Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Grösseres Zelt

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

Grösseres Zelt

Beitragvon Mutlu » 22.01.2010 08:21

Hallo zusammen
ich habe für mich alleine Vaude mark 2 long Zelt.Das zelt geht zum zuzweit
schlafen,aber wo stelle ich die Sachen unter.Deshalb suche ich ein grösseres
zelt wo ich eventuell mit dem Motorrad mitnehmen kann.Das Zelt sollte auch nicht zu niedrig sein.
Habt ihr vorschläge?

MfG

Mutlu
„Nicht die Welt ist es, die Frieden braucht – der Mensch ist es.
Wenn die Menschen in sich Frieden finden, wird auch die Welt Frieden finden.”
Mutlu
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.03.2007 13:31
Wohnort: Südbaden-Schwarzwald

Beitragvon Bauer Horst » 22.01.2010 09:16

Wie schwer, teuer und welches Packmaß darfs denn sein?

Wenn 9,6kg noch ok sind, kann ich dieses Nordkap Zelt empfehlen. Die sind laufend bei Louis reduziert (149->69 Euro).

Das Ding ist doppelwandig, bietet reichlich Platz und ist für Touren mit 2 Personen in regenreiche Gebiete echt gut gewesen.

Hoch genug ist es auch, hat Seiten- und Frontöffnung und halt genug Platz.

Mann kann auch die Moppeds draußen lassen und darin kochen :)


Bild
es geht doch nichts über einen guten eintopf
Benutzeravatar
Bauer Horst
 
Beiträge: 21
Registriert: 12.12.2009 13:44

Beitragvon tdmdonner » 22.01.2010 09:21

schau mal z.b. hier:

www.globetrotter.de

ansonsten bei den outdoorläden vor ort stöbern und was ansehen. jeder hat andere anforderungen.
ich würde ein tunnelzelt für zwei bis drei (um die bikerklamotten wegzulegen) personen nehmen, mit apside für schlechtes wetter. dann kann man dort mal ohne probleme kochen, kaffee schlürfen,...
Mach Deine Spur!

http://www.einspur.de
Benutzeravatar
tdmdonner
 
Beiträge: 495
Registriert: 19.01.2008 20:09
Wohnort: bei Kassel

Beitragvon Mutlu » 22.01.2010 09:44

Hallöchen
ich habe keine erfahrung mit Tunnelzelt.Der Mark long ist in 2 Minuten aufgebaut und steht ohne gross zu verankern. Ich weis nicht ob 10 kg Zelt zu schwer ist .Wir fahren dann zu zweit auf dem Bike.


MfG

Mutlu
„Nicht die Welt ist es, die Frieden braucht – der Mensch ist es.
Wenn die Menschen in sich Frieden finden, wird auch die Welt Frieden finden.”
Mutlu
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.03.2007 13:31
Wohnort: Südbaden-Schwarzwald

Beitragvon patricks-reise » 22.01.2010 13:47

Ich hab ein Salewa micra base, das finde ich super weil es bei mir trotz starkem unwetter noch kein wassereinbruch gegeben hat. Es hat auch zwei ein- bzw. ausgänge. einmal direkt zum schlafsack und einmal durchs vorzelt wo man kochen kann und das ganze geraffel hat da auch platz. kostet fast 200€ wiegt aber unter 3kg.
Benutzeravatar
patricks-reise
 
Beiträge: 77
Registriert: 21.12.2009 23:24
Wohnort: München

Beitragvon Enduroreisende » 22.01.2010 18:33

Hi Mutlu,

für die luxuriösen Momente im Camperleben haben wir ein VAUDE Opera. Das ist schon sehr, sehr nett :lol: Stehhöhe, riesig viel Platz im Vorraum (vor allem wenn man den Eingangslappen als Dach spannt). Geiles Ding mit etwa 6,5kg und vernünftig kleinem Packmaß. :D

Nachteile: windanfällig wegen der Höhe und bischen fummeliger Aufbau mit den Zeltstangenführungen.

Gugg ma hier: http://www.vaude.com/epages/Vaude-de.sf ... ture=5,5,5
Bild
Allen nur das Beste wünscht
der Christian

http://www.enduroreisende.de
http://www.motorradcafe-diekurve.de
Benutzeravatar
Enduroreisende
 
Beiträge: 546
Registriert: 15.08.2004 13:38
Wohnort: Extertal im Lipperland

Beitragvon Mutlu » 22.01.2010 20:15

Hallo zusammen

danke euch ,gibt es noch Geodätzelte und Kupelzelte noch zur auswahl.
Sollte mindestens 1.4m hoch sein .Ich habe nichts gefunden.


MfG

Mutlu
„Nicht die Welt ist es, die Frieden braucht – der Mensch ist es.
Wenn die Menschen in sich Frieden finden, wird auch die Welt Frieden finden.”
Mutlu
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.03.2007 13:31
Wohnort: Südbaden-Schwarzwald

Beitragvon Wombat » 23.01.2010 01:01

Hallo Mutlu,

wenn es auch ein Tunnelzelt sein darf, kann ich Dir folgende Modelle empfehlen:

http://www.rejka.de/professional/ninka.html

http://www.outdoorfair.de/epages/61191849.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61191849/Products/intrepid_3_tl/SubProducts/intrepid_3_tl_gruen

Beide Zelte haben trotz ihrer Größe ein erstaunlich kleines Packmaß und mit rund 5 kg ein akzeptables Gewicht.

Das Rejka hat den Vorteil, dass es zwei Apsiden hat. So kannst Du in der kleinen Apsis Dein Gepäck unterbringen und hast in der großen Apsis genügend Platz um bei schlechtem Wetter im Trockenen zu sitzen und auch zu kochen.

Das Wechsel ist ebenfalls ein qualitativ sehr gutes Tunnelzelt und zur Zeit super günstig zu bekommen.

Mit dem Rejka Ninka waren wir auf unserer letzten Tour unterwegs und es hat sich prima bewährt.

Wenn Du magst, schau einfach mal hier rein http://enduristen.de/cms/pages/reisen/campingausruestung.php
Benutzeravatar
Wombat
 
Beiträge: 160
Registriert: 15.02.2006 14:19

Beitragvon kahlgryndiger » 23.01.2010 08:05

Hallo,
wenn es mit der Familie auf Motorrad-Reise geht haben wir dieses Zelt:

Bild

Sly Fox Camp von Vaude.
Rasend schnell von einer Person aufgebaut.
Sehr gute Belüftung im Sommer.
Viel Platz im Vorzelt.
Viel Platz für 3 Personen in der Schlafkabine.
Natürlich Stehhöhe.
Leider nicht so ganz leicht mit 9.40 kg
Gibt es immer mal wieder deutlich preiswerter als bei Vaude angegeben. Wir haben 350 statt der 500 bezahlt.

Gruß
Andreas, der kahlgryndige
Remember when - was safe and MOTORCYCLES were dangerous ...
Benutzeravatar
kahlgryndiger
 
Beiträge: 44
Registriert: 08.02.2009 10:09
Wohnort: 63826

Beitragvon Axel » 23.01.2010 13:02

tach mutlu,
ich würde dir auch das rejka ninka empfehlen. wir nennen es die villa rouge, aber vom packmaß relativ klein. ich habe das gestänge extra gepackt und die zelthülle in einem kompressionssack klein gezogen. du wirst es nicht glauben wie klein das zelt eingepackt ist, aber aufgestelt eine riesen villa für mensch und viel gepäck.
bis die tage,
axel
Axel
 
Beiträge: 163
Registriert: 05.02.2005 20:32
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Friedhelm » 24.01.2010 10:39

Enduroreisende hat geschrieben:für die luxuriösen Momente im Camperleben haben wir ein VAUDE Opera.


Jaja....das Alter...Christian, was? Habt ihr "Rücken"? :-)

Ich lach mich ja immer kaputt wenn einer mit so einem Riesenzelt ankommt. Aber tief in mir ist auch ein wenig Neid dann, weil die Besitzer nicht wie ein Hund rauskrabbeln müssen ;-)
ciao
Friedhelm
Африка Твин
Benutzeravatar
Friedhelm
 
Beiträge: 415
Registriert: 21.01.2005 03:41
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Ralf&GS » 24.01.2010 11:44

...wuff!

Bild

LIDL-3-Mannzelt (hier beim Abbauen schon ohne Überdach) für 14,99€ - ich musste das Ding Pfingsten 2008 in Meran als Notlösung kaufen.
Die Qualität entsprach in vollem Umfang dem Preis - es hat nur zwei Reisen gehalten :cry: - der Netto-Übernachtungspreis lag damit allerdings bei nur knapp 1,00€ (+ Platzkosten).
Bei Regen war es zwar dicht - Sturm hat es jedoch (zum Glück) nie erlebt...
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 683
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Beitragvon Mutlu » 24.01.2010 12:29

Hallo zusammen
danke für die reichliche Infos.Ich war auf der CMT,und habe Salewa castillo3
gesehen und hat mir gut gefallen.Ich denke ich muss das Zelt aufgebaut sehen um mir ein eindruck zuschaffen.Das Preileistung verhältnis ist okay für 130 euro.Hat jemand mit dem Zelt erfahrungengemacht.Das Tolle daran ist,man kann drin stehen.Ich habe es noch nicht gekauft,ist aber mein Favorit


MfG

Mutlu
„Nicht die Welt ist es, die Frieden braucht – der Mensch ist es.
Wenn die Menschen in sich Frieden finden, wird auch die Welt Frieden finden.”
Mutlu
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.03.2007 13:31
Wohnort: Südbaden-Schwarzwald

Beitragvon Enduroreisende » 24.01.2010 14:29

Friedhelm hat geschrieben:
Enduroreisende hat geschrieben:für die luxuriösen Momente im Camperleben haben wir ein VAUDE Opera.


Jaja....das Alter...Christian, was? Habt ihr "Rücken"? :-)

Ich lach mich ja immer kaputt wenn einer mit so einem Riesenzelt ankommt. Aber tief in mir ist auch ein wenig Neid dann, weil die Besitzer nicht wie ein Hund rauskrabbeln müssen ;-)

Deshalb würden wir uns natürlich NIE die Blöße geben mit sowas auf'm Treffen aufzuschlagen, schließlich hat man ja 'nen Ruf zu verlieren. :D
Allen nur das Beste wünscht
der Christian

http://www.enduroreisende.de
http://www.motorradcafe-diekurve.de
Benutzeravatar
Enduroreisende
 
Beiträge: 546
Registriert: 15.08.2004 13:38
Wohnort: Extertal im Lipperland

Beitragvon Wombat » 24.01.2010 15:34

Hi Mutlu,

von dem Salewa würde ich dringend abraten. Ich bezweifel, dass Du daran lange Freude haben wirst.
Der niedrige Preis kommt nicht von ungefähr. Fängt beim Fiberglasgestänge an und hört bei einer sehr niedrigen Wassersäule auf.

Wenn die Infos stimmen beträgt die Wassersäule des Bodens 4.000, das wäre mir persönlich bedeutend zu wenig.
Und ein Fiberglasgestänge ist eigentlich typisch für ein Discounterzelt.

Diese beiden Dinge wären für mich schon ein K.O. Kriterium.
Benutzeravatar
Wombat
 
Beiträge: 160
Registriert: 15.02.2006 14:19

Nächste

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast