Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

Welcher Tankrucksack, Magnet oder Riemen?

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

Welcher Tankrucksack, Magnet oder Riemen?

Beitragvon Breva73 » 26.03.2009 09:25

Hallo.

Ich möchte mir in den nächsten zwei Wochen für meine Reise den Pharo Dakar Tankrucksack von Polo kaufen. Nun weis ich nicht ob ich die Magnet oder die Riemen Ausführung nehmen soll. Das Motorrad hat auf jedenfall einen Metalltank.
Wie sind eure Erfahrungen, insbesondere auch abseits der Straße?
Ich könnte mir vorstellen, daß die Magneten dann eher nachteilig sind.

Gruß
Mike
Benutzeravatar
Breva73
 
Beiträge: 10
Registriert: 27.11.2008 13:29
Wohnort: nähe Kaiserslautern

Tankrucksack

Beitragvon Anselm66 » 26.03.2009 13:26

Ich würde nur noch Riementankrucksäcke zum Reisen verwenden, weil er besser hält. Dann kannst Du ihn auch für ein anderes Motorrad verwenden.

Beim Magnetrucksack an der Transalp hatte ich immer das Problem, daß er mir beim Pässehochfahren auf den Schoß rutschte, wenn ich aus der Kehre rausbeschleunigte. Allerdings hatte ich meist die nicht ganz leichte Fotoausrüstung drin. Teilweise gibt es Magnetrucksäcke mit einem zusätzlichen Riemen, so daß dies nicht passieren kann.

Vorteil des Magneten ist, daß er schnell an- und abzubauen ist. Deshalb sehe ich hier den idealen Tankrucksack für Leute, die mal schnell eine Feierabendrunde fahren wollen oder eine Tagestour On-the-Road unternehmen.
Benutzeravatar
Anselm66
 
Beiträge: 35
Registriert: 07.12.2008 11:18
Wohnort: Augsburg/Bayern

Beitragvon Ralf&GS » 26.03.2009 18:53

Wie Anselm schon schrieb, fester sind die Riemenrucksäcke am Tank befestigt. Ist dein Tank aus Stahl oder Alu?
Aber wenn du dir einen Rucksack mit einer (Riemen-)Grundplatte kaufst, an der der eigentliche Rucksack mit einem Reissverschluss befestigt ist, dann ist das Teil ebenfalls ganz schnell ab. Die Grundplatte bleibt (mit der Aussparung für den Tankverschluss) dran.
Ok, sicherlich nicht gerade billig... (Wunderlich, Touratech...)
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 690
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Tankrucksack

Beitragvon soldier-dirk » 26.03.2009 21:20

Hallo Fernreisende,
ich war jetzt 4 Wochen mit meiner Africa-Twin in Namibia, wollte auch erst den Magnet Tankrucksack nehmen,
war mir aber sich so sicher wegen der Kameraausrüstung und den Magneten.
Habe mir dann von Gericke einen einfachen Tankrucksack zum Schnallen geholt, mit 4 Klickverschlüssen, für 25€.
Hat sich super bewährt, hält noch weiterhin, passte auch gut an die Twin :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
soldier-dirk
 
Beiträge: 95
Registriert: 31.12.2007 20:47
Wohnort: im Norden von NRW

Tankrucksack

Beitragvon Ralph » 27.03.2009 09:53

Hallo zusammen,

zu dem Thema kann ich den Krawehl-Tourmaster ins Spiel bringen. Ein Magnet-Tankrucksack mit sehr großen Magnetplatten und einem Haken vorn (rutscht einem also nicht auf den Schoß beim Beschleunigen).

Den habe ich jetzt seit über 100 Tkm im Einsatz und bin nach wie vor begeistert: schnell drauf, schnell runter, auf drei Ebenen teilbar, mit Schulterriemen als Daypack beim Wandern zu tragen, dabei bleiben die Platten natürlich am Mopped, integrierte Regenhaube, große Kartenfächer (brauchte man noch in der Vor-GPS-Zeit ;-)), drei Aussenfächer

Also insgesamt ein guter Begleiter!
Viele Grüße

Ralph Wüstefeld
------------------
online unter:
www.ralphwuestefeld.de
www.motorrad-reise-treffen.de

Life is travelling, travelling is living twice!
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 72
Registriert: 09.11.2004 20:18
Wohnort: Gieboldehausen

Beitragvon Breva73 » 28.03.2009 22:49

Nabend,

gibt doch schon unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema.
Auf jedenfall vielen Dank für eure Antworten.
Mein Motorrad hat einen Stahltank, bin mir aber immer noch unschlüssig, na mal sehen was sich noch so ergibt.
Für Enduros scheint aber der Riemen doch die bessere Lösung zu sein

Gruß
Mike
Benutzeravatar
Breva73
 
Beiträge: 10
Registriert: 27.11.2008 13:29
Wohnort: nähe Kaiserslautern

Beitragvon edelschrott0815 » 29.03.2009 19:56

Hallo Breva73,

Ich hab mir auch die gleiche Frage gestellt. Ich wollte einen Tankrucksack für mehrere Motorräder verwenden. Die Herausforderung war eine DR Big 750 mit Stahltank und eine F800GS mit Tupertank. Da ich viel im leichten Gelände fahre, sollte das Teil gut halten.
Die Lösung:
billiger Tankrucksack von Polo mit Magneten – dazu habe ich vom Baumarkt Riemenschlösser dazu genäht. Die Riemen kann man abnehmen. Ich habe zusätzliche für die Fixierung an den Sturzbügeln angemacht.
So bin ich flexibel, für eine Spritztour mit der Big reichen auch mal nur die Magneten. Die verbleibenden Riemenschlösser fallen nicht auf.
m :lol: bikergrüsse
edelschrott0815
Folgende Big-Enduros bringen mich zu den schönen Flecken Europas und vielleicht mal in die ganze Welt!

Suzuki DR BIG 800
Bj, 1990
(größter serienmässig gebautes 1-Zyl. Motorrad)
und
BMW F800GS
Benutzeravatar
edelschrott0815
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.01.2009 23:38
Wohnort: Oberösterreich

Beitragvon santanaone » 31.03.2009 14:28

Meine Erfahrung mit einen Magnet Rucksack waren nicht sonderlich gut,insbesondere wenn ich den vollgepackt hatten verrutschte das Teil immer einwenig.Der Vorteil der schnellen Demontage war seinerzeit eine Entscheidungshilfe für mich.

Heute nutze ich diesen hier.

http://www.touratech.com/shops/001/prod ... abc3a86db6

der VP 45 hat den vorteil die Grundplatte bleibt auf den Tank,der Rucksack selbst wird über einen stabilen Reißverschluss befestigt so,ist auch einen schnelle Demontage möglich.

grüsse Harry aus BHG
DER WEG IST DAS ZIEL !!!!!!
Benutzeravatar
santanaone
 
Beiträge: 11
Registriert: 24.05.2006 16:16
Wohnort: BHG


Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast