Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Welches Netbook auf Reisen? Wie Internet-Zugang?

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

Re: Welches Netbook auf Reisen? Wie Internet-Zugang?

Beitragvon elomt » 12.01.2012 21:03

Hi Leute

Also ich kann auf jeden Fall die X-Serie der IMB Thinkpads empfehlen. Ich bin auch am überlegen, mir noch ein X61 zu holen. Hat 12" Display, wiegt nur 1,7 Kg und hat ein Titan verstärkten Rahmen (daher super robust).
Hab selbst schon ein X41T und bin sehr zufrieden und überrascht was der alles aushält. Bin mir nicht ganz sicher aber die neueren Modelle haben eine Abgedichtete Tastatur. Wenn mal ein Becher umkippt gibt es nicht gleich ein Malör.

Sonst gibt es noch als Möglichkeit ein Tablet mit zu nehmen. Auf dem kann man ja auch Bilder angucken, Surfen, Skypen und je nach Software auch Rasterkarten und Vektorkarten angucken / Navigieren oder kleinere Routen
erstellen und dann per USB Stick auf das Navi spielen. Dann aber bitte eins mit Stift/Stylus nehmen, erleichtert die Eingabe von Routen per Gummiband Modus sehr.

Um mobil ins Internet zu kommen kann ich auch eine örtliche Prepaid Karte empfehlen. Hab in Schweden für ein Monat ca. 20€ bezahlt. Werde aber nächstes mal ein USB-Verlängerungskaben mit nehmen, um den UMTS Stich besser zu positioniren
zu können.

Gruß Jens
Benutzeravatar
elomt
 
Beiträge: 42
Registriert: 26.02.2011 12:50
Wohnort: Steinfurt

Re: Welches Netbook auf Reisen? Wie Internet-Zugang?

Beitragvon elektromann » 14.01.2012 10:58

Hi,

jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazugeben... ich würde euch wärmstens empfehlen bei dem Note-/Netbook für eine längere Strecke bzw. häufigen Gebrauch eine SSD nachzurüsten oder beim Kauf darauf zu achten, wenn sowiso eine Größere Externe HDD mit soll.
Eine kleine SSD kostet heute nicht mehr die Welt und wenn wir ehrlich sind was benötigt man auf der Reise mal abgesehen von Betrriebssystem, evtl. ein office Paket, Routenplaner und Fotosoftware? Da sollten auch 32GB-64GB reichen.
Eine spezielle robuste Externe Festplatte (z.B. von Transcend die StoreJet Mobile nach US-Militär Standard) rundet das Paket dann ab und ist erheblich kleiner als ein Note-/Netbook und somit auch wieder einfacher Vibrationsoptimiert zu lagern. Noch Platz/Vibrationsoptimierter sind natürlich Flash Speicher(SD,CF,etc.) aber leider auch teurer (kann man aber auch zwischendrin als BAckup/Ulraubsgruß mal eben an die liebsten schicken).
Ebenfalls könnte man bei einer langen Reise darüber nachdenken einen zusätzlichen kleinen Akku für das Laden der Peripherie einzubauen um einen Stromausfall zu vermeiden :roll:



soweit mal von meiner Seite
Gruß Jan
Bike: Honda Transalp 600 -> Studententauglich
Area: BaWü / Nordschwarzwald
Benutzeravatar
elektromann
 
Beiträge: 36
Registriert: 17.05.2011 18:46

Vorherige

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast