Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Schuhe für Marokko: Endurostiefel oder etwas "härteres&

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

Schuhe für Marokko: Endurostiefel oder etwas "härteres&

Beitragvon Drachenstein » 31.01.2010 23:11

.... sorry, aber auch das muss noch geklärt werden. Dann hab' ich endlich alles beisammen :D

Wie schon vorher geschrieben, brauche ich für den Marokko-Trip im Februar/März noch einen (hoffentlich letzten) Tipp von Euch alten Hasen.

Wir werden kein "richtiges" Offroad fahren, mehr einen Mix aus Piste und Strasse. Trotzdem möchte ich - soweit es meine Skills und mein Dickschiff überhaupt zulassen - ein Bisschen Offroad trainieren.

Soll ich mit meinen "bestehenden" Endurostiefeln, den TXC (bzw. OXTAR) Infinity GTX fahren
Bild

oder empfiehlt sich aus Sicherheitsgründen etwas robusteres, wie z.B. der Sidi Crossfire?
Bild

Ich bin echt hin- und hergerissen. Ich meine, irgendwie ja völlig übertrieben, so ein Hardcore-Schalenschuh. Aber wenn einem die Kuh drauffällt, ist es vielleicht doch ganz angenehm :o

Tja, helft mir doch da mal. Was ist gescheiter und angemessen?

Vielen Dank Euch!

Grüsse - Wolfgang
Benutzeravatar
Drachenstein
 
Beiträge: 61
Registriert: 08.10.2009 16:53
Wohnort: Zürcher Oberland, Schweiz

Beitragvon AndiP » 01.02.2010 12:17

Hallo Wolfgang,
zu Deinen beiden Ausrüstungsthreads: Die Art der Schutzkleidung ist hauptsächlich von Deiner "Risikobereitschaft" abhängig. Wenn Du mit Tempo über die Pisten bolzen willst, solltest Du Dich sicherer einkleiden als im Reisetempo. Marokko ist ein Reiseland und hat nur wenige Pisten für Highspeedetappen. Du kannst die Reise mit normaler Schutzbekleidung nach Europäischen Standard absolvieren. Ich bin 2001 mit BMW Kalahari Stiefeln und dem BMW Savanna-Anzug dort gewesen und hab' mich auch mal abgelegt, allerdings im Sand bei geringem Tempo. No probs.
Einen ordenlichen Rückenprotektor und ggf. Knie- bzw. Ellenbogenschützer tun's wirklich.
Boxergrüße aus'm Sauerland vom Andi
Benutzeravatar
AndiP
 
Beiträge: 190
Registriert: 31.03.2003 13:25
Wohnort: Hochsauerland

Beitragvon globi » 01.02.2010 14:03

Hi.
Ich fahr nur noch mit Crossstiefeln.War sehr froh,als ich die Big auf meinem Alpinestar Tech7 mitten in Rumänie parkiert habe. Mit einem normalen Stiefel oder Wanderschuh wäre es bestimmt schmerzhaft ausgegangen.

Gruss Reto
zahme Vögel singen das Lied der Freiheit,wilde Vögel fliegen.
globi
 
Beiträge: 73
Registriert: 23.11.2006 19:37
Wohnort: CH-Holderbank AG

Beitragvon patricks-reise » 01.02.2010 20:53

Servus,
ich würde auch eher den cross-stiefel empfehlen. ich habe den alpinstars tech 3. der ist nicht ganz so teuer und hat schon gute dienste geleistet. mir hats mal auf einer sandigen straße das hinterrad weggezogen. ich konnte es zwar noch abfangen, aber mir hat es voll karacho die endurofußrasten in die wade gefotzt. das bein hat zwar geschmertzt aber es ist nichts schlimmes passiert.
Benutzeravatar
patricks-reise
 
Beiträge: 77
Registriert: 21.12.2009 23:24
Wohnort: München

Beitragvon Drachenstein » 19.04.2010 22:39

Obwohl ich schon fand, dass es leicht übertrieben ist, hatte ich mich dann doch noch für den Crossfire entschieden, weil wenn mir das Moped doch mal auf den Fuss fallen sollte...

Lustig, wie ich da um mich vor der Reise daran zu gewöhnen tagelang wie Darth Vader zuhause damit rumgestakst bin :D

Aber ich muss rückblickend echt sagen, es war eine gute Entscheidung. Ich hatte dîe Schuhe vier Wochen praktisch jeden Tag an, und zwar den ganzen Tag.
Am Anfang konnte ich zwar nur ganz komisch schalten damit, das hat sich aber schnell gegeben.
Irgendwann wurden mir die Stiefel wie zur zweiten Haut, erstaunlicherweise nix von wegen unbequem, schwer oder sowas (sie haben ja ein Gelenk, so dass man den Fuss mit der Zeit ganz locker noch bewegen kann). Sogar Flussdurchquerungen überstehen die Füsse trocken damit *staun*.

Als ich dann zuhause wieder meine normalen Endurostiefel anhatte, kam ich mir irgendwie völlig schutzlos vor, so als ob ich mit Badelatschen fahre... he he.

Werde diese Stiefel sicher weiterhin auf jeder Tour tragen. Aber natürlich mit den Hosen darüber :D

Viele Grüsse

Wolfgang
Benutzeravatar
Drachenstein
 
Beiträge: 61
Registriert: 08.10.2009 16:53
Wohnort: Zürcher Oberland, Schweiz

Re: Schuhe für Marokko: Endurostiefel oder etwas "härteres&

Beitragvon GS Tom » 30.09.2010 11:12

Hallo, der fred ist ja schon älter und die Tour bestimmt erfolgt. Hab exakt die gleichen Stiefel, wie hier gezeigt und muss dem Crossfire nachsagen, dass einem bei über 25 Grad die Brühe im Stiefel steht. Das würde mich vom Einsatz abhalten.
Gruss Thomas
PS. Alternative wäre natürlich ein Cross-Stiefel ganz aus Leder
Benutzeravatar
GS Tom
 
Beiträge: 184
Registriert: 10.09.2010 08:11
Wohnort: Idar-Oberstein


Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste