Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Service bei Held

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

Service bei Held

Beitragvon Bauer Horst » 27.04.2010 07:34

Hallo,

wollte mal erzählen, was mir mit meinen Held-Handschuhen passiert ist.

Ich hatte den Louis 70 Handschuh von Held mit Knöchelverstärkung und X-Trafit Membran. War ein Jahr nach Erscheinen ein Auslaufmodell und kostete 53,95. Obwohl der bei HeinGericke als HeinGericke Handschuh für 99€(exakt die gleiche Bauart) immer noch im Programm ist.

Alles schön und gut und ich war sehr zufrieden. Super Passform, regendicht und geile Optik.

Dann löste sich die Membran und ich lies ihn einschicken - am 20.4.10.
Das Teil war noch keine zwei Jahre alt, aber man erzählte mir, die werden nicht mehr produziert und deshalb bekomme ich dafür eine Gutschrift.

Da ich für 54€ nix vergleichbares finde, sondern nur Handschuhe mit loser Membran, entschied ich mich dafür, die Handschuhe zurück zu fordern - Passform und Optik waren ja der Hammer.

Gestern rief mich Louis an und teilte mir mit, dass dies nicht möglich sei, da Held den Handschuh bereits entsorgt habe.

Ich bin mehr als enttäuscht von dieser Firma und werde nie wieder was von denen kaufen. Anscheinend denken die, ich kaufe mir was gleichwertiges von Held für jetzt 100 €. Kann man vielleicht erst mal auf die Reaktion des Kunden warten, bevor man sein Eigentum entsorgt?
es geht doch nichts über einen guten eintopf
Benutzeravatar
Bauer Horst
 
Beiträge: 21
Registriert: 12.12.2009 13:44

Re: Service bei Held

Beitragvon GregN » 27.04.2010 11:06

Bauer Horst hat geschrieben:Anscheinend denken die, ich kaufe mir was gleichwertiges von Held für jetzt 100 €.


99 minus Gutschrift macht 45 Euro, oder? Find ich jetzt nicht sooo schlimm, wenn die neuen Handschuhe so gut wie die alten sind.

Bauer Horst hat geschrieben:Kann man vielleicht erst mal auf die Reaktion des Kunden warten, bevor man sein Eigentum entsorgt?


Ja, find ich auch frech. Allerdings hab ich ähnliche Geschichten (Reparatur nicht möglich, Altware eigenmächtig entsorgt) schon mehrmals gehört. Scheint wohl branchenüblich zu sein. Mir ist es eine Warnung. Wenn ich je etwas zur Reparatur einschicke, lass ich mir die Rückgabe schriftlich verbriefen.
Benutzeravatar
GregN
 
Beiträge: 141
Registriert: 24.03.2005 22:03
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Bauer Horst » 27.04.2010 14:48

natürlich, 45 euro sind nicht die welt. na ja hinterher ist man immer schlauer.
es geht doch nichts über einen guten eintopf
Benutzeravatar
Bauer Horst
 
Beiträge: 21
Registriert: 12.12.2009 13:44


Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste