Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon Motorscotch » 08.02.2015 16:26

Hi, hat jemand aus dem Raum Ruhrgebiet Erfahrung mit dem Umgang mit BaseCamp, OSM Karten und ggf dem Garmin Montana?
Bin seit einigen Tagen damit beschäftigt eine Route durch Indien und Nepal zu planen und verzweifele langsam an den "einfachsten Funktionen"...
Vlt hat jemand hier im Raum ein bisschen Zeit mir dieses Programm etwas näher zu bringen?

Würde mich riesig freuen!

Gruß, Bruno
Motorscotch
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.09.2014 10:26

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon fmwag » 09.02.2015 15:51

Ich lade mir meistens erst mal hier die notwendigen Karten
https://openmtbmap.org/de/download/odbl/
Bei Windows kannst Du nach dem Download direkt mit der Ausführung des
geladenen Files in Basecamp die jeweilige Karte installieren
fmwag
 
Beiträge: 217
Registriert: 12.10.2012 20:10

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon klausmong1 » 09.02.2015 16:08

Ja, aber nur wenn das heruntergeladene File weniger als 2 GB hat ( also dann entpackt )
Sonst geht es für Win nämlich nicht mehr.

Bei Apple geht das in egal welcher GRöße.
Aber das die OSM karte über 2GB bekommt, da muß man schon viel machen.
Ich hab das mal geschafft, als ich Russland, die ganzen Stans, Türkei, Iran, und den Balkan heruntergelden habe.

Ansonsten, es kommt ein File mit, das kann man entpackt gleich direkt auf die Speicherkarte des Navis ziehen.
wichtig ist nur, das die dann gmapsupp.img heißt, sonst geht das nicht.

Und was wichtig ist, das Gerät muß die Karten können, wenn man schon ein paar Karten drauf hat, dann geht das nicht zwingend.
Das kann man aber in der Beschreibung vom Gerät feststellen.
Ich kenn das nur bei den Zumo660, das kann 4 Karten,
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 939
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon Ralf&GS » 09.02.2015 16:15

Diese Karten hier sind viel detaillierter, und die Installation läuft genau so wie bei der OSM-Karte:

http://freizeitkarte-osm.de/

Man kann übrigens die "Freizeit"-Karten beliebig vieler Länder downloaden. Im Basecamp kann man die Einzelkarten dann oben entsprechend auswählen! Das ist alles total einfach und läuft automatisch.

Klar: hierbei handelt es sich um europäische Karten und nicht um südasiatische...!
Aber ich vermute, dein Problem sind sowieso nicht die Karten sondern das Programm... :roll:
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 678
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon klausmong1 » 09.02.2015 17:05

Ralf&GS hat geschrieben:Aber ich vermute, dein Problem sind sowieso nicht die Karten sondern das Programm... :roll:


Ähm, wieso soll mein Problem das Programm sein????
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 939
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon Motorscotch » 09.02.2015 17:33

Ralf&GS hat geschrieben:Aber ich vermute, dein Problem sind sowieso nicht die Karten sondern das Programm... :roll:


So ist es. Ich weiß bei manchen Funktionen einfach nicht wie die funktionieren sollen. ZB. Wenn man eine Route hat und diese auf der Karte verschieben möchte oder sowas...
Hab mir schon einige Tutorials angesehen aber ich bleibe trotzdem an allen möglichen Stellen immer wieder hängen.

Als Karte nutze ich bis jetzt die von garmin.openstreetmap.nl/. Die ist für Indien und Nepal allerdings nur 200Mb groß und vorallem in Nepal nicht sehr detalliert. Werde mir mal die anderen Karten ansehen.
Motorscotch
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.09.2014 10:26

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon klausmong1 » 09.02.2015 17:36

Motorscotch hat geschrieben:So ist es. Ich weiß bei manchen Funktionen einfach nicht wie die funktionieren sollen. ZB. Wenn man eine Route hat und diese auf der Karte verschieben möchte oder sowas...
Hab mir schon einige Tutorials angesehen aber ich bleibe trotzdem an allen möglichen Stellen immer wieder hängen.
alt gedrückt halten und mit der Hand auf die Route fahren und dann ziehen.



Als Karte nutze ich bis jetzt die von garmin.openstreetmap.nl/. Die ist für Indien und Nepal allerdings nur 200Mb groß und vorallem in Nepal nicht sehr detalliert. Werde mir mal die anderen Karten ansehen.


Bei den Karten findet man meist bei den OSM schon ziemlich viel.
Ich hab bei mir zB von Garmin keinen Vergleich zur OSM gefunden für Russland / Mongolei
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 939
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon fmwag » 09.02.2015 18:59

Eine weitere Lösung kann man hier ganz gut nachlesen - zwecks eigene Kartenausschnitte erstellen
http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=7524
fmwag
 
Beiträge: 217
Registriert: 12.10.2012 20:10

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon Motorscotch » 09.02.2015 21:27

klausmong1 hat geschrieben:
Motorscotch hat geschrieben:So ist es. Ich weiß bei manchen Funktionen einfach nicht wie die funktionieren sollen. ZB. Wenn man eine Route hat und diese auf der Karte verschieben möchte oder sowas...
Hab mir schon einige Tutorials angesehen aber ich bleibe trotzdem an allen möglichen Stellen immer wieder hängen.
alt gedrückt halten und mit der Hand auf die Route fahren und dann ziehen.



Als Karte nutze ich bis jetzt die von garmin.openstreetmap.nl/. Die ist für Indien und Nepal allerdings nur 200Mb groß und vorallem in Nepal nicht sehr detalliert. Werde mir mal die anderen Karten ansehen.


Bei den Karten findet man meist bei den OSM schon ziemlich viel.
Ich hab bei mir zB von Garmin keinen Vergleich zur OSM gefunden für Russland / Mongolei


Wenn ich zB. in dem Fall versuche die Route auf den direkten Weg zu ziehen wird die Linie nicht verschoben sondern es erscheint eine neue Linie so das die Route im Kreis geht. Wenn ich den alten Teil der Route löschen will, wird immer zuerst der neue Teil gelöscht.
Bild
Motorscotch
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.09.2014 10:26

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon klausmong1 » 09.02.2015 22:11

Dann hat er dort wo ein Problem mit dem Routing.

Schau mal nach, ob bei den Routeneinstellungen Sachen ausgenommen sind.
Als Beispiel " Mautstrasse" oder "Fähre" ( kann auch was Anderes sein, wie Unbefestigter Weg usw )

Denn dann würde er nicht weiterrouten.

Wenn Du nun zB in den Routeninfos hineinschaust, dann kann man bei den Punkten direkt auch die Routenprofile ändern.
Wenn ich zb so nicht weiterkomme, dann mach ich noch einen Punkt in der Nähe und stelle zwischen den 2 Punkten auf "direkt routen" ( oder so ähnlich )

Da wird dann bei Problemen eine kurze Luftlinie gemacht und weiter gehts.
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 939
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon klausmong1 » 09.02.2015 22:26

Hier noch mal ein Screenshot:

ich hab mir da eine Route von mir rausgesucht, wenn hier zB die Fähre ausgeschlossen wäre, dann würde es auch so sein wie bei Dir.

Das kann natürlich auch mit alles anderen Problemen sein, es kann ein Stück der Strasse nicht routingfähig sein, weil es als nicht passierbar gilt ( kann mal ein Problem gewesen sein ) oder Du eben so Sachen ausgeschlossen hast.

Ich hatte das in der Planung der Mongolei auch öfters.
Da hab ich mich kurz hingetastet und diesen Teil dann zwischen 2 Punkten ( die ich versucht habe nahe zueinander zu setzten ) dann als Direkt bzw Luftlinie zu routen.

Das geht bei den Routeinginformationen rechts, da draufclicken und das Profil für den nächsten Punkt ändern.
Ich hab einen Mac Screenshot, das kann auf PC etwas anders aussehen,

Bild
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 939
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon klausmong1 » 09.02.2015 22:34

Ich hab jetzt noch einen Screenshot gemacht.

Du kannst für jeden Routenpunkt zum Nächsten ein eigenes Profil eingeben ( wenn Du willst )

So kann man dann eben diese Probleme umgehen, einfach im Notfall "Direkt" anwählen zwischen 2 Punkten.

Ich mach das normalerweise so:
Wenn ich so ein Problem entdecke wie Du es hast, dann verschiebe ich den Punkt solange, bis ich weiß wo das Problem genau liegt.
Dabei hineinzoomen und probieren.
Und wenn ich das Problem sehe, dann mach ich eben zwischen den 2 Punkten diese "Direkt" und schon verschwindet dieser Umweg oder eben diese unnötige Linie.

Bild
Benutzeravatar
klausmong1
 
Beiträge: 939
Registriert: 03.01.2013 13:03

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon Motorscotch » 10.02.2015 12:19

Erstmal ein dickes Danke! Mit direkt verbinden hat es nun geklappt!
Dann bin ich mal gespannt was mich auf diesen "nicht routing fähigen" Straßen erwartet =D
Motorscotch
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.09.2014 10:26

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon Oldie » 10.02.2015 12:53

xxx
Zuletzt geändert von Oldie am 07.04.2016 17:23, insgesamt 1-mal geändert.
Oldie
 
Beiträge: 226
Registriert: 28.11.2006 09:09

Re: Erfahrung mit BaseCamp, Garmin Montana, und OSM

Beitragvon omopenk » 10.02.2015 13:26

Hallo alle zusammen,
ich möchte ,ich mal hier kurz anhängen. Als erstes schicke ich mal vorraus, dass ich ein absoluter Computeridiot bin. Das wird sich in meinen alten Tagen auch nicht mehr ändern. Es sei denn, ich habe einen Lehrer.
Also, ich habe auch das Montana neu erworben. Dazu hat mir jemand, der für mich für die nächsten Monate nicht greifbar ist, OSM-Karten für meine Russland und Mongoleitour auf den den Speicher gezogen. Ich glaube, dass da eine Ecke fehlt. Ausserdem ist es schwierig für mich festzustellen ob alles oK. ist.
Nun meine Frage. Gibt es im Umfeld von Brandenburg jemanden, der so einem Deppen wie mir helfen kann und das mal überprüft und erklärt.
Umland von Brandenburg sollte da mal nicht zu eng gesehen werden. Aber bis zum Klaus ist es ev. etwas weit. Wobei? Nach Bayern muß ich demnächst.
Lasst mich mal nicht im Regen stehen!!!

Gruß Joachim
omopenk
 
Beiträge: 58
Registriert: 04.05.2014 14:15
Wohnort: Brandenburg

Nächste

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste