Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

HELLE Tourenausrüstung f Afrika?

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

HELLE Tourenausrüstung f Afrika?

Beitragvon ReinhardS » 16.07.2010 10:15

Hi,

ich fahre Ende des Jahres eine geführte Tour Kapstadt-Windhoeck mit - der Reiseveranstalter empfiehlt auf seiner Seite helle Motorradklamotten, und zwar welche der Fa. He*d (anscheinend ist man geschäftlich verbandelt).

Frage: bringt's tatsächlich viel, wenn die Klamotten hell sind? Ich hab' z.Z. eine Stad*er Air-Jacke mit Lüftungsöffnungen - allerdings in schwarz. Während der Fahrt auch bei 33 Grad ist es halbwegs angenehm, weil es durch zieht - stehen bleiben sollte man halt nicht. Auch die Stad*er-Textilhose ist schwarz (im Gegensatz zur Jacke halt keine Lüftungsöffnungen).

Die Kapstadt-Windhoeck-Tour mit vorhandenem (schwarzen) Textil fahren - oder für die Tour in eine helle Kombi investieren? Was wär' da empfehlenswert bzw. am Luftigsten?

Thx
Reinhard
ReinhardS
 
Beiträge: 36
Registriert: 11.01.2010 13:35

Beitragvon Carlo » 16.07.2010 11:56

Moin,

grundsätzlich ist der Tipp mit der hellen Kleidung richtig. Der Temperaturunterschied ist auch deutlich merklich. Wenn du nicht in eine zweite Kombi investieren willst, ich ziehe wenn es heiß ist ein Protektoren-Hemd an und ein Cross.Shirt drüber, das ist luftig und schützt auch bei einem evtl. Sturz.

Ciao Carlo
Benutzeravatar
Carlo
 
Beiträge: 274
Registriert: 26.06.2003 14:51
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon globi » 19.07.2010 09:46

Hallo.
Ich hatte in Namibia die scharze BMW Rally1 und eine schawarze Endurohose von Dainese an und hatte nie das Gefühl mehr zu schmachten als in Europa.Das liegt wohl auch wegen der geringer Luftfeuchtigkeit in der Namib.
Ich würd einfach die Membrane rausnehmen und fertig.

Gruss vom globi
zahme Vögel singen das Lied der Freiheit,wilde Vögel fliegen.
globi
 
Beiträge: 73
Registriert: 23.11.2006 19:37
Wohnort: CH-Holderbank AG

Beitragvon Popans » 20.07.2010 12:37

globi hat geschrieben:Hallo.
(...)
Ich würd einfach die Membrane rausnehmen und fertig.

Gruss vom globi


Ich denke auch, daß das der wesentlichere Punkt ist: Herausnehmbare Membrane.

Möglicherweise ist daß auch der Grund, aus dem der Veranstalter auf Held verweist. Die gehören zu den wenigen Herstellern, die eine Kombi mit herausnehmbarer Gore-Tex-Membrane im Angebot haben.

BTW: Ich habe mir aus diesem Grund einen weißen Helm zugelegt. Ob es wirklich was bringt, weiß der Teufel....


Gruß


P.S.: Ich war noch nicht in Afrika, aber im Augenblick ist es hier ja wärmer als dort und deshalb kann ich hier auch mitdiskutieren! :lol:
BMW F 800 GS
______________________________
***Sprach Abraham zu Bebraham: "Kann ich mal Dein Zebra ham?" ***
Popans
 
Beiträge: 200
Registriert: 28.08.2005 21:52
Wohnort: NRW

Beitragvon Blitz » 22.07.2010 22:57

Hey Reinhard,
ich habe auf mehreren trips durch afrika immer mit rukka air in schwarz die besten erfahrungen gemacht. wie meine vorredner sage ich auch die herausnehmbare membran ist das wichtigste. es gibt viele diskussionen ob helle oder dunkle kleidung besser ist - siehe die tuaregs, die dunkle kleidung und dunkle turbane bevorzugen (und die sind mehr und häufiger in der hitze als jeder von uns). luftige kleidung und viel trinken - das solltest du beachten. ach ja - und bei aller "hitzediskussion" nie die sicherheit vergessen!!!
eine gute zeit
blitz
Blitz
 
Beiträge: 110
Registriert: 26.05.2008 15:06
Wohnort: Braunschweig


Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste