Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsatz

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsatz

Beitragvon fmwag » 17.12.2012 07:04

Hallo,

hat einer von euch das Redverz Sieries II Expeditionszelt im Einsatz - Falls ja - wie ist eure Einschätzung - Bewertung ?

Das Zelt kostet knapp über 400 € - erscheint mir zumindest auf den ersten Eindruck für Motorradreisen alleine oder zu zweit durchdacht

http://www.redverz.de/galleryflash.html - http://www.redverz.de/RedverzTV.html

Bild

PS: Gerne auch Einschätzungen oder Links von Zelt Motorrad Reisenden, die das Redverz Sieries II nicht haben
http://advrider.com/forums/showthread.p ... 0&t=584923
fmwag
 
Beiträge: 218
Registriert: 12.10.2012 20:10

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon CConTour » 18.12.2012 00:04

Hallo,
das Sieries II sieht von der Größe sehr gut aus. Wir haben uns vor zwei Jahren das Exped Venus DLX Plus gekauft. Leicht, robust und viel Platz für zwei Personen. Erprobt auf einigen Touren, durch Deutschland, Süd Frankreich, Belgien, Italien, Marokko..., Sturm, Regen, Minustemperaturen....

http://www.einspurig-unterwegs.de/categ ... usruestung

Viel Spaß beim Aussuchen, noch eine Woche Zeit als Geschenk unterm Weihnachtsbaum. :D

Grüße
Christian & Christina
Benutzeravatar
CConTour
 
Beiträge: 101
Registriert: 14.01.2008 21:54
Wohnort: Wannweil

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon Keks » 18.12.2012 00:27

Wir besitzen ein Tatonka-Tunnelzelt, ein Vaude Nomadenzelt, ein Coleman-Iglu und ein Coleman phad; alle sind ziemlich hardcore-erprobt. Ich hab´ mir mal die Beschreibung des Redverz durchgelesen und das Aufbau-Video angesehen. Ich wüßte jetzt nicht zu sagen, was mich an dem Zelt gegenüber den etablierten Herstellern reizen sollte. Ein vergleichsweise unbekannter Hersteller mit unbekannter Fertigungsqualität, ziemlich hohes Gewicht (>6kg), ich sehe da nichts Besonderes. "the industries premier motorcycle expedition tent", ah ja. Ein U.S.-Hersteller kommt mir jedenfalls nicht in´s Haus wenn ich es vermeiden kann. Wir haben ein paar Jahre in den USA gelebt und ich habe keinerlei gute Erinnerungen an deren Fertigungsqualität....

Daß man ein Mopped drin parken kann, ist auch soo neu nicht, das geht mit so einigen Tunnelzelten. Ich empfehle da die Hausmessen von Globetrotter im Frühjahr; die stellen da dutzende Zelte auf, da kann man das Mopped gleich mitbringen. Billig ist das Redverz auch nicht; für den Preis gibt´s Vaude und einige andere mit anerkannter Qualität. Bitte nicht mit Wolfskin vergleichen; die waren mal ein Outdoor-Ausrüster, heute sind sie nur noch auf dem Lifestyle-Trip, und das merkt man m.E. auch an den Zelten.

Tunnelzelte sind generell nicht besonders sturmstabil und vom Flächenverbrauch aus meiner Sicht alles andere als optimal. Auf der gleichen Fläche kann man zwei Iglus unterbringen und ich kann mich selten an Gegenden erinnern, wo zwei Iglus in einer geraden Linie hintereinander passten; meist hat man doch eher kleinere Flächen, die schön eben sind.

Für ein fernreisetaugliches Mopped-Zelt wäre mir wichtig:
Bestmöglich sturmstabil (also Geodät oder Iglu)
Von außen aufzubauen (nicht zuerst das Innenzelt mit dem Gestänge aufbauen zu müssen hat Riesenvorteile bei Regen)
Gewicht in der unteren Hälfte der Vergleichsklasse
Minimales Packmaß (keine Fenster; Zelt wird mit geschlossenen Reißverschlüssen in einen Kompressionssack oder in eine Ortlieb-Rolle gestopft, nicht gerollt)
Erstklassige Alu-Legierung der Zeltstäbe; federleicht und hoch-bruchfest; Reparaturhülse im Reparaturset mitgeliefert
Beste Nahtverarbeitung an den Zurrösen und D-Ringen (da scheuern die Heringe schnell mal eine Öse durch, wenn´s nicht gut gemacht ist)
Getapte Nähte (versiegeln mit Seamgrip ist trotzdem irgendwann mal nötig)
Gerne schwerstentflammbar (unsere Coleman´s brennen nicht weiter, wenn die Zündflamme erlischt).

Auf die mitgelieferten Heringe kann man i.d.R. pfeifen; ein exzellenter Satz VauDe-Heringe aus Alu, die von Sand bis Lehm alles mitmachen, ist nur bei VauDe-Zelten dabei. Einzeln gibt´s die aber unter anderem bei Lauche & Maas und den anderen üblichen Verdächtigen wie Woik und (früher zumindest auch) Globi. Alu V- Profil Hering 7075-T6, 18cm, 20g; ca. 1,50 Euro/Stück. Auf jeden Fall V-Profil, kein T-Profil; erstere lassen sich wesentlich kleiner verpacken.

Ich persönlich verstehe übrigens nicht, warum das Mopped überhaupt in´s Zelt soll - soll das ein Versteck sein? Spätestens wenn man zu zweit auf zwei Maschinen unterwegs ist, steht eh eine wieder draußen. Wenn das Mopped erst mal drin ist, ist die gegenüberliegende Apside nur noch von außen erreichbar. Ist die Fläche mal nicht ganz eben (und das hat man häufiger als einem lieb ist), richtet man die Schlafkabine bergauf; das Mopped muß zwangsläufig auf den Seitenständer, damit es einen beim Schlafen nicht erschlagen kann - und dann muß es mit dem Seitenständer hangabwärts stehen - auch nicht ideal. Bei Regen - gerade mit zwei Leuten im Zelt - will man wenigstens mal seine Stiefel und Hosen greifbar haben (aber nicht in der Schlafkabine, da ist dann schon der Tankrucksack und und und... ); wenn die Klamotten noch zwischen Mopped und Schlafzelteingang liegen, wird´s eng.Ein 6kg-Zelt verpacken ist schon rein vom Volumen her ein ziemlicher Klops; Tunnelzelt-Gestänge sind von Haus aus länger als von Iglus oder Geodäten.

Grüße
Chris
Keks
 
Beiträge: 145
Registriert: 17.01.2012 23:04

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon dä Jetriebene » 18.12.2012 03:24

Ich kenn' das Zelt auch nur aus dem ADVrider. Der Hersteller ist in dem Forum auch drin. Was mir daran gefällt, man kann auch zu zweit in der Apsis sitzen, ohne das Brot auf den Knieen balanvieren zu müssen.

Daß da 'n Moped mit drin steht, ist wohl eher 'n Marketing-Gag.
Stephan

dä Jetriebene

http://skloecker.smugmug.com/
dä Jetriebene
 
Beiträge: 590
Registriert: 01.10.2006 17:32

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon fmwag » 18.12.2012 07:01

Hallo,

das Motorrad soll bei mir zumindest nicht ins Zelt

Aber man hat zumindest viel Platz und muss nicht auf den Knien auf dem Boden des Zeltes rum eiern um sich zu bewegen

Ein vergleichsweise unbekannter Hersteller mit unbekannter Fertigungsqualität, ziemlich hohes Gewicht (>6kg), ich sehe da nichts Besonderes. "the industries premier motorcycle expedition tent", ah ja. Ein U.S.-Hersteller kommt mir jedenfalls nicht in´s Haus wenn ich es vermeiden kann. Wir haben ein paar Jahre in den USA gelebt und ich habe keinerlei gute Erinnerungen an deren Fertigungsqualität....

Naja, ganz so schlecht kann das Redverz Sieries II Expeditionszelt wohl nicht sein - http://redverz.com/press.html

@Chris - Du hast ja sehr viel geschrieben - hättest Du auch einen konkreten Zelt Vorschlag :)
fmwag
 
Beiträge: 218
Registriert: 12.10.2012 20:10

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon tdmdonner » 18.12.2012 09:49

Geschrieben wurde ja zu Zelten schon genug...

Ein konkreter Vorschlag:
http://www.xtend-adventure.com/Xtend-ad ... gzelt.html

Schau es Dir an. Wir werden dieses nun sieben Wochen lang fast täglich benutzen, ab- und aufbauen. Danach kann ich Dir wesentlich mehr sagen. Vorteile aus meiner Sicht bis dato: Gewicht: nur 3,45kg nachgewogen, genügend Platz für zwei Personen zzgl. Bikerbekleidung, großes Vorzelt für ggf. auftretendes schlechtes Wetter, es passt auf den Seitenkoffer.
Den Rest dann in zwei Monaten, wenn du so viel Zeit hast :wink:

Weiterhin hat Motorrad ein ähnliches Zelt wohl getestet, musst mal googeln, was dort geschrieben wurde. Es war das Zelt: http://www.xtend-adventure.com/Xtend-ad ... gzelt.html
Mach Deine Spur!

http://www.einspur.de
Benutzeravatar
tdmdonner
 
Beiträge: 495
Registriert: 19.01.2008 20:09
Wohnort: bei Kassel

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon fmwag » 18.12.2012 15:02

Hallo tdmdonner,

da sage ich aber mal herzlichen Dank für den Tip :)

Gewicht & Stauraum wohl sehr gut - Preis ja in etwa gleich

Was nicht so mein Fall ist, ist die Höhe des Xtend-Adventure Breeze 2 Light versus dem Redverz - da wäre für mich wohl dann Knie rutschen angesagt

Aber natürlich bei schlechten Wetter und vor allem Windverhältnissen vermutlich wesentlich besser geeignet

Aufbau mit einer Person wäre auch mal interessant zu sehen bei dem Xtend-Adventure Breeze 2 Light

http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... xbOmSlUCRE

-------

Redverz Sieries II Expeditionszelt Daten bei einer Maximalhöhe von 195 cm

Bild
fmwag
 
Beiträge: 218
Registriert: 12.10.2012 20:10

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon fmwag » 20.12.2012 22:18

So, nachdem ich heute bei Globetrotter in Köln war, nichts Alternatives zum Redverz gefunden habe

und auch keine Lust mehr hatte weitere Zeit in das Thema Zeltauswahl zu stecken

habe ich bei Redverz das Sieries II Expeditionszelt online bestellt.

Der Bestellvorgang mit Paypal (keine Mehrkosten) war schon mal easy - mal sehen wie es weiter geht :)
fmwag
 
Beiträge: 218
Registriert: 12.10.2012 20:10

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon off-road-biker » 03.07.2013 14:43

fmwag hat geschrieben:habe ich bei Redverz das Sieries II Expeditionszelt online bestellt.

Der Bestellvorgang mit Paypal (keine Mehrkosten) war schon mal easy - mal sehen wie es weiter geht :)



Wie sind deine Erfahrungen?
off-road-biker
 
Beiträge: 24
Registriert: 05.02.2005 20:32
Wohnort: NRW

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon fmwag » 04.07.2013 17:04

Ich würde vermutlich bei einem Neukauf eher in Richtung Hilleberg (kostet aber dann auch mehr) gehen - aber Ende des Jahres habe ich mehr Erfahrung mit dem Redverz bei allen Wettersituationen auf meinen Motorradtouren - meine ersten Erfahrungen - das Redverz ist absolut brauchbar, aber man sollte sich direkt neue und stabile Heringe als Austausch kaufen - Größter Vorteil aber auch Nachteil - Das Redverz ist schön groß und dementsprechend allerdings auch das Packmaß nicht gerade ganz klein - Verarbeitet ist das Zelt absolut top
fmwag
 
Beiträge: 218
Registriert: 12.10.2012 20:10

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon off-road-biker » 04.07.2013 20:48

Hab gestern auch online bei denen zugeschlagen. :lol:

Ich selber habe 2 Hilleberg Zuhause - Nammatj 3 GT und Unna.
Das Nammatj 3 GT ist super, aber die Höhe ist mit 1,10m nicht hoch genug, um in ne Lederkombi zu kommen, daher nun das Redverz Sieries II. Meine Nammatj 3GT werde ich dann verkaufen.
off-road-biker
 
Beiträge: 24
Registriert: 05.02.2005 20:32
Wohnort: NRW

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon fmwag » 04.07.2013 21:40

Das war genau der Grund warum ich mir das Redverz gekauft habe - und das ist wirklich Klasse

Es wird sich nun rausstellen, wie das Zelt sich noch in Skandinavien bei Wind und Wetter bewährt

Bei meiner letzten Portugal Marokko Motorradtour war es meistens Unsinn ein Zelt aufzubauen

Die Preise waren einfach zu günstig und meistens wurde auch nur 1 Tag an einem Ort verweilt
fmwag
 
Beiträge: 218
Registriert: 12.10.2012 20:10

Re: Redverz Sieries II Expeditionszelt (2 Personen) im Einsa

Beitragvon off-road-biker » 04.07.2013 22:34

Ja, hast Recht. Marokko lohnt das Zelt und selber kochen nicht.
Aber Portugal??? :shock:
off-road-biker
 
Beiträge: 24
Registriert: 05.02.2005 20:32
Wohnort: NRW


Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste