Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Regenbekleidung für Fernreisen

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

Re: Regenbekleidung für Fernreisen

Beitragvon staudi » 03.09.2015 16:33

Ich nutze zwei Anzüge, die beide auch nach Jahren und vielen Kilometern noch immer zu 100% dicht sind.

Zum einen den Atlantis von BMW (von Minustemperaturen bis ca. 25 Grad bestens). Wenn es richtig heiß wird nehme ich den Compañero von Touratech (prima von ca. 10 bis 35 Grad und mehr). Eine durchdachte Kombi aus leichtem Sommeranzug inkl. der Protektoren und einem Goretex-Überanzug.

Vom Klimagefühl her ist der Atlantis (Leder) unschlagbar. Ich würde sagen, dass ich beide Anzüge jeweils 20.000km p.a. anhabe. Beide wirklich gute Qualität und ihren hohen Preis auch wirklich wert.
staudi
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.11.2011 15:56

Re: Regenbekleidung für Fernreisen

Beitragvon dä Jetriebene » 11.09.2015 12:22

Nur um die Bretagne frei zu sprechen. Hatte die Woche dort, bis auf einmal etwas Nebel, nur absolut bestes Reisewetter. Trocken, Sonne, weiße Segelschiffe. Astrein!
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 561
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Regenbekleidung für Fernreisen

Beitragvon Axel » 12.09.2015 10:56

Moin zusammen,
ich bin zwar kein Moderator, aber scooter hat eine Frage zu Regenbekleidung gestellt. Mittlerweile gehen die Antworten Richtung Textilbekleidung oder Reisewetter und "Regen ist mir egal". Ich denke das ist nicht in scooters Sinne.
Bis die Tage,
Axel
Axel
 
Beiträge: 162
Registriert: 05.02.2005 20:32
Wohnort: Duisburg

Re: Regenbekleidung für Fernreisen

Beitragvon scooter » 12.09.2015 19:51

Danke für deine Worte, aber man lernt als erstes in Foren, dass man selten eine Antwort auf seine Frage bekommt.

Faktisch ist es mir nicht gelungen noch Hersteller zu finden die Regenkombis wie früher aus PVC mit Baumwollkaschierung bauen. Es gibt zwar solche Regenbekleidung im Offshorebereich z. B. von Ocean aber der Umbau von Kragen etc. ist mir bei den Preisen zu heikel.
Benutzeravatar
scooter
 
Beiträge: 151
Registriert: 12.03.2013 13:34
Wohnort: Osterode/ Harz

Re: Regenbekleidung für Fernreisen

Beitragvon GS Tom » 13.09.2015 12:43

Hallo Axel,

Regenbekleidung und Textilbekleidung schließen sich nicht aus.

Gruss Thomas
Benutzeravatar
GS Tom
 
Beiträge: 174
Registriert: 10.09.2010 08:11
Wohnort: Idar-Oberstein

Re: Regenbekleidung für Fernreisen

Beitragvon scooter » 13.09.2015 19:38

Wenn Du meinen ersten Beitrag gelesen hast schließen sie sich eben doch aus.
Benutzeravatar
scooter
 
Beiträge: 151
Registriert: 12.03.2013 13:34
Wohnort: Osterode/ Harz

Re: Regenbekleidung für Fernreisen

Beitragvon dä Jetriebene » 14.09.2015 15:07

Dir Marken zu empfehlen, macht eh nicht wirklich Sinn. Ich hab festgestellt, heute noch da. Morgen schon weg. Wenn diese überhaupt in der eigenen Nähe zu bekommen gewesen wären. Oder man hat wohl gute, aber braucht sie Monatelang nicht. so wie es mir zur Zeit geht. Kaum angezogen, Regen weg. . .
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 561
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Regenbekleidung für Fernreisen

Beitragvon mikettr600 » 02.03.2016 15:15

Ich bin auf die Regenjacke und -Hose der Bundeswehr gekommen. Ich suchte für die Geländefahrten in Rumänien bei der Enduromania etwas und wurde durch ein polnisches Team auf die Regenbekleidung der Bundeswehr aufmerksam gemacht. Mit den Protektoren die man im Gelände an hat, paßt normale Motorradregenbekelidung eher nicht und eine normale wasserdichte Motorradjacke ist offroad auch nicht ideal. Ich kaufte die größte Jacke und Hose und paßt. Lassen sich beide ganz klein zusammen rollen und habe sie auch auf Straßentouren immer dabei. Kein lästiges Gezerre- einfach Jacke über die normale Motorradjacke- fertig. Während die anderen noch krampfhaft den Eingang zu ihrer Bekleidung suchen, bin ich schon wieder unterwegs. Bin begeistert, guter Preis, saubequem und ruckzuck an- und wieder ausgezogen. Hilft auch, wenn es mal früh noch sehr kalt ist, und man aber keine so warme Jacke anziehen will, weil es warm wird oder offroad schnell wamr wird.
mikettr600
 
Beiträge: 25
Registriert: 14.01.2016 14:41

Vorherige

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste