Seite 1 von 2

welche Elektro-Luftpumpen empfehlt Ihr?

BeitragVerfasst: 18.02.2009 09:50
von Alex_SA
Hallo,
ich suche eine kompakte 12V betriebene Luftpumpe.
Welche Aternativen gibt es? Was ist zu beachten?

Gruss, Alex

elektrische Pumpe

BeitragVerfasst: 19.02.2009 09:06
von bmwdixi
Hallo Alex,

also ich habe die, die es für knapp 10 Euro bei ATU (Auto-Teile Unger) gibt. Die ist sogar mit einem recht gut und genau gehenden Manometer.
Einfach das Gehäuse drum herum ab schrauben (dann ist das Teil nur noch ca. ein drittel so groß) und wenn Du ein paar kleine handwerkliche Fähigkeiten besitzt, um das kleine "Pleul" herum aus einem Blechstreifen einen kleinen Schutz bauen. Den Schalter in der Anschlussschnur eliminierst Du auch am Besten. Steckst Du ja so wie so irgend wo am Mopped an. Ich bin damit bisher ganz gut gefahren.

Gruß Dixi

Luftpumpe

BeitragVerfasst: 19.02.2009 09:16
von Alex_SA
danke fuer den tipp. hab auf der ATU-Seite nix gefunden. Bin gerade in Suedafrika und kann nicht mal eben ueber die Strasse laufen...hat das ding ne bezeichnung?

Gruss, Alex

Re: welche Elektro-Luftpumpen empfehlt Ihr?

BeitragVerfasst: 19.02.2009 10:53
von Oldie
Alex_SA hat geschrieben:Hallo,
ich suche eine kompakte 12V betriebene Luftpumpe.


Schau mal hier.
Nicht ganz billig, aber.....

Re: welche Elektro-Luftpumpen empfehlt Ihr?

BeitragVerfasst: 19.02.2009 13:47
von bmwdixi
Schau mal hier.
Nicht ganz billig, aber.....[/quote]

Man kann's auch uebertreiben!!!
@Alex: hier - http://www.preisroboter.de/ergebnis830308.html - findest Du auch eine ganze Menge aehnlich gearteter "Geraete. Und ich denke das Innenleben ist eh ueberall das Selbe. Aber ich schau heute Abend trotzdem zu Hause noch mal nach - Du weisst schon.
Gruss Dixi

BeitragVerfasst: 19.02.2009 21:13
von murg
Eine Alternative ist evtl. der kompressor, der bei diversen Autos heute als "Ersatzrad" funktioniert... Wir haben auf längeren Touren immer so ein Teil aus'm Corsa dabei. Ist nicht wirklich klein, aber vermutlich kann man da auch noch dran basteln. Da wir sowieso mit viel Gepäck unterwegs sind war bisher noch immer Platz dafür..

.. das bringt dir zwar in Südafrika nichts (es sei denn Du hast gute Beziehungen zu einem der dortigen Autohäuser, die aber auch nicht mal eben über die Strasse sein dürften) ist aber, denke ich, eine Idee für andere bzw. zukünftige Trips.
So ganz nebenbei ist das Teil auch praktisch beim Reifenwechsel zu Hause, wenn die Garage ohne Strom ist...

Gruß,

BeitragVerfasst: 20.02.2009 16:21
von Ralf&GS
bmwdixi hat einen link für preiswerte Kompressoren angegeben. Genau so ein Teil aus dem Baumarkt habe ich auch - der pumpt alls treu und brav auf, was ein Autoventil hat. Mit einem Adapter auch andere "Druckbehälter", bloss würde ich damit keine Luftmatratze aufpusten, denn bis die Pumpe damit fertig ist, ist die Nacht vorbei... :lol:

Ich habe zwar keine Erfahrungen bei Sandpassagen, bei denen man wohl den Reifendruck sehr oft verändern muss/soll, aber der Kaufpreis wäre bei einem solchen Teil für mich der entscheidende Faktor. Mit etwas Pflege hält auch ein Baumarktkompressor am Rand der Sahara. Vor Sand muss man sowieso jede Luftpumpe schützen...

Ich habe in meinem Bordwerkzeug übrigens ein paar Pressluftpatronen dabei. Damit wäre eine Notreparatur und Weiterfahrt (hoffe ich) möglich - benutzen musste ich sowas zum Glück noch nie!

BeitragVerfasst: 21.02.2009 10:52
von gestein
Ich habe auch so ein Billig-Teil vom Baumarkt, Conrad Elektronik, .... max. 10 Euronen kostet sowas.

Pumpen tut das Ding wie der Teufel, für nen Mopedreifen reicht es immer. Allerdings haben diese Billig-Teile halt auch Billigteile - häufig ist der Mechanismus am Ventilanschluß aus (billigem) Plastik und der Hebel neigt dazu, schon mal abzubrechen :cry: . Wenn man da ein wenig Sorgfalt walten läßt, kann solch ein Kleinkompressor gute Dienste auf Reisen tun.

BeitragVerfasst: 21.02.2009 18:07
von Alex_SA
super, vielen Dank fuer die Tipps. Da werde ich mich hueten 110 Euro oder so bei Touratech auszugeben.

Gruss aus dem sonnigen Sueden, Alex

BeitragVerfasst: 22.02.2009 14:22
von peters
Hallo Kollegen,

bin ich der einzige, der sowas mitnimmt?
Kostet unter 10 Euro, kann fast nicht kaputt gehen und wiegt fast nichts ;-)
Bild
Gruß, Peter

BeitragVerfasst: 22.02.2009 18:20
von Matthes
peters hat geschrieben:Hallo Kollegen,

bin ich der einzige, der sowas mitnimmt?
Kostet unter 10 Euro, kann fast nicht kaputt gehen und wiegt fast nichts ;-)Gruß, Peter


Wir haben auch auf elektronische Hilfe verzichtet.
Aber wir haben uns für die Beinarbeit entschieden.

http://www.bikersdream.de

BeitragVerfasst: 25.02.2009 13:51
von challenge
bei Wunderlich gibt es eine für 35 €.

BeitragVerfasst: 04.03.2009 18:32
von Ralf&GS
Habe gerade noch etwas entdeckt, das ohne Strom aber zusätzlich mit Kartuschen funktionieren würde, also eine Luftpumpe und ein CO²-Adapter in einem http://www.sks-germany.com/sks.php?l=de ... 1387250000 Kostet <30,-€ bei ebay

BeitragVerfasst: 18.03.2009 11:26
von carliO
Ralf&GS hat geschrieben:Habe gerade noch etwas entdeckt, das ohne Strom aber zusätzlich mit Kartuschen funktionieren würde, also eine Luftpumpe und ein CO²-Adapter in einem http://www.sks-germany.com/sks.php?l=de ... 1387250000 Kostet <30,-€ bei ebay


Genau die hab ich auch-ist fuer die meisten Anwendungen prima, nur beim Reifenwechsel ist das ganze ein wenig anspruchsvoll, da der Hinterreifen meiner Kati erst be ca. 6 bar ins Felgenbett rutscht und mehr als 5bar ist mit der Pumpe nicht zu schaffen (nach ca. 45 min pumpen).
Auch bei Sand mal eben schnell die Luft abzulassen ueberlegt man sich dann eher 2 mal

carliO

BeitragVerfasst: 18.03.2009 11:29
von carliO
Ohh die hat ja noch Kartuschen-ich hab nur die ohne Kartuschen-aber die Dichtung wird die gleiche sein-hier war eben bei 5 bar schluss