Seite 1 von 1

Verkaufe: Reise - Medikamente

BeitragVerfasst: 08.06.2008 11:04
von murg
Hallo zusammen,

falls der/die ein oder andere demnächst in entferntere Gefilde aufbrechen will habe ich hier das ein oder andere.

Sämtliche Medikamente lagern bei mir im Kühlschrank und sind nicht angebrochen. Ich schreibe immer den Preis, den ich gezahlt habe dazu - ich gebe das ganze Zeug aber für 50% ab, zzgl. Versand.

Breitband - Antibiotikum 1)

Ciprofloxacin STADA 500mg 20St FTA N2
PZN: 1345830, Haltbar bis 8/2010
NEU 30,50 EUR -> 15 EUR

Breitband - Antibiotikum 2)

Metronidazol 400 mg 20St TAB N2
2 Packungen, haltbar 1x bis 1/2011, 1x bis 9/2010
PZN: 1028288
NEU 32,34 EUR -> 16 EUR

Malaria - Mittel

Malarone 12St FTA N1
PZN 8602632, Haltbar bis 9/2012
NEU 62,64 EUR ->32 EUR

Augentropfen (antibiotisch)

Gentamicin POS Augentr. N1 5 ml
PZN: 2498613, Haltbar bis 4/2010
NEU 12,02 EUR -> 6 EUR

Das ganze Zeug war für unsere (gescheiterte) Asientour gedacht, da ich die nächsten 5 Jahre wohl Europa nicht mehr verlasse brauche ich das nicht mehr. Verschrieben wurde es von meinem Doc (Reisemediziner), http://www.drwannenwetsch.de . Sollte jemand alles nehmen gibt's keine Versandkosten!

So, jetzt mal zuschlagen!

Gruß,

BeitragVerfasst: 09.06.2008 14:48
von Blitz
hey murg,
du hattest die ja irgendwo dabei. und hier wäre es ganz nett ehrlich zu sagen wie und wie lange du die medikamente hattest.
weil malaria tabletten hat man nicht für buxtehude dabei. und wenn du die medikamente längere zeit, bei höheren temperaturen unterwegs dabei hattest, könnten sie gelitten haben, bzw. inzwischen sogar unwirksam sein. und dann das ganze irgendjemandem mitzugeben, der sich damit sicher fühlt kann verdammt in die hose gehen. weil das verfalldatum gilt nur für nicht geöffnete medikamente, die bei ZIMMERTEMPERATUR (max. 24 Grad) gelagert wurden. bei höheren temperaturen - jenseits der 30 grad können die sehr schnell, sehr stark leiden!
ausserdem machst du dich gerade strafbar, da in deutschland nur apotheken medikamente handeln dürfen - und du handelst hier damit - nur als kleiner tip.
henning

BeitragVerfasst: 09.06.2008 16:34
von murg
Blitz hat geschrieben:...du hattest die ja irgendwo dabei. und hier wäre es ganz nett ehrlich zu sagen wie und wie lange du die medikamente hattest.
geöffnete medikamente, die bei ZIMMERTEMPERATUR (max. 24 Grad) gelagert wurden. bei höheren temperaturen - jenseits der 30 grad können die sehr schnell, sehr stark leiden!


Die Medikamente habe ich am 03.04.2008 erworben (Beleg liegt vor), dann lagen sie bis 08.05. bei mir im Kühlschrank.
Vom 08. - 17. 05. waren die Medikamente tagsüber in meinen Zega - Cases, nachts immer im Hotelzimmer (1x Zelt in Ungarn).

Die Route: D - A - Ungarn - Ukraine - Russ. Förderation - Kasachstan

In Kasachstan waren wir vom 17. - 29. Mai, allerdings lagen die Medikamente da im Kühlschrank unserer Unterkunft

Den Verpackungen sieht man den Motorrad - Transport zwar an, sind aber alle ungeöffnet.

Gekauft haben wir das ganze Zeug, weil wir ursprünglich über Zentralasien - China - Nepal nach Indien wollten. Durch einen technischen Defekt mussten wir leider abbrechen.

Ich hoffe das beantwortet alle Fragen zur Vergangenheit der Medikamente.

ausserdem machst du dich gerade strafbar, da in deutschland nur apotheken medikamente handeln dürfen - und du handelst hier damit - nur als kleiner tip.


Wenn das so ist dann ziehe ich mein Verkaufs Angebot zurück.
Ich gebe die o.g. Medikamente zu den o.g. Unkostenbeiträgern zzgl. Versand ab. :wink:

Mal im ernst, wenn mich jemand aus dem Forum anzeigen sollte dann
- würde mich das sehr wundern
- wird das Verfahren sowieso eingestellt.

Ich gehe doch mal davon aus, das 90% der Motorräder auch nicht der StVZO entsprechen, was zwar nur eine Ordnungswiedrigkeit ist, aber...wo ist denn da der Unterschied :?:

BeitragVerfasst: 09.06.2008 19:30
von Enduroreisende
Hi Murg,

Mal im ernst, wenn mich jemand aus dem Forum anzeigen sollte dann
- würde mich das sehr wundern
- wird das Verfahren sowieso eingestellt.

Ich gehe doch mal davon aus, das 90% der Motorräder auch nicht der StVZO entsprechen, was zwar nur eine Ordnungswiedrigkeit ist, aber...wo ist denn da der Unterschied


Hast scho recht. Mir sind doch hier "unter uns" (hoffe ich jedenfalls), da sollte man etwas Gelassenheit erwarten dürfen/können.

Ich finde solche ggf. hilfreichen Angebote gut. Habe sie nämlich selbst schon getätigt :wink:

BeitragVerfasst: 10.06.2008 11:01
von Blitz
hey murg,
nochmal kurz dazu:
du verstösst hier (auch mit deinem neuen angebot gegen das handelsgestzbuch, das arzneimittelrecht und gegen das deutsche rezeptverbot/rezeptierverbot.
also erstens handelsstätte - nur apotheke
zweitens arzneimittel nur in apotheken, von apothekern
drittens sind das rezeptpflichtige arzneimittel, die in deutschland nur von ärzten verordnet und dann für eine bestimmte person abgegeben werden dürfen - insofern amtsanmassung noch dazu
wir sprechen hier von strafmassnahmen auf die bis zu 5 jahren gefängnis stehen können - insofern schwöre ich dir, das wenn das einer anzeigen würde, das ganze weder eingestellt noch im sande verlaufen würde - darum hatte ich meinen milden tip hier mal abgegeben.
du kannst jederzeit es jemandem "privat" leihen oder schenken - auf eigene gefahr (du könntest dafür auch eine "versandpauschale o.ä. verlangen - aber du darfst es niemals gegen was auch immer anbieten zum verkauf.
ausserdem könnte auch der forumbetreiber dafür eins drüber bekommen - und das sollte man bei aller liebe nicht vergessen, das man hier einem anderen schaden zufügen könnte, denn der forumbetreiber ist für so etwas - wenn also rechtlich nicht einwandfreie angebote in seinem forum getätigt werden - mit dran.
ansonsten interessiert mich das wenig was du machst, ich werde dich und den forumbetreiber auch bestimmt nicht anzeigen, aber hoffentlich kannst du den erwerber auch dann aufklären, wann er welches antibiotikum einsetzen soll, also welchesymptome auftreten können/sollen und was er dann nehmen soll von deinen sachen etc.
das dazu
als ratschlag eines apothekers
blitz

BeitragVerfasst: 18.06.2008 21:41
von murg
Der Tipp mit der Haftbarkeit der Forenbetreiber ist gut - ich kläre das gerade mit Dirk. Zu Deiner Anmerkung ob ich den potentiellen Käufer medizinisch "beraten" kann...Natürlich kann ich das nicht! aber jeder der eine Fernreise unternimmt berät sich ausführlich mit einem Reisemediziner - und der kann mit Sicherheit fundierte Auskünfte geben.

Trotzdem Danke für deine Meinung, auch gerade als Apotheker.

Gruß,