Motorradreiseforum Motorradkarawane Motorrad-Reise-Treffen Gieboldehausen Karawane - Kultur grenzenlos

reservekanister bläht sich auf in der sonne

Welcher Schlafsack? Benzinkocher gesucht? Zelt zu verkaufen?

reservekanister bläht sich auf in der sonne

Beitragvon Nashman » 17.05.2008 15:26

Servus,

hab da eine wahrscheinlich doofe Frage. Hab an meinen Koffern einen Benzinreservekanister. Der bläht sich in der Sonne extremst auf so das ich schon angst habe das er bald platzt.

Gibts da irgendeinen trick wie man das verhindern oder zumindest vermindern kann?

Möchte eigentlich auf ner Reise nicht alle halbe Stunde anhalten müssen nur um den Kanister wieder ein bisschen zu entlüften.

Gruß Mark
Nashman
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.03.2008 10:47
Wohnort: Erding

Beitragvon Ralf&GS » 17.05.2008 18:11

Hallo Marc,
das Entlüften alle halbe Stunde kannst du dir schenken - das Benzin wird sich nämlich im Kanister immer wieder in der Wärme neu ausdehnen. Durch den Druckausgleich verlierst du außerdem (kostbaren) Kraftstoff - Benzin ist eben eine besonders "flüchtige" Flüssigkeit!

Eigentlich müssten die Kanister grundsätzlich so konstruiert sein, dass sie dem Druck standhalten. Stahlkanister sind dabei formstabiler als solche aus Kunststoff. Trotzdem ist es - da muss ich dir zustimmen - kein schöner Anblick.

Um eine starke Erwärmung zu verhindern würde neben einer hellen Außenfarbe eigentlich nur eine wirksame Isolierung helfen. Eventuell klappt es, wenn du ein (altes und möglichst helles) Frottee-Handtuch um den Kanister wickelst und dann zusammen anschnallst. Dann wird die Sonnenenergie nicht unmittelbar an den Kanister weitergegeben. Aber ausprobiert habe ich das selber auch noch nicht.
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 687
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Beitragvon Nashman » 17.05.2008 18:31

Hallo Ralf,

Merci für die Antwort.

Dann hoffe ich mal das der Kanister auch so Konstruiert ist und das aushält. Die Idee mit dem Handtuch werde ich mal testen vielleicht bringt es ja was.

Gruß Mark
Nashman
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.03.2008 10:47
Wohnort: Erding

Beitragvon Matthes » 17.05.2008 23:31

Wir hatten die Kanister immer etwas eingedrückt und dann zugeschraubt.

Allerdings waren unsere Kanister leer und es dehnte sich nur die Luft aus, die darin war.
Die Ausdehnungskoeffizienten kenn ich jetzt nicht.
bye,
Matthes

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Ein verregneter Tag draußen ist besser als ein sonniger Tag im Büro !!!
Benutzeravatar
Matthes
 
Beiträge: 431
Registriert: 23.05.2004 20:47
Wohnort: tief im Spessart

Beitragvon Max » 18.05.2008 10:17

Hallo,

wir kennen dieses Problem auch.
Am Besten die Kanister entweder komplett leer (falls sinnvoll),
oder richtig voll zu machen.

Halbvolle Kanister dehnen sich besonders auf. Großer Gasanteil
im Kanister.

Grüße

Uli + Matthias

http://www.umdiewelt.de/Die-Amerikas/Su ... tel-0.html
Max
 
Beiträge: 53
Registriert: 07.08.2007 13:52
Wohnort: Lautertal-Reichenbach (Odenwald)

Beitragvon Nashman » 18.05.2008 11:36

Hallo,

Kanister war immer randvoll. Voller ging schon nicht mehr ohne überzulaufen.

Leer bringt mir leider nicht viel.

Das mit dem Zusammendrücken vor dem Zuschrauben hatte ich auch mal getestet allerdings ist dann sobald sich der Kanister auf normale Größe ausgedehnt hat so viel Gas im Kanister das er sich noch schneller ausdehnt.

Gruß Mark
Nashman
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.03.2008 10:47
Wohnort: Erding

Beitragvon Matthes » 18.05.2008 11:43

Nashman hat geschrieben:Leer bringt mir leider nicht viel.


Das ist verständlich. :wink:
bye,
Matthes

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Ein verregneter Tag draußen ist besser als ein sonniger Tag im Büro !!!
Benutzeravatar
Matthes
 
Beiträge: 431
Registriert: 23.05.2004 20:47
Wohnort: tief im Spessart

Beitragvon Dalin » 18.05.2008 23:50

Hi Mark,
ich wuerde es auch mit dem hellen Frotteetuch probieren. Wuerde es dazu aber nass machen. Auf diese Art und Weise kann man Bierfaesser kuehlen (Verdunstungskaelte), warum soll es dann nicht auch beim Benzinkanister funktionieren. :idea:
Cheers, Dalin

LC8 950 ADV
Benutzeravatar
Dalin
 
Beiträge: 204
Registriert: 02.11.2005 01:15
Wohnort: Galway/IRL

Beitragvon Nashman » 19.05.2008 08:56

Dalin hat geschrieben:Hi Mark,
ich wuerde es auch mit dem hellen Frotteetuch probieren. Wuerde es dazu aber nass machen. Auf diese Art und Weise kann man Bierfaesser kuehlen (Verdunstungskaelte), warum soll es dann nicht auch beim Benzinkanister funktionieren. :idea:


Na da hätte ich doch eigentlich auch selber drauf kommen können. Danke dir vielmals werde es baldmöglichst mal testen ob es klappt

Gruß Mark
Nashman
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.03.2008 10:47
Wohnort: Erding

Beitragvon Ralf&GS » 19.05.2008 18:31

Das mit dem nassen Handtuch ist glaube ich keine dauerhaft gute Lösung!

Jeder von uns weiß, dass eine regennasse Jacke bei Sonne und Fahrtwind ruckzuck wieder trocken ist. Also macht die Sache nicht unnötig kompliziert: zuerst musstet ihr anhalten um den Druck im Kanister abzulassen - möglicherweise müsst ihr nun anhalten um das Tuch regelmäßig zu befeuchten (aber nachdem euch das Wasser ausgegangen ist, müsstet ihr dazu übergehen, möglichweise persönlichen "Druck abzulassen" :shock: , und dann hätte sich der Kreis geschlossen).

:lol:

Ich denke, ein trockenes und helles Tuch reicht...
Ralf

http://schimmi.de.to
_________________________
On a dark desert highway,
cool wind in my hair...
Benutzeravatar
Ralf&GS
 
Beiträge: 687
Registriert: 08.03.2007 15:48
Wohnort: ... am Harz

Beitragvon Nashman » 19.05.2008 19:53

Ralf. hat geschrieben:Das mit dem nassen Handtuch ist glaube ich keine dauerhaft gute Lösung!

Jeder von uns weiß, dass eine regennasse Jacke bei Sonne und Fahrtwind ruckzuck wieder trocken ist. Also macht die Sache nicht unnötig kompliziert: zuerst musstet ihr anhalten um den Druck im Kanister abzulassen - möglicherweise müsst ihr nun anhalten um das Tuch regelmäßig zu befeuchten (aber nachdem euch das Wasser ausgegangen ist, müsstet ihr dazu übergehen, möglichweise persönlichen "Druck abzulassen" :shock: , und dann hätte sich der Kreis geschlossen).

:lol:

Ich denke, ein trockenes und helles Tuch reicht...


naja stimmt auch wieder, aber dann hätte man wenigstens immer mal ne andere ausrede warum man ne pause machen "muss" *g*
Nashman
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.03.2008 10:47
Wohnort: Erding

Re: reservekanister bläht sich auf in der sonne

Beitragvon Manfred S. » 19.05.2008 23:30

Nashman hat geschrieben:Gibts da irgendeinen trick wie man das verhindern oder zumindest vermindern kann?


Hallo Nashman,

kein Trick, einfaches Wegwerfen hilft.

Ich hatte auch mal so eine Plastikbeule, die mich immer wenn es über 30 Grad ging, extrem genervt bzw. geängstigt hat. Habe mir dann zwei kleine Metallkannister (ex NVA) besorgt und bin seitdem viel entspannter in warmen Gegenden.

Explosionsfreie Grüße

Manfred
Der Weg ist das Ziel
Manfred S.
 
Beiträge: 29
Registriert: 26.11.2007 22:31
Wohnort: Nähe Neumünster

Beitragvon GG71 » 20.05.2008 12:13

Nicht randvoll machen,
die haben doch eine Max-Befüllung-Markierung damit oben noch Platz (Luft) übrig bleibt für Ausdehnung.

BTW - Eine IMHO sehr praktische Sache: [LINK]
Ciao:
GG ;-)
GG71
 
Beiträge: 23
Registriert: 05.02.2005 20:32
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Nashman » 20.05.2008 13:12

GG71 hat geschrieben:Nicht randvoll machen,
die haben doch eine Max-Befüllung-Markierung damit oben noch Platz (Luft) übrig bleibt für Ausdehnung.

BTW - Eine IMHO sehr praktische Sache: [LINK]


Also meine Kanister haben keine Max. Markierung. Und wenn mich nicht alles täuscht ist die Ausdehnung um so größer je mehr platz für die Gasentwicklung bleibt. Zumindest hatte ich das Gefühl als ich den Kanister mal nicht ganz voll hatte das er sich noch viel schneller und vorallem auch stärker aufgebläht hat.
Nashman
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.03.2008 10:47
Wohnort: Erding

Beitragvon Manfred S. » 20.05.2008 13:57

Hallo Nashman.

guckst Du hier:

http://www.fahrzeugausruestung.de/kateg ... l?kat=1024

und alle Sorgen sind vorbei.

Plastikfreie Grüße

Manfred
Der Weg ist das Ziel
Manfred S.
 
Beiträge: 29
Registriert: 26.11.2007 22:31
Wohnort: Nähe Neumünster

Nächste

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste