paar tausend km bis nach Vladivostock.

Ich bin jetzt selber jemand der auch lange am Motorrad sitzen kann und das auch gerne macht und ich habe auf den Strassen dort schon oft 700-900 km am Tag abgefrühstückt.

Viel mehr ist aber meiner Meinung nach nicht mehr drinnen.

Ok, stimmt nicht, geht schon.
ich habe jetzt Teilnehmerinner des "Grizly Run" kennengelernt, die machen einen Weltrekordversuch, und die werden vermutlich 1200 bis 1500km am Tag ( letzteres aber eher unwahrscheinlich ) fahren, bei maximal 4 Stunden Schlaf täglich, keine Pausen, nur Wc und keine unnötige Minute stehenbleiben.

Was ich damit sagen will:
3 Wochen bis dahin ist realistisch, 2 Wochen eher nicht.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1029
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon Blindschleiche » 13.02.2018 10:58

bin letztes Jahr aus der Schweiz / Deutschland nach Wladiwostok gefahren.

Nicht ganz so anbitioniert wie du, habe für die Strecke 7 Wochen benötigt.
Meine Empfehlung als Route: Fähre von Deutschland nach Finnland dann zur Finnisch - Russischen Grenze.
In Russland dann St.Petersburg (maut?) - Moskau (maut?) - Kazan - Irkuzk - Wladiwostok. Immer alles auf der Hauptstrasse bleiben. Gibt zwar kürzere Strecken, doch die Strasse ist bzw. dürfte nicht so gut zu befahren sein wie die Hauptstrasse.

Gute und Preiswerte Hotels sind eigentlich kein Thema. Je weiter im Osten sind die Hotels aber merklich weniger verbreitet.
Bei bedarf kann ich dir die Hotels nennen, in denen ich übernachtet habe.

Für den Motorradtransport ab Wladiwostok mal bei Links Ltd. nachfragen. ( http://links-ltd.com/de/ )

Hoffe du findest jemanden der diese "verrückte" Tour mit dir fährt.
Gruss Marco
Blog: blindschleiche.ch / Videos: YouTube / Fotos: Flickr & Instagram
Benutzeravatar
Blindschleiche
 
Beiträge: 277
Registriert: 20.01.2013 23:12
Wohnort: Gossau.SG.CH.

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon klausmong1 » 13.02.2018 11:38

Littauen und dann weiter am Norden Moskaus vorbei ( Moskau kostet viel Zeit ) und die Strecke Yaroslav - Perm - Ekaterinenburg - Omsk ist auch so gut ausgebaut wie Kasan - Omsk.

beide Strecken sind sehr schön und wie Blindschleiche schon schrieb, Hotels gibt es überall.
Wie er habe auch ich Tips, im Osten hat aber er die Besseren weil da war ich noch nicht.

Camping in Russland würde ich auslassen.
In der Wildnis einen sichern Platz zu finden, wo die Moskitos nicht übel sind wird schwer und kostet Zeit.

Selbst gute und sehr schöne Hotels bekommt man um ca 30 Dollar, wenn man weiß wo. ( 4* )
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1029
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon Cumulus Cloud » 13.02.2018 16:22

cool danke für eure Einschätzung und die ganzen Tipps :D

Wahrscheinlich lässt sich das mit dem Weitertransport dann eh schon ganz gut vorab mit "Links Ltd" besprechen.
Also das hört sich jetzt auch nicht so an als würde das mehr wie 1-2 Tage dauern, das Motorrad bei denen abzugeben.

Was habt ihr denn so Erfahrung bezüglich Sprache gemacht; kommt man ohne Russisch zu können einigermaßen durch?
Benutzeravatar
Cumulus Cloud
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.02.2018 18:39

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon klausmong1 » 13.02.2018 17:25

jein.

Du solltest zumindest Kyrillisch lesen können und im Idealfall wichtige Wörter .

Englisch ist oft schwierig, wenn dann in Städten und da eher Junge Menschen, und dann oft schlecht.

Manchmal findet man Ecken wo es eher Deutsch geht, gibt viele Deutschrussen dort.

Sonst Hände und Füße
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1029
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon Blindschleiche » 13.02.2018 20:37

Meine Erfahrung war dass man etwas Russisch können sollte. Am wichtigsten wohl dass man, wie klausmong1 schon erwähnt hat, das Kyrillisch Alphabet kann. Ist aber recht einfach und schnell zu lernen. Oft reicht es dann auch auch, das Wort laut zu lesen und man weiss was gemeint ist. Wegweiser sind meistens nur in Kyrillisch.

Zur Sprache, einige Sätze sollte man sich aneignen. Vor allem eine Begrüssung sollte man können. Das reicht oft als "Eisbrecher" und dann können viele auch plötzlich etwas englisch. :wink:
In etwas besseren Hotels gibt es oft Personal welches englisch spricht. In Sibirien kann es gut sein dass dir sogar deutsch begegnet.
Und zur Not hilft ein Stift mit Papier.
Gerade beim tanken. Da man erst bezahlt und da angeben muss wie viel Benzin man auf welcher Säule will.
Gruss Marco
Blog: blindschleiche.ch / Videos: YouTube / Fotos: Flickr & Instagram
Benutzeravatar
Blindschleiche
 
Beiträge: 277
Registriert: 20.01.2013 23:12
Wohnort: Gossau.SG.CH.

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon sushi » 16.02.2018 22:20

Cumulus Cloud hat geschrieben:Wahrscheinlich lässt sich das mit dem Weitertransport dann eh schon ganz gut vorab mit "Links Ltd" besprechen.
Also das hört sich jetzt auch nicht so an als würde das mehr wie 1-2 Tage dauern, das Motorrad bei denen abzugeben.

Was habt ihr denn so Erfahrung bezüglich Sprache gemacht; kommt man ohne Russisch zu können einigermaßen durch?

Hallo

Der Transport über den Teich dauert schon etwas, weiss nicht ob zur Zeit Luftfracht ab Vladiostok geht, viele nehmen die Fähre nach Korea und dann Luftfracht nach Kanada. Yuri ist DER Ansprechpartner vor Ort, englisch und deutsch.
Schau mal im HUBB http://www.horizonsunlimited.com/get-ready/shipping

Für Russisch, bei deinem Tempo bleibt eh keine Zeit zum plaudern, druck dir ein paar Worte/Sätze aus.
Das Alphabet lernst du an den Wegweisern on the Road.
Zum Tanken, gib einen grossen Schein an der Kasse ab, sag "Volltanken" und du bekommst danach das Wechselgeld.

Nutze die Erdkrümmung und fahre nördlich on Moskau.
Wieviele KM du am Tag machen kannst weisst nur du, kann nur sagen es ist anders als Tarifa-Nordkapp.

Vergiss Camping, gibt genügend Trucker Herbergen mit Betten im Schlafsaal oder Hotels, nach Ulan-Ude musst du allerdings die Etappen den Unterkünften anpassen, da kommt nicht alle 100km was.

viel Spass
sushi
sushi
 
Beiträge: 213
Registriert: 08.01.2011 21:39
Wohnort: Bern

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon klausmong1 » 17.02.2018 02:02

und Yandex ist das Russische Gegenstück zu google

Da findest meist mehr Hotels
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 1029
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon pip » 17.02.2018 07:59

In 3 Wochen nach Magadan, sicherlich etwas anspruchsvoller:
https://www.youtube.com/watch?v=h1ikZ-Dtc_M

Der Bericht dazu auf englisch:
http://advrider.com/index.php?threads/v ... es.728074/
Reiseberichte: Island, Marokko, Balkan. Fotos
Benutzeravatar
pip
 
Beiträge: 228
Registriert: 11.07.2009 18:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon Cumulus Cloud » 19.02.2018 23:59

hehe cool danke für eure Tipps :D mag nicht wer von euch mitfahrn :roll: ;)
Benutzeravatar
Cumulus Cloud
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.02.2018 18:39

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon juri78 » 23.02.2018 00:42

Hallo Volker,
spannende Idee hast du da :) habe mir schon überlegt mitzukommen. Da ich bisher noch keine mehrwöchige Reisen gemacht habe, wird es wohl schwierig mitzufahren. Wünsche dir aber angenehme Reise.

Bin selbst Russland-Deutscher, 39 und auch Software Entwickler vom Bodensee.

Grüße
Georg
-----------------------------------------------------------------
Der Weg ist das Ziel
Benutzeravatar
juri78
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.01.2018 16:32
Wohnort: Meersburg

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon Cumulus Cloud » 24.02.2018 14:31

@Georg
naja also Reiseerfahrung brauchts da ja nicht unbedingt; vielmehr der Wille das 2-3 Wochen mal durchzuziehen ;)
Benutzeravatar
Cumulus Cloud
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.02.2018 18:39

Re: Deutschland - Vladivostok 2018 (NonStop)

Beitragvon Blindschleiche » 24.02.2018 16:35

Cumulus Cloud hat geschrieben:@Georg
naja also Reiseerfahrung brauchts da ja nicht unbedingt; vielmehr der Wille das 2-3 Wochen mal durchzuziehen ;)

Muss gestehen, in dieser Zeit durch Russland zu brettern ist nicht meine Vorstellung einer Motorradreise. Daher ist das nichts für mich.

Selbst mit den 7 Wochen in denen ich da durch gefahren bin, war mir zu schnell. Hätte gerne mehr von Land und Leuten mit genommen.
Gruss Marco
Blog: blindschleiche.ch / Videos: YouTube / Fotos: Flickr & Instagram
Benutzeravatar
Blindschleiche
 
Beiträge: 277
Registriert: 20.01.2013 23:12
Wohnort: Gossau.SG.CH.


Zurück zu Reisepartner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron